Gesellschaft1

38. Fealler Bauern-und Spezialitätenmarkt am Freitag, den 17. Juli in Groß-FeldaFrisches Obst, über 100 Apfelsorten und ein selbstgemachter Apfelsecco

GROß-FELDA (ol). Trotz der ersten Corona-Lockerung, ist es besonders wichtig die regionalen Ressourcen anzunehmen und zu nutzen, was wiederum Regionalität und Unterstützung der heimischen Landwirtschaft bedeutet. Genau das hat sich der Gewerbeverein Feldatal mit seinem Fealler Bauern- Spezialitätenmarkt vorgenommen. In einer kleinen Serie stellt der Gewerbeverein nun seine Standbetreiber vor – passend vor dem Markt am Wochenende. Heute mit: Obsthändlerin Heike Sauerbier vom Warthof in Grünberg.

In den einführenden Worten des Gewerbevereins heißt es, die bekannten Anbieter des Bauern- und Spezialitätenmarktes seien auch dieses Jahr wieder mit dabei, hinzu kommen neue Anbieter. Dort werde eine große Auswahl an Lamm, Schaf, Fisch, Eier, Käse, Honig, Schweine- und Rindprodukte, Marmelade, Joghurt, Wildwurst und leckerem Bauernbrot angeboten.

Heute: Obsthändlerin Heike Sauerbier vom Warthof in Grünberg

Welche Waren bietet ihr an?
Obst der Saison, von Äpfeln, Birnen, Erdbeeren, Himbeeren, Johannis.- Stachelbeeren bis Zwetschgen. Dazu gibt es verschiedene leckeren Obstweine, Säfte und Aufstriche

Seit wann gibt es euren Betrieb?
Seit 1989

Wie kamst du in den Betrieb?
Ich bin in den elterlichen Betrieb „reingewachsen“ und möchte den Betrieb ausbauen und fortführen

Wann warst du das erste Mal als Aussteller in Groß-Felda?
Ich bin von Beginn an, also seit 2016, dabei

Was ist Eure Spezialität/Besonderheit?
Wir bauen über 100 Apfelsorten an, darunter sind auch viele verschiedene Sorten für Allergikerpage1image54793360 page1image54793472

Welches deiner leckeren Produkte magst du am liebsten?
Einfach alles – das vollreife Obst gibt ein besonderes Aroma, ist frisch und bietet ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Es ist ein tolles Gefühl und macht viel Spaß, wenn man seine Produkte von der Entstehung als Pflanze, bis zur Verarbeitung im Glas/Flasche „begleitet“. Mein Favorit ist unser selbstgemachter Apfelsecco, der „Äbbelino“, sehr lecker nach einem Markttag – einfach perfekt.

Was gefällt dir am Fealler Bauernmarkt am besten?
Die Leute, sowohl von der Organisation als auch die Kunden sind immer sehr nett und gut gelaunt. Als Aussteller fühlt man sich sehr gut aufgehoben, da auch immer ein Ansprechpartner da ist. Echt super!

Ein Gedanke zu “Frisches Obst, über 100 Apfelsorten und ein selbstgemachter Apfelsecco

  1. Das gibt es eben nirgendwo sonst und der Pomologe freut sich. Allein wegen der Erhaltung, Vermarktung und Weiterverarbeitung dieser vielen (alten) Apfelsorten!
    Wo findet man das noch? Mit guten Ideen und einem Angebot für „Kenner“ kann sich die Landwirtschaft auch weiterhin behaupten. Der Kunde muss nur wissen, wo er das entsprechende Angebot findet.

    12

Comments are closed.