Blaulicht0

Langjähriger Wehrführer der Schwärzer Feuerwehr gibt sein Amt nach 35 Jahren weiterGenerationswechsel bei der Schwärzer Feuerwehr

SCHWARZ (ol). Die Freiwillige Feuerwehr Schwarz hat einen neuen Wehrführer. Marco Allendorf wurde von den Mitgliedern in der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt. Er löst damit den bisherigen Wehrführer Arno Eidt ab, der 35 Jahre lang die Einsatzabteilung der Schwärzer Feuerwehr geführt hat und aus Altergründen für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stand.

 

In seinem letzten Bericht als Wehrführer konnte Arno Eidt auf ein Jahr mit mehreren kleinen technischen Hilfeleistungen, wie dem Abstreuen von Ölspuren, zurückblicken. Auch habe man regelmäßig Übungen durchgeführt, teilweise mit Wehren aus den benachbarten Ortsteilen des Gründchens, berichtet die Schwärzer Feuerwehr. Besonders freue man sich darüber, dass es gelungen sei einige junge Menschen für den aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr zu begeistern und diese nun den Grundlehrgang absolvierten. Seinen besonderen Dank richtete Eidt, der weiterhin als 1. Vorsitzender der Schwärzer Feuerwehr erhalten bleibt, an die Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr. „Mit eurem Engagement tragt ihr maßgeblich zur Sicherheit der Menschen in Schwarz bei“, so Eidt.

 

Dank und Anerkennung für die 35jährige Amtszeit des bisherigen Wehrführers standen dann auch im Mittelpunkt der Grußworte von Bürgermeister Lars Wicke und Stadtbraninspektor Michael Jahnel. Beide zollten Arno Eidt nicht nur Dank, Respekt und Anerkennung für die lange Dauer seiner Wehrführertätigkeit, sondern hoben auch „die enormen Verdienste für das Feuerwehrwesen in Schwarz, aber auch im gesamten Gründchen“ hervor.

Auch der neue Wehrführer Marco Allendorf bedankte sich mit einem Präsent bei Arno Eidt und blickte seiner neuen Aufgabe angesichts einer Einsatzabteilung, bestehend aus einer „guten Mischung“ aus erfahrenen und jungen, neuen Feuerwehrmännern optimistisch entgegen.