Tas Team beim Finalturnier (v.l.): Benjamin Landenberger, Elias Schmidt, Elias Lippert, Paul Steinwandter, Torwart Moritz Kirsch, Sebastian Simon, Jan-Ole Hecker, Lennart Elsing, Lars Spernau, Kevin Welk, Trainer Frank Böcher. Es fehlt Torwart Niklas Lang. Foto: privat

AlsfeldSport0

Handball: die männliche C-Jugend musste sich lediglich Melsungen/Körle/Cuxhagen geschlagen gebenAlsfelder C-Jugend wird Vize-Bezirksmeister

ALSFELD (ol). Am Sonntagvormittag ging es für die männliche C-Jugend in die Kreissporthalle nach Petersberg. Hier wurde im Rahmen eines Viererturnieres die Bezirksmeisterschaft des Handballbezirks Melsungen/Fulda ausgespielt. Hierfür qualifizierte sich der TVA als Tabellenerster der Südgruppe.

Gegner waren der Tabellenzweite und „Dauerrivale“ JSG Fulda/Petersberg, sowie die beiden qualifizierten Mannschaften aus der Nordgruppe TV Hersfeld II und mJSG Melsungen/Körle/Cuxhagen II, berichtete der TVA in einer Pressemeldung.

Nach einer knappen Niederlage gegen den späteren Bezirksmeister mJSG Melsungen/Körle/Cuxhagen, einem umkämpften Unentschieden gegen die JSG Fulda/Petersberg und einem deutlichen Sieg gegen den TV Hersfeld konnte man das Turnier auf dem 2. Tabellenplatz beenden.

Die Spiele des TVA: mJSG Melsungen/Körle/Cuxhagen II gegen TV Alsfeld  10:8 (7:4)

Nach einem nervösen Beginn beider Mannschaften stand es bis zur 3. Minute 1:1. Die Melsunger Mannschaft konnte ihre Nervosität als erstes in den Griff bekommen und zogen innerhalb von drei Minuten auf 5:1 davon. Für den TVA stand mehrmals der Pfosten oder der gegnerische Torhüter einem Torerfolg im Weg. Trotzdem schafften sie es, sich bis zur Halbzeitpause (nach 12:30 Minuten) auf 4:7 heranzukämpfen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich Melsungen schnell auf 4:9 ab. Beim Stand von 5:9, nach knapp 18 Minuten, nahm der Alsfelder Trainer eine Auszeit in der er die Mannschaft nochmal neu einstellte und motivierte. Bis zum Ende der Partie gelang den Melsungern nur noch ein Torerfolg, trotzdem ging das Spiel mit 10:8 verloren. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre gegen diesen starken Gegner sicherlich mehr drin gewesen.

Der TVA: Moritz Kirsch (Tor), Sebastian Simon, Lars Spernau (1), Jan-Ole Hecker, Elias Lippert, Benjamin Landenberger, Elias Schmidt, Paul Steinwandter (2), Lennart Elsing (2), Kevin Welk (3)

TV Alsfeld gegen JSG Fulda/Petersberg  14:14 (7:7)

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf die bekannte Mannschaft der JSG Fulda/Petersberg. In dieser kampfbetonten Partie gelang es dem TVA lediglich zu Beginn einen Zweitorevorsprung herauszuwerfen (5. Min 4:2). Ab dem 5:5 in der 8. Minute sollte es keiner Mannschaft mehr gelingen mit mehr als einem Tor in Führung zu gehen. Beim Stand von 7:7 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wechselte die Führung ständig. Durch viele zweifelhafte und einseitige Schiedsrichterentscheidungen wurde das Spiel immer hektischer und zerfahrener und für die Zuschauer mit Sicherheit nicht schön anzuschauen. 40 Sekunden vor Schluss beim Stand von 14:14 nahm Frank Böcher nochmal eine Auszeit für den TVA. Man wollte den letzten Angriff bis zum Ende ausspielen und so mit der letzten Aktion noch den Sieg einfahren. Leider wurde der letzte Angriff mit einem Foul unterbunden und der Freiwurf konnte nicht verwertet werden. So blieb es beim Unentschieden.

Der TVA: Moritz Kirsch (Tor), Sebastian Simon, Lars Spernau (4), Jan-Ole Hecker (1), Elias Lippert, Benjamin Landenberger (1), Elias Schmidt (2), Paul Steinwandter (2), Lennart Elsing (4), Kevin Welk

TV Hersfeld II gegen TV Alsfeld  9:19 (5:12)

Im letzten Spiel des Tages spielte man gegen die 2. Mannschaft des TV Hersfeld. Bereits nach drei Minuten sah sich der Hersfelder Trainer gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um den Alsfelder Lauf beim Stand von 3:0 zu unterbrechen. Die Alsfelder nutzten jedoch weiter die sich ihnen bietenden Räume in der Hersfelder Deckung und zogen auch Dank einer guten Abwehrarbeit und Torhüterleistung von Moritz über 5:0 (5. Min) und 7:4 (8. Min) bis zur Halbzeit auf 12:5 davon. In der 2. Halbzeit dauerte es fast fünf Minuten bis beide Mannschaften jeweils ein Tor warfen. Danach wurden die Alsfelder Angriffe wieder besser zu Ende gespielt und man konnte bis zum Schluss auf 19:9 davonziehen. Alle Spieler bekamen reichlich Einsatzzeit und somit wurde es ein schöner Abschluss des Tages.

Der TVA: Moritz Kirsch (Tor), Sebastian Simon, Lars Spernau, Jan-Ole Hecker (1), Elias Lippert, Benjamin Landenberger (3), Elias Schmidt, Paul Steinwandter (3), Lennart Elsing (8), Kevin Welk (4)

Die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen präsentierte sich insgesamt als stärkste und konstanteste Mannschaft des Turniers und konnte nach dem knappen Sieg gegen den TVA und zwei deutlichen Siegen gegen Hersfeld und Fulda verdient den Bezirksmeistertitel feiern. Aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses belegte der TVA vor der JSG Fulda/Petersberg den 2. Platz, letzter wurde der TV Hersfeld II. „Wir freuen uns am Ende der Saison über den Vizemeistertitel“, so ein glücklicher Frank Böcher.