Gesellschaft0

Evangelisches Dekanat Alsfeld organisiert Fahrt zum Kirchentag für Jung und AltDekanat bietet Fahrt zum Kirchentag in Berlin

ALSFELD (ol). Zum Reformationsjubiläum zieht es im Mai auch den evangelischen Kirchentag an historische Stätten: der Abschlussgottesdienst wird mit etwa 100.000 Besuchern unter freiem Himmel in Wittenberg stattfinden.

Zuvor gibt es dreieinhalb Tage Programm im 40-Bahnminuten entfernten Berlin. Das berichtet das Evangelische Dekanat Alsfeld in einer Pressemeldung. Das Evangelische Dekanat Alsfeld bietet Jugendlichen und Erwachsenen eine Fahrt zu evangelischen Kirchentag an. Anmeldeschluss ist am 27. Februar.

Alle zwei Jahre findet in einer deutschen Metropole ein Kirchentag statt. Und das bedeute: etwa 100.000 Besucher, 2.500 Veranstaltungen und Übernachtungen in Schulen oder Privatquartieren. Schon lange würden Kirchentage als „Zeitansage“ der Gesellschaft gelten, weil dort aktuelle, kontroverse Themen verhandelt würden, dieses Mal unter dem Bibelwort „Du siehst mich“ (1. Moses 16,13). Für das Hauptprogramm von Donnerstag bis Samstag gebe es unzählige Formate: kleine Workshops und riesige Open-Air-Konzerte, Gottesdienste und Diskussions-Podien, offenes Singen und Ausstellungen, Bibelarbeiten und Selbsterfahrungskurse.

Eingerahmt sei jeder Kirchentag von einem Eröffnungsogttesdienst am Mittwoch mit anschließendem „Abend der Begegnung“, einem kulturellen und kulinarischen Angebot in der jeweiligen Innenstadt, sowie einem Abschlussgottesdienst am Sonntag. Die Besonderheit dieses Mal: Kirchentagsprogramm und Abschlussgottesdienst finden an verschiedenen Orten statt. Mit Sonderzügen und Bussen werden die Teilnehmer am Samstagabend oder Sonntagfrüh von Berlin nach Wittenberg fahren.

Im Reiseangebot des Dekanats ist das alles enthalten: Die Fahrt von Alsfeld und Lauterbach nach Berlin am 24. Mai, von Berlin nach Wittenberg und von dort zurück in den Vogelsberg am 28. Mai, Eintrittskarte zum Kirchentag (einschließlich Bus- und Bahnnutzung in Berlin und Potsdam) Programm und Unterkunft. Jugendliche ab 13 Jahren können in einer eigenen Gruppe unter Leitung von Gemeindepädagoge Valentin Zimmerling mitfahren und werden gemeinsam in einer Schule untergebracht. Erwachsene Teilnehmer können zwischen Gruppenquartier und Unterkunft bei privaten Gastgebern wählen. Ihr Ansprechpartner beim Dekanat ist Bildungsreferent Ralf Müller. Für alle Teilnehmer gibt es am 9. Mai um 18 Uhr in Alsfeld ein Informationstreffen. Anmeldeformulare gibt es im Dekanatsbüro (Telefon: 06631 / 911490) und im Internet unter www.Alsfeld-evangelisch.de