ab 2.6.

AlsfeldLifestyleSport5

Erweiterte Traingsfläche im Injoy in Alsfeld: Pur-Trainingsbereich nimmt Form anInjoy erweitert um Pur-Trainingsbereich

SONDERTHEMA | ALSFELD (ls). Die ersten Feiertage sind vorüber, die Weihnachtsgans ist verspeist und plötzlich fühlt man sich so um die zehn Kilo schwerer. Auch das große Silvester-Dinner wartet noch darauf, verspeist zu werden. Und was bleibt übrig? Lästige Pfunde und der Neujahrsvorsatz, diese so schnell wie möglich wieder abzutrainieren – und dafür hat sich das Injoy in Alsfeld wieder einmal etwas einfallen lassen.

Gänsebraten mit Rotkohl und Knödeln, Steaks, Entenbrustfilets, Kroketten, süße Sahnepuddings und zwischendurch noch eine üppige Kuchen- und Plätzchenauswahl: Über die Weihnachtsfeiertage können sich schon mal einige Kalorien ansammeln. Klar, dass man die nach den Feiertagen möglichst schnell wieder loswerden möchte. Aber Achtung: bloß nicht auf eine einseitige Diät reinfallen.

Pur Mitgliedschaft im Injoy in Alsfeld

„Das Hungern nach den Festtagen ist unnötig“, so Fitnessexperte Alexander Graulich vom Injoy in Alsfeld. Eine ausgewogene Ernährung und Sport seien da die bessere Wahl. Und pünktlich zum Jahreswechsel gibt es dort ein neues Angebot: die Pur Mitgliedschaft im neuen Trainingsbereich des Fitnessstudios. Dazu wurde das ehemalige Badmintonfeld komplett umstrukturiert und zu einem neuen Trainingsbereich umfunktioniert.

Auch die Kunden wurden mit einbezogen in den neuen Bereich: Auf der Facebookseite des Fitnessstudios konnte über die Farbgebung der Umkleidekabinen abgestimmt werden. Foto: ls

Auch die Kunden wurden mit einbezogen in den neuen Bereich: Auf der Facebook-Seite des Fitnessstudios konnte über die Farbgebung der Umkleidekabinen abgestimmt werden. Foto: ls

Wo früher Bälle Federbälle über das Netz geschlagen wurden, stehen jetzt Laufbänder, Stepper und Fahrräder. Ausgerichtet ist die Pur-Mitgliedschaft für alle, die ihren Schwerpunkt auf das reine Training mit Hanteln und Fitnessgeräten legen – Zusatzleistungen, die bei einer klassischen Mitgliedschaft obligatorisch sind, treten im neuen Trainingsbereich in den Hintergrund. „Ab 4,90 Euro in der Woche können die Kunden im neuen Pur-Bereich trainieren. Dazu kann der Freihantelbereich genutzt werden, der Green Tower in der Körperwerkstatt oder Herzkreislauftraining und Gerätetraining auf der neuen Fläche“, erklärte Graulich.

Auch der Freihantelbereich kann dabei eigenständig genutzt werden. Foto: ls

Auch der Freihantelbereich kann dabei eigenständig genutzt werden. Foto: ls

Neu hinzugefügt wurden Einlassschranken und neue Umkleidekabinen – über deren Farbe man sogar auf Facebook abstimmen konnte – auf der gut 450 Quadratmeter großen Fläche. Optional zubuchbar sind bei diesem Angebot noch weitere Optionen – beispielsweise eine Getränkeflatrate, eine Solariumflatrate, eine Wasserbett-Massageliege oder unterschiedliche Gruppenfitnesskurse.

Absolut zum Auspowern: der Green-Tower ist ebenfalls im Preis enthalten. Foto: ls

Absolut zum Auspowern: der Green-Tower ist ebenfalls im Preis enthalten. Foto: ls

Neue Änderungen in der Classic Mitgliedschaft

Im Gegensatz zur Pur-Mitgliedschaft, bietet die klassische Mitgliedschaft ab 14,90 Euro pro Woche einiges mehr. Ein umfangreicheres Angebot und qualifizierte Betreuung, sowie weitere Zusatzleistungen stehen hier im Vordergrund. Neu mit dabei: Das Zirkeltraining mit dem eGym- und Milon-Zirkel, bei dem sich die Geräte stetig so einstellen, dass man am Maximum seiner Kraft arbeitet.

Auch sonst wird sich im Injoy in Alsfeld im neuen Jahr einiges tun, worauf man sich freuen kann: neuer Boden, neuer Bistrobereich und eine neue Farbgebung des Studios nach den aktuellen Injoy-Standards – pünktlich zum neuen Jahr darf man sich wieder auf etwas freuen.

Weitere Eindrücke aus dem Pur-Trainingsbereich:

ol_injoy-15
ol_injoy-28
ol_injoy-9
ol_injoy-24
ol_injoy-21
ol_injoy-18
ol_injoy-10
ol_injoy-12
ol_injoy-11
ol_injoy-2
ol_injoy-8
ol_injoy-7
ol_injoy-4
Luisa Stock
Studierte in Gießen Germanistik und Kunstgeschichte und ist seit Juli 2016 Volontärin bei Oberhessen-live.

5 Gedanken zu “Injoy erweitert um Pur-Trainingsbereich

  1. Hier werden aber auch Äpfel mit Birnen verglichen… Das neue Studio betreibt doch ein ganz anderes Konzept. Discounter Fitness gegen Gesundheitszentrum. Natürlich ist dies teurer, einen VW bekommt man leider auch noch nicht zu dem Preis eines Kias. Dafür bekommt man natürlich auch ’ne Ecke mehr, wie u.a. Betreuung, Gruppenfitness, Sauna, elektronische Zirkelsysteme etc. Wenn man dann die Preise; 35€ neues Studio (bei Jährlicher vorrauszahlung!) bzw. Injoy (monatliche Gebühr von 20€ bzw. 60€ für das Komplettpaket); sieht, vergleicht und den Mehrwert betrachtet, sieht das in meinen Augen schon ganz anders aus. Beiden Studios einen guten Start, Alsfeld braucht beide! :)

    12

    11
  2. Für alle diejenigen die gerne getreu dem Motto „Geiz ist geil „leben und die maximale Leistung für minimalsten finanziellen Aufwand erwarten….vergleichen, verhandeln darf und muss erlaubt sein…aber immer schön daran denken…heimische Arbeitsplätze zu erhalten gibt es auch nicht für lau…

    6

    25
  3. Siehe Da.Es muss sich erst etwas tun am Fitnessmarkt in Alsfeld damit das Injou Alsfeld mal vom hohen Ross herabsteigt.Komisch,warum ging das früher nicht?
    Da war kein Entgegenkommen.Kundenorientierung mit deren Wünschen und Bedürfnissen ein Fremdwort.
    Naja,Konkurenz belebt ja,wie schon erwähnt das Geschäft.
    Es wird auch Zeit.
    Die waren preislich mit ihren Knebelverträgen so flexibel wie eine Bahnschranke.
    Mit besten Wünschen.
    Viel Erfolg für das neue Jahr

    34

    1
  4. Wenn ich es mit dem neuen Studio vergleiche bin ich trotzdem teurer im Monat. Und muss mich 2 Jahre binden.

    16

    2
  5. Siehe da, Konkurrenz belebt das Geschäft. Das ist bereits der erste Erfolg vom zukünftig neuen Fitnessstudio am Kerber Gelände für die Kunden. Das sollten sich noch ein paar Läden in der Stadt hinsichtlich Service, FREUNDLICHKEIT und Sortiment auch mal
    gut überlegen.

    36

    0

Comments are closed.