VideoGesellschaft88

Mehrere Tausend Teilnehmer + Schlemmer fordert notfalls Ende der schwarz-grünen Koalition + Grünen-Bundespolitiker ausgebuhtGroßer Andrang wegen Protesten gegen A49 bei Dannenrod

DANNENROD (jal/ts). Im Kampf gegen die A49 sind an diesem Sonntag Tausende Menschen in die Umgebung von Dannenrod gekommen. Die Homberger Politikerin Barbara Schlemmer forderte die hessischen Grünen auf, zur Not die Koalition in Wiesbaden platzen zu lassen, wenn sie es nicht schaffen, den Bau der Autobahn zu verhindern.

Die Polizei, so berichtete ein OL-Reporter, hatte ungefähr einen Kilometer vor Dannenrod die Straße gesperrt, ließ nur noch in Ausnahmefällen Menschen in den Ort. Auf Twitter melden die Beamten, dass es keine Parkplätze in der Nähe der Veranstaltungsfläche gebe, an den Straßen dorthin parken viele Autos, es ist sehr windig.

Der Protest fand auf einem bepflanzten Acker statt, Ordner der Veranstaltung hielten die Menschen davon ab, auf eine benachbarte Wiese zu treten. Laut Polizei ist die Begrenzung auf die abgesperrte Fläche Teil der Auflagen der Stadt Homberg (Ohm), ebenso wie ein Alkoholverbot. Die Veranstalter rechneten im Vorfeld mit etwa 2000 Teilnehmern. Ein Polizeisprecher sagte zu OL, es sei durchaus mit einer Zahl „im vierstelligen Bereich“ zu rechnen. Als ihm seine Kollegen vor Ort etwa 500 Teilnehmer gemeldet hätten, habe es zeitgleich noch einen „großen Zulauf“ gegeben. Der Naturschutzbund BUND sprach später von mehr als 5000 Teilnehmern und berief sich auf eine eigene, mit Hilfe einer Drohne erstellte Schätzung. Die Polizei sprach hingegen um 14 Uhr von geschätzt 1500 bis maximal 2000 Menschen. Einem OL-Reporter vor Ort zufolge war die Schätzung der Polizei jedoch „definitiv“ zu gering. Es seien bereits etliche Menschen von der Veranstaltung in den Wald gegangen, berichtete der Reporter gegen 14.30 Uhr. Viele Teilnehmer sind mit dem Zug nach Stadtallendorf angereist, ein Shuttle-Bus brachte sie zur Veranstaltung. Etwa 130 Menschen waren mit dem Rad von Marburg angereist, sagte die Polizei.

Die Polizei, so sagte der Sprecher zunächst, rechnete für den Tag nicht mit größeren Problemen. Die Veranstaltung bestehe aus „bürgerlichem Klientel  – das sind Menschen, wie Sie und ich“, die heute gegen die Autobahn demonstrieren und danach wieder abreisen würden, sagte der Beamte. Auch im Nachhinein sprach die Polizei von einem „friedlichen Protest“. Was die Autos betreffe, die an vielen Orten parkten, werde die Polizei „großzügig“ agieren. So lange keine Rettungswege blockiert würden oder sich Anwohner beschwerten, nicht auf ihr Grundstück zu kommen, würde man die Autofahrer unbehelligt lassen.

Eine der Rednerinnen an diesem Tag war Barbara Schlemmer, Grünen-Politikerin aus Homberg (Ohm) und Mitglied des Bündnisses Keine A49. Beobachter sprachen von einem Redebeitrag, der es in Teilen vermochte, viel Begeisterung auszulösen. „Ihr werdet positiv in die Geschichte damit eingehen“, rief Schlemmer den jungen Aktivisten im Wald zu, die sich für den Kampf gegen die Autobahn einsetzen. In einem Interview forderte Schlemmer schließlich die hessischen Grünen auf, die Regierungskoalition mit der CDU platzen zu lassen, wenn sie es nicht hinbekommen, den von Berlin gewünschten und verordneten Bau der Autobahn absagen zu lassen.

Schlemmer verwies in ihrer Rede auch auf den neuen Fachbeitrag Wasserrahmenrichtlinie, welcher auf der Internetseite der Deges abrufbar ist. Das Gutachten habe sie „zutiefst erschauern“ lassen. Demnach könne eine Grundwassergefährdung „weitestgehend ausgeschlossen“ werden, wenn alle Maßnahmen und Bedingungen, die das Gutachten vorsehe, erfüllt würden, Die Deges, so Schlemmer, komme jedoch noch nicht einmal den Ausgleichsmaßnahmen nach, die den Eingriff in die Natur durch den Bau abmildern sollen. Schlemmer zitierte zudem Karl-Heinz Schäfer, den Chef des Zweckverbandes der Mittelhessischen Wasserwerke (ZMW), der vor kurzem der Hessenschau über den Bau der A49 gesagt hatte: „Für die mittelhessische Wasserversorgung wird das wie eine Operation am offenen Herzen.“

Ihr gehe es gut, sagte Schlemmer nach ihrer Rede zu OL. Sie stehe für ihre „absoluten Überzeugungen“ ein. „Man muss Haltung zeigen und das zeige ich hier.“ Mit Blick auf die Anzahl der Teilnehmer sagte sie: „Ich hätte nicht gedacht, dass man im oberhessischen Hinterland solche Menschenmengen zusammenbringen kann für so’ne Sache. Ich bin total überwältigt.“ Schlemmer, selbst Mitglied der Grünen, fügte an, dass die Partei nicht mehr wählbar sei, wenn sie weiter hinter der Räumung der Wälder mit Polizeieinsätzen und Gewalt stehe.

Für diesen Sonntag hatte sich mit Luisa Neubauer zudem eine der bekanntesten Vertreterinnen der Fridays for Future-Bewegung in Deutschland angemeldet. „Es geht hier nicht mehr ’nur‘ um einen Wald und eine Autobahn. Es geht um Verantwortung in Zeiten der Klimakrise, um die Notwendigkeit in großem Maße umzulenken um die ökologische Integrität der (schwarz-)Grünen, die mit jedem gefällten Baum weiter schwindet“, schrieb die Aktivistin auf Twitter.

Seit diesem Wochenende sind nicht mehr nur Wälder wie in Dannenrod besetzt, sondern auch die Baustelle der A49 bei Neuental. Die Polizei sagte gegenüber OL, solange die Baufirma am Wochenende nicht weiterbauen wolle, lasse man die Aktivisten gewähren und beobachte das Geschehen. Sollten die Bauarbeiten vonseiten der Firmen weitergehen, versuche man das Recht zu Bauen und das Recht der Demonstranten auf Protest in Einklang zu bringen, zum Beispiel, in dem man sie zunächst überreden wolle, an einen anderen Ort in der Nähe der Bauarbeiten umzuziehen. Die Aktivisten veröffentlichten ein Video, in dem sie sich unter anderem mit Bezug auf Ferrero in Stadtallendorf für eine lokalere Art des Wirtschaftens aussprachen.

Am Sonntag wurde auch bekannt, dass die Bundesgrünen ein Moratorium für alle neuen Autobahnen und Bundesstraßen fordern. Die Projekte sollen der Partei nach erst nach einer Überprüfung auf ihre Klimafreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit weiterverfolgt werden. Ausdrücklich fordert die Partei einen Baustopp für die A49.

Die A49 und das Dilemma der Grünen in der hessischen Landesregierung drohen dennoch zu einem Desaster für die Partei zu werden, weil sich Teile ihrer Kernwählerschaft von ihr abzuwenden scheinen. Auf der Veranstaltung in Dannenrod wurde der dort anwesende Bundesgeschäftsführer Michael Kellner massiv ausgebuht, während Jan Schalauske, Chef der hessischen Linken, Beifall bekam. Auf einem Transparent in der Menge war zu lesen „Nie wieder Die Grünen“.

Bundesgrüne fordern Moratorium für neue Autobahnen und Bundesstraßen

Auf die Frage, ob die Linken die neuen Grünen seien, sagte Schalauske: „Die Linken sind diejenigen, die für eine sozialökonomische Wende kämpfen, für mehr Investitionen in den Öffentlichen Nahverkehr, für einen Ausbau von regenerativen Energien.“ Insofern seien „die Linken auch grün“.

Kellner sagte auf die Frage, ob er auf einem eher unfreundlicheren Empfang eingestellt gewesen sei, er habe damit gerechnet, dass es keine „Sonnenblumen regnen“ würde. Ihm sei jedoch wichtig gewesen klarzumachen, dass die Grünen das Projekt „klimapolitisch und umweltpolitisch für einen Irrsinn halten“. Der Bau müsse gestoppt werden, der Schlüssel dafür liege jedoch im Bundesverkehrsministerium – und das wird mit Andreas Scheuer von einem CSU-Minister geführt.

„Was wäre das Ergebnis?“, erwiderte Kellner auf die Frage, ob es wie von Schlemmer gefordert nicht an der Zeit sei, die Koalition in Wiesbaden platzen zu lassen. Bis auf die Grünen und die Linken seien alle in Hessen für die Autobahn, eine Auflösung der Koalition würde an den parlamentarischen Gegebenheiten nichts ändern, sagte Kellner und verwies nochmals darauf, dass der Impuls zum Stopp des Baus aus Berlin kommen müsse. Und danach sehe es derzeit nicht aus.

Es habe in der Vergangenheit „sehr viele Momente“ gegeben, in denen nur 20 Menschen zusammengekommen seien und man sich gefragt habe, wie es mit dem Protest weitergehen solle, sagte eine Aktivistin aus der Baumbesetzung, die sich Charlie nennt, im Gespräch mit OL. Die jetzigen Teilnehmerzahlen zeigten, dass die Mobilisierung der A49-Gegner gut funktioniert habe, um ein breites Bündnis auf die Beine zu stellen. „Das macht mich wirklich glücklich“, sagte die Aktivistin. Sie begrüßte die Meldung, dass die Bundesgrünen sind für ein Moratorium gegen neue Autobahnen stark machen wollen, versicherte jedoch zeitgleich, dass man die hessischen Grünen „nicht aus der Verantwortung lassen“ werde.

Bilder der Veranstaltung

88 Gedanken zu “Großer Andrang wegen Protesten gegen A49 bei Dannenrod

  1. Dass ich das noch erleben muss!In einer Zeit der Klimakrise, die nun Realität geworden ist und weltweit rapid und in einem rapiden Tempo um sich greift,Wälder fast provokativ zu roden-für was auch immer ist für mich darauf angelegt-wie man so sagt!Die Stimmung weltweit im wahrsten Sinne schon angeheizt, jetzt noch das!Der Wald gehört uns-der Vogelsberg,Danneröder,Spessart,Odenwald-alles alte, germanische Wälder, man findet Tingstätten dort noch!Lass einfach unsere Wildnis in Ruhe-es sind unsere Wälder!!

    5
    22
  2. Ich finde wir sollten auf die Kommentare des Herrn Kirtorfer nicht mehr reagieren. Wir bieten ihm ein Forum wo er sich wichtig machen kann. Lassen wir ihn Schreiben was er will. Von diesem Gedankengut gibt es schon mehr als genug.

    8
    19
  3. @Dannenroederin

    Liebe Dannenröderin

    Klaus Meier hat doch völlig recht. Wenn die A 49 kommt wird die L 3343 zwischen Homberg und Dannenrod verlegt und zur Landesstraße aufgewertet mit einer Breite von 7,50 mtr. Die Landstraße zwischen Dannenrod und Appenrod wird zugemacht. Die Verbindung nach Appenrod wird eine Gemeindestraße sein ( besserer Feldweg) und keine offizielle Straße. Einziger Zubringer aus dem Kreis Marburg wird die L 3343 über die Ortsdurchfahrt Dannenrod sein. Ihre vielen Befürworter in Dannenrod und Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken. Viel Spass damit. Die L 3343 wurde bereits zu Zeiten von Herrn Dören bei der Vorplanung des Industriegebietes als Zubringer genannt. Sollte Ihnen das evtl. nicht bekannt sein?

    9
    16
  4. @Dannenroederin

    Warum Sie glauben, dass ich nur zeitweise „hier lebe“ erschließt sich mir nicht. Warum Sie auf den Zahlen Herumhacken ebensowenig. Macht es Sie glücklich Zwist und Unfrieden zu schaffen? Sie scheinen jedenfalls nicht zu den Menschen in Dannenrod zu gehören die sich für den Erhalt Ihrer Heimat und eine intakte Umwelt einsetzen Die eigene Bequemlichkeit scheint Ihnen wichtiger zu sein. Ich weiß nicht wie viele Menschen in unserem Dorf pro oder Kontra A49 sind. Ich weiss aber, dass fast alle gegen die Autobahn unterschrieben haben. Auch das gehört zur Redlichkeit. So nun können Sie weitermachen Ihren Frust abzureagieren.

    23
    16
    1. Ich sehe Zwist und Unfrieden? Soll ich lachen? Das macht doch die kleine Minderheit wie Sie, die diesen Gesetzesbrechern hier in Dannenrod noch Kost und Logis gratis an ihr illegal besetztes Waldstück bringen.

      Und weiterhin verbreiten Sie Lügen: Die Anzahl der Unterschriften auf den im Sommer gesammelten Pro A49 Petitions-Listen war hier genauso wie in allen Orten entlang von B62 und B3 überragend.

      Sie tun alle so, als würde der komplette Wald abgeholzt und die Autobahn durch Dannenrod verlaufen. Beides ist grober Unfug.

      25
      6
      1. @Dannenröderin was erwarten Sie noch von diese Leuten?

        Lügen und Lügen und widersprechen und erfinden mehr können die nicht weil diese Leute die Realität nicht gefällt und deswegen finden diese Leute keinen anderen Weg mehr und ich musste lachen was dieser für Sachen plötzlich labbert die nirgends wo steht und nicht bei deges Bauplan etc :D

        13
        3
  5. Sehr geehrter Herr oder Frau Kirtorfer, ich habe nichts gegen die Verwendung von Holz. Im Herrenwald wurde so gemezelt, dass das Holz nicht brauchbar sein dürfte. Ich habe etwas dagegen, dass ein Flora Fauna Habitat und ein Wasserschutzgebiet zerstört werden. Haben Sie gar kein Verständnis für die jungen Menschen, die sich um die Zukunft sorgen? Wahrscheinlich bekommen Sie ja sowieso Ihre Autobahn und die jungen Umweltaktivisten müssen früher oder später aufgeben. Sie haben wenigstens für ihre Zukunft in Deutschland gekämpft, sich eingesetzt für ihre noch nicht geborenen Kinder und Kindeskinder. Diese Generation werden die Politiker, Lehrer, Ärzte, Künstler, Psychologen, Pädagogen, Arbeiter und Handwerker von morgen sein.Sie werden in einer Welt zurechtkommen müssen, die die letzten zwei Generationen für mehrere hundert Jahre im Voraus verbraucht hat. Um ihre Überfluss-, Wegwerf-und Konsumgesellschaft gnadenlos bis zum bitteren Ende, gegen jeden Rat der Klimaforscher und Hydrologen, in grenzenlosem Egoismus weiter zu führen. Ich höre kein Mitgefühl, keine Achtung für das Leben, keine Vernunft in Ihren Worten.

    13
    18
    1. Lieber Steuerzahler,
      Sie leben wie Ihre Demonstranten in Ihrer eigenen, selbstgefälligen Welt.

      Auf der einen Seite sprechen Sie von der Achtung vor dem Leben. Auf der anderen Seite wird über Frau Schlemmer am Sonntag berichtet :

      „Sie dankte ausdrücklich den jungen Menschen, »die das hier alles mit ihren Körpern verteidigen.
      Gleich am Montag brachten 5 junge Leute ihren „Körper“ unter mannshohen Holzstapeln.
      Mit euch kann man nicht diskutieren.

      13
      4
      1. Wieso? Werfen Sie doch nicht alles in einen Topf. Auch wenn die Protestmethoden teilweise fragwürdig sind, sind doch nicht automatisch die Argumente falsch. Wieso regen sich eigentlich viele so auf? Sie kriegen doch Ihre Autobahn. Weil die DEGES Manager den Hals noch nicht voll haben und Scheuer Klimaleugner ist. Vielleicht müssen Sie das irgendwann Ihren Enkeln erklären (Opa, was hast Du damals gemacht, als sie eine Steppe mit Wassernot aus unserer Heimat gemacht haben?) Aber das ist wirklich ihr Problem.

        3
        12
    2. Steuerzahler sehr amüsante Aussage wieder einmal.
      Zur Info jeder Baum wird so gefällt und wird für ihre Sachen verbaut.
      Heuchler sind sie was sie bestätigt haben

      11
      2
  6. Das sind doch keine Argumente dafür einen Klima und wasserrelevanten Mischwald zu zerstören. Diese Dinge, die sie aufzählen können alle umweltfreundlich hergestellt werden.

    10
    17
  7. Klimakatastrophe lässt grüßen!
    Immer weiter so, sinnlos werden Wälder vernichtet, im Amazonas für Sojabohnen, bei uns für nutzlose Infrastruktur. Und so setzt sich das weltweit fort!
    In den USA erledigt der Klimawandel die Vernichtung der Wälder schon von selbst.
    Aus Frankreich und Italien ließ die Klimakatastrophe Europa am Wochenende schon mal schön grüßen.
    Den einen brennt der Boden unter dem Arsch weg, und anderenorts steht den Menschen das Wasser bis zum Hals. Und Stürme verwüsten ihre Städte.
    Der vom Menschen gemachte Klimawandel schreitet mit unvorstellbarer Geschwindigkeit voran, scheinbar können so einige Menschen die Klimakatastrophe
    gar nicht mehr abwarten.
    Darum immer weiter so, wird schon klappen!
    Die Kinder 🌏 können einem leid tun.

    13
    21
  8. Kirtorfer, genau dieses Schwarz-Weiß-Denken ist vielleicht die Ursache des aus dem Ruder gelaufenen Konflikts. Damit unsere jetzige, von Ihnen beschriebener Lebensqualität wenigstens in Zukunft einigermaßen aufrechterhalten werden kann, dürfen wir nicht weiter den Ast absägen, auf dem wir sitzen. Wir rasen sonst mit Vollgas in den Klimanotstand. Unsere Wassersituation und Binnenklima haben wir noch in der Hand. Jedenfalls muß sofort alles gestoppt werden, was unsere Lebensgrundlagen weiter gefährdet und zwar in ganz Deutschland. Das bedeutet aber natürlich nicht das Ende der Zivilisation und das mit alternativen Straßenkonzept gleichzeitig kein Klopapier usw mehr benutzt werden darf und jeder, der unsere Zivilisation bewahren will zur Strafe selbst barfuß im Wald leben muß.

    19
    17
    1. A) In kirtorf gibt es seit Jahren keine Rechte partys mehr

      B) nur in ganz Deutschland?

      Sie beweisen das sie von allen keine Ahnung haben wo ich echt lachen muss.
      Was bringt es Deutschland bitte?
      Nix wenn in Regenwälder für dich und deine Möbel illegal geholzt wird und zur Information Freundchen :
      Die Klimaanlage für die Welt steht in 5 Länder : USA, Brasilien, Kanada, Russland und China.
      Aber das ist ihnen nicht bewusst und sie denken so : Ach wenn wo anders gefällt wird ist es mir egal da ich die Luft nur in Deutschland für deutsche produziert wird.

      So denken Sie und dieses denken wird uns richtig in die kacke stürzen sollten sich bitte vernünftig informieren und schauen Sie mal bei eure Windkraft Anlage wie viel da jedes Jahr gerodet wird und wo die im Naturschutzgebiete gebaut werden da schauen sie weg und das ist lächerlich und arm und dumm

      16
      5
  9. Auch für Bahntrassen werden viele, sehr viele Bäume gefällt. Oft sogar noch mehr, da die Radien einer Kurve deutlich größer sein muss, als auf einer Autobahn. Die Grünen wollen keine Autobahn, aber Schienen, die genauso Wälder zerstören. Die Grünen wollen auch auch keine Bahntrassen und den ganzen Lärm vor der Haustür. Wenn alles auf die Schiene kommt, gibt es riesige Schneisen mit Bahnlinie. Dann kommen die ganzen Verbrecher (Aktivisten) und demonstrieren wieder, wegen Lärm und Baumrodungen. Die Grünen sind sowieso immer gegen Alles. Hauptsache querschießen.
    Die sind total unglaubwürdig und gehören wieder verschwunden, bis sie selber so leben, wie sie es allen anderen aufzwingen. Keine Autos für alle Grünen Politiker, Klimaaktivisten und Grünenwähler, keine Flugreisen, kein Fleisch, keine Elektrogeräte, wie Smartphone/PC/Laptop ect. (umweltschädlichst beim Abbau Seltener Erden), kein Ski fahren (Zerstörung der Natur, uvm.
    Erst dann sind alle Grünen und Aktivisten glaubwürdig, aber das wird so nie kommen, da sie Wasser predigen, aber Wein trinken.

    58
    20
    1. Sämtliche Verkehrsprojekte müssen auf die Klimaziele, denen Deutschland sich verpflichtet hat, hin überprüft werden. Eben damit ein moderners Leben auch in Zukunft möglich ist. Es ist ziemlich deutlich, das sie nach dem Alles oder Nichts Prinzip argumentieren. Entweder wir leben wie Neandertaler oder rasen weiter mit Volldamof in die Katastrophe? Sehen Sie das so?

      14
      13
  10. Hallo an Alle,
    Also bleiben wir einmal bei den Fakten und sachlich, welches eingefordert wurde. Insgesamt sind vom Autobahnbau 3 Landkreise betroffen welche eine Bevölkerung von, nach Stand Ende 2019, ca. 532.400 Einwohner betreffen. Von diesen hat sich eine demokratische Mehrheit für den Weiterbau entschieden, welches man respektieren muss. Ich habe gar nichts gegen die heutige Veranstaltung, das kann eine Demokratie aushalten und das ist im Gegenteil zu Belarus ein großer Vorteil.
    Aber wenn zu zivilem Ungehorsam, zum nicht respektieren dieser Demokratie zugrundeliegenden Gesetzen und zur Störung der öffentlichen Ordnung aufgerufen wird, dann habe ich ganz entschieden etwas dagegen. Gerade weil solche Aktionen das demokratische Grundprinzip aushebeln. Somit stehen Handlungen wie die illegale Besetzung eines Grundstücks im Eigentum der BRD nicht im Einklang mit dem gesetzlich garantierten Grundrecht auf freie Meinungsäußerung. Denn hier wurde der Friede einer ganzen Region gebrochen, welche nach Frau Semmler auch noch Zitat:“ Oberhessisches Hinterland ist“ Zitat ende. Die illegalen Besetzungen in diesem Landkreis erfüllen den Tatbestand vom Paragraph 125 und der Aufruf zum zivilem Ungehorsam erfüllt Paragraph 125 a des deutschen Strafgesetzbuches. Das ist im Moment alles was ich hier sagen kann.

    Huch, ich habe noch eines fast vergessen.
    @ Klaus Meier: Herr Meier; im Gegensatz zu Ihnen habe ich in der Herrenwaldkaserne einige Jahre zugebracht. Danach, als die Einheiten aufgelöst wurden, musste ich mir eine andere Arbeitsstelle suchen, da es keine Autobahn gab. Ich habe dann im
    Alter von 27 Jahren eine gefunden. Allerdings im Ausland.

    58
    9
      1. Die Nachricht stammt von der DPA und nicht von Demonstranten, also beschwere dich lieber ueber die Journalisten.
        Freust du dich schon auf die hunderte LKWs, die nach dem Bau der A49 durch Dannenrod fahren, um die Autobahnauffahrt in Gomberg zu nutzen?

        11
        36
      2. @Dannenroederin

        Was wir in Dannenrod bestimmt nicht brauchen sind Dannenröderinnen die die Wahrheit nicht sehen wollen. Jeder der vor Ort gewesen ist, weiss dass deutlich mehr das 1500 Menschen da gewesen sind. Die Angabe der Polizei 1500 bis 2000 bezog sich auf 12 Uhr und war eine Schätzung. Gegen Abend hat die Polizei von 5000 Leuten gesprochen. Der BUND hatte eine Drohne gestartet und ebenfalls etwa 5000 Personen ermittelt. Ich persönlich bin damit überfordert eine Zahl zu nennen. Also hören Sie auf von Unwahrheiten zu reden. Was glauben Sie, wo die Zahlen der Süddeutschen Zeitung her stammen. Wenn Sie die Autobahn als Dannenröderin brauchen und gern haben möchten ist das Ihre Sache. Sie dürfen auch gern dafür streiten aber lassen Sie einfach Ihre Gehässigkeiten.

        15
        21
      3. @ Klaus Meier: Wenn die Argumente ausgehen wird einfach nochmal unqualifiziert dem Gegenüber irgendetwas unterstellt. Im Kindergarten versucht man das den Kindern für gewöhnlich abzugewöhnen, hat bei Ihnen wohl nicht so recht geklappt.

        @ Dannenröder: wetten wir, dass du nicht aus Dannenrod kommst, sondern nur zeitweise hier stänkerst? Der überwiegende Teil von Dannenrod ist für den Bau. Das wüsstest du, würdest du hier leben. Die Zahl 1.500 bis 2.000 Demonstranten kommt von der Polizei und anderen Einsatzkräften. Warum finden sie es so erstrebenswert, die Zahl aufzubauschen? Auch 5.000 wären doch gar nichts, wo im Vogelsberg 81% der Menschen für den Weiterbau gestimmt haben.

        26
        10
  11. Der Staat muss endlich hart durchgreifen. Widersacher, die solche Aufrufe starten und sich gegen den Staat auflehnen gehören weggesperrt. Die beharren auf der einen Seite ihrer demokratischen Rechte, akzeptieren aber auf der anderen Seite den demokratischen Rechtsstaat nicht. Solche Leute wie Frau Schlemmer wären früher über Nacht für eine längere Zeit verschwunden und zur Vernunft geholt.

    56
    25
    1. Ihr Verständnis von Demokratie ist ungenügend. Genau diese Art direkter Demokratie ist entscheidend und eine der wichtigsten Möglichkeiten dem Lobbyismus entgegen zu wirken. Zwei Dinge sind für eine Demokratie gefährlich: Obrigkeitshörige, die sich immer nur unterordnen oder weggucken und Menschen, die demokratisch Nichtdemokraten wählen. Die Mehrheit der Steuerzahler will Klimaschutz, deswegen macht die Bundes-CDU jetzt auf grün. Rodet und zerstört aber gleichzeitig einfach weiter. Die Kosten werden in mehreren Legislaturperioden versenkt, für diese anachronistische Politik ist nämlich überhaupt kein Geld da. Da wird dann wieder in anderen Bereichen, z. B. angemessene Ausstattung, Bezahlung und Ausbildung bei Polizei und Bundeswehr, Sozialwesen, Gesundheitswesen, Bildungswesen eingespart. Morgen tritt Scheuer zurück. Und morgen beginnt ein Moratorium für sämtliche klimaschädlichen Altprojekte. Anders kann es nicht sein.

      21
      37
    2. @Demokrat:
      Wenn solche NS-Methoden und ja auch Stasi-Methoden Ihr Verständnis von Demokratie darstellen, dann sollte man besser SIE mal zur Vernunft holen!!

      17
      9
    3. Ja, so war das von 1933 bis 1945.
      Warum stellen sich die Fans der A49 freiwillig in die rechtsextreme Ecke und lehnen unsere Demokratie und den Rechtsstaat ab?

      14
      21
      1. Lieber Klaus Meier, hier gibt es nur eine Seite, die den Rechtsstaat ablehnen und keine aktuell gültige Urteile anerkennen.
        Die sog. Aktivisten und sonstige Kriminelle.

        21
        8
    4. @Demokrat

      Wünschen Sie sich die Zeiten zurück wo Menschen über Nacht verschwunden sind? Das lässt tief blicken. Man braucht nicht viel Phantasie um zu verstehen aus welcher Richtung das Gedankengut kommt. Halten Sie das für Demokratie? Sie sollten aber bedenken, dass Ihnen möglicherweise so etwas auch drohen könnte. Das ist eine Form von Diskussion die ich rigoros ablehne um es vorsichtig auszudrücken. Sie würden möglicherweise drastischer formulieren.

      6
      3
  12. @ Kirtofer

    Die A49 hat auch ein anderes Ende, im Sueden bei Gemuenden/Ohm. Nimm die Landkarte und schau mal nach, dass ist dort wo jeden Freitag und Montag morgen schon jetzt Stau ist

    21
    36
    1. Klausi Vogel dann sollten sie besser zuhören was im Radio gesagt wird.

      Ich höre jeden Tag die A5 und wo?

      Na hattenbacherdreierck und es wäre mir das der im Süden liegt statt im Norden aber Kopf zu selbst du wirst wach werden

      13
      3
    2. Wer war denn eigentlich gegen die ürsprünglich geplante Streckenführung??
      Ich jedenfalls nicht. Diese wäre viel sinnvoller gewesen. Also bitte bei den gleichgesinnten bedanken.

      17
  13. Der Erfolg der heutigen Demo hat euch schwer getroffen. Ihr heult auf wie Kinder denen man das Spielzeug wegnimmt. Wie das Niveau in den Forum ist, zeigen die zahlreichen Likes für den Unfug den der Kirtorfer verbreitet. Es geht schon lange nicht mehr um Inhalte. Daran ist leicht zu erkennen welchem Spektrum eine Vielzahl der Leser zuzuordnen ist. Klaus Meier könnt ihr nicht das Wasser reichen. Er ist immer sachlich und lässt sich von euren Beschimpfungen nicht provozieren.

    23
    56
    1. Welcher Erfolg der Demo? Wo? Weil 1.500 Menschen zur Hauptdemo kamen, wo man ursprünglich mal mit 4 Camps a 2.000 Dauerbesuchern gerechnet hatte?

      Ich sehe da eher ein laues Lüftchen.

      Und Klaus Meier beschimpft doch selbst nur und bringt alles durcheinander, was man durcheinander bringen kann 😂😂😂

      66
      17
  14. Überall wird diskutiert wegen der aktuellen Corona Lage, wie ist es mit minsestabstand etc.
    Nenne ma einen hoch bezahlten Sport wie die fussball Bundesliga, da dürfen keine Zuschauer ins station es sei denn was mancherorts geht mit strengen Vorschriften und abstandsregelungen…
    Warum dürfen sich solche Leute unter der aktuellen Lage so aufhalten.

    Ich verstehe es nicht entweder gilt auch für solche Leute die gleichen Regeln wie für uns auch oder wir lassen es gleich mim staat bleiben.
    Ich gehe arbeiten wie viele andere auch l, warum sollen wir die Arbeiten gehen solche Leute auch noch finanzieren….
    Meiner meinung nach gehört den Leuten der Geldhahn vom Staat zugedreht, dann können sie dagegen protestieren oder überlegen sich lieber nur einmal ob sie nicht lieber ehrliches Geld verdienen wollen…
    Solche…. Keine Ahnung was… Leuten kann ich nicht verstehen..
    Punkt… Bevor ich noch Plätzchen backen muss…

    56
    20
      1. @ Timmy
        Von allgemein Bildung hast du auch nichts gehört…
        Es geht nicht um den Sonntag es geht um Wochen Monate und Jahre….
        Also lass dein Geschwätz wenn du keine Ahnung hast!!

        31
        13
    1. Die Leute auf der Demo gehen auch arbeiten.
      Warum versuchst du diese Menschen zu diffamieren?
      Ich fürchte die meisten zahlen wesentlich mehr Steuern als du und müssen mit ihren Steuergeldern die 700 Millionen Euro für eure A49 und die Zerstörung unserer Heimat finanzieren.

      24
      52
      1. Die Fertigstellung der Autobahn kostet knapp 300. Mio. Euro.

        Der Betrieb ist dank der ÖPP sogar mit einem garantierten und vorfinanzierten Plus durch die Mauteinnahmen verbunden. Sollte es kein Plus geben, haben die privaten Betreiber das Problem.

        Können Sie lesen und einfachste Zusammenhänge verstehen oder einfach immer nur ihr Geschwurbel in ein neues Kommentar kopieren?

        31
        9
      2. Dann müssen sich diese Leute alle mal Gedanken über Demokratie und Rechtsstaatlichkeit machen.
        Die oder das wird von solchen Leuten (Aktivisten) nicht annerkannt!!!

        10
        1
    2. „bürgerliche Klientel“ O-Ton Polizeisprecher🤔also die Leute , die die ganzen Steuern zahlen, mit denen dieser ganze Staat finanziert wird und überall in Deutschland Lebensgrundlagen zerstört werden, mit genau diesen Steuern. Die Polizei, die natürlich auch von Steuergeldern bezahlt wird, hat sich aus meiner Sicht heute absolut korrekt und freundlich verhalten.

      38
      3
      1. Bin erstaunt über die likes. Vielleicht wurde ich falsch verstanden? Einige Kommentatoren setzen Narurschützer mit Arbeitslosen, Sozialschmarotzern und Leuten, die per se gegen die Zivilisation an sich sind gleich. Die Polizei spricht von bürgerlicher Klientel.

        2
        2
    3. Am besten sich absichtlich anstecken lassen und dann zu so einer Veranstaltung gehen dann wird dieser Kindergarten auch endlich gestoppt und wer weiß vlt haben einige da Coronavirus

      5
      6
  15. Ihr seid wohl für alles zu haben. Von der Automobilindustrie lasst ihr euch übers Ohr hauen und von der Politik willig vor deren Karren spannen. Kein Wunder, dass ihr neidisch seid auf Menschen die dazu fähig sind sich zu wehren. Ihr keift wie streitsüchtige Menschen.

    23
    59
  16. @ Klausi Bausi:

    Die KfW schaetzt die Kosten des letzen Abschnittes der A49 auf über 700 Millionen Euro, du kannst mich ja gerne der Lüge bezichtigen, aber dann leg doch mal deine Quellen offen.
    Alleine 252 Millionen Euro werden in einern Public Private Partnership von der Ergo Versicherung finanziert, und die werden für dieses Geld alleine mehr als 20 Millionen Zinsen pro Jahr kassieren.

    Deine Behauptungen haben mal wieder arg kurze Beine, aber so kennen wir dich ja alle.

    https://www.kfw-ipex-bank.de/Presse/News/Pressemitteilungsdetails_604672.html

    10
    56
    1. @ Klaus Meier:

      Mit dem Lesen hast du es aber wirklich nicht so, oder? Das sind die Gesamtkosten von 62km inkl. dem Betrieb über 30 (!!!!!!) Jahre.

      Du erzählst hier aber im Wochenrhythmus andere zahlen, welche der Bau kostet. Mal waren es 2 Mrd., dann 1 Mrd., nun kostet der Bau 700 Mio. Euro.

      Einen Text nicht nur zu lesen sondern inhaltlich auch zu verstehen, das lernt man eigentlich in der 3.-5. Klasse.

      63
      10
      1. Also gibst du zu dass die Kosten 700 Millionen sind. Endlich mal ein Fortschritt und ein Schritt der Einsicht bei dir.
        Und dabei sind ja nichtmal die Zinszahlungen an die privaten Betreiber der Autobahn inkludiert.

        Aber nicht weinen, wenn in den naechsten Jahren das Alsfelder Krankenhaus abGewickelt wird, weil wie nicht genuegend Geld fuer das Gesundheitswesen haben.

        Du hast ja deine Autobahn gekriegt und soziale Infrastruktur muss eben zurueckstecken, damit die LKWs aus Litauen und Lettland, olen und Schweden auf der A49 im Stau stecken.
        Zahlen werden es die Rentner und Kranken im Vogelsberg, deren Interessen eben vor eurer Autobahn zurückstecken muessen

        17
        42
      2. Und nochwas.
        Zu Zeit werden die Gesamtkosten der A49 auf 1,3 Milliarden geschätzt.
        Wenn es bei der Fertigstellung der A49 im Jahre 2030 weniger als 2 Milliarden sind können wir uns freuen.

        Kann man alles wissen, oder man ist so naiv wie du, rechnet sich die Kosten schoen und wird dann noch sauer, wenn nicht alle die Luegen der DEGES glauben.

        15
        41
    2. Klaus Meier, da Sie es mit dem Rechnen und Lesen nicht so haben (leider aber mit dem Schreiben) helfe ich Ihnen gerne mal ein wenig weiter:

      Die von Ihnen zitierte Quelle bestätigt, dass über 30 Jahre der Betrieb eines 62km langen Autobahnstückes inkl. der Fertigstellung der fehlenden 31km rund 700 Mio. EUR kostet. Davon dürften so ca. 300 Mio. EUR auf die Fertigstellung der Autobahn entfallen.

      In Summe bedeutet dies, dass 700 Mio. EUR / 30 Jahre / 12 Monate = 1,94 Mio. EUR für die Fertigstellung und den Betrieb monatlich anfallen.

      1,94 Mio. EUR. Wollen Sie mal wissen, was die Firmen Ferrero, Fritz Winter und Co. monatlich alleine an Lohnsteuer an das Finanzamt vor Ort abführen? Da können Sie mind. eine Null jeden Monat dran machen, eher noch mehr.

      Und das ist alleine die Lohnsteuer…

      Also Klaus Meier, bleiben Sie doch lieber bei Ihren platten Sprüchen als sich an wirtschaftlichen Themen zu vergreifen. Ist wirklich eher zum Fremdschämen…

      60
      9
      1. Interessante Berechnung, ändert aber nichts an den Unsummen die diese Autobahn verschlingt.
        Das ist Geld das uns fuer Krankenhaueser und Pflegeheim in den nächsten Jarzehnten fehlen wird.
        Leute wie du tragen die Verantwortung dafür, wenn das Alsfelder Krankenhaus in den nächsten Jahren aus Kostengründen geschlossen wird.
        Aber das interessiert dich ja nicht, du wirst weder Alt noch Krank.

        12
        41
      2. Lustig lustig, Klaus Meier.

        Wenn man Ihnen mit einfachen und plausiblen Argumenten belegt, wie absurd ihr Gejammer über 700 Mio. Euro verteilt auf 30 Jahre ist, dann zünden Sie einfach den “Whataboutism-Turbo”.

        Nun bin ich, so wie vermutlich alle ca. 12.000 sozialversicherungspflichtigen Vollbeschäftigten, auf einmal gegen das Gesundheitssystem. Und das nur, weil Ihnen nichts mehr einfällt 😂😂😂

        Eine Diskussion mit Ihnen ist überhaupt nicht seriös möglich. Sie zwitschern im 30-Minuten-Takt sinnlose Kommentare raus.

        46
        6
      3. Und was du bei deiner Milchmädchenrechnung vergessen hast.
        Die ERGO gibt fuer dieses Projekt 252 Millionen Euro.
        Dafuer muss sie pro Jahr 20 Millionen Euro Zinsen erwirtschaften, damit das Projekt fuer sie rentabel wird.
        Wer wird dieses Geld zahlen?
        Aber unser Verkehrsminister Scheuer hat im Bundestag ja versprochen die Vertraege offen zu legen, um die dubiose Finanzierung dieser Autobahn transparent zu machen.
        Mal sehen, ob er seine Versprechen einhält.

        7
        28
    3. Klaus Meier, nun entscheiden Sie sich doch bitte mal, wie Sie argumentieren wollen.

      Erst finden Sie es doof, dass das Projekt über eine PPP privat finanziert ist und diese privaten finanzierenden Parteien über Zinsen die Rendite des Projektes (=Maut) erhalten.

      Im nächsten Kommentar erzählen Sie dann direkt etwas davon, dass allen Vogelsbergern das Geld fehlt und alle Rentner nicht mehr ins Krankenhaus gehen können werden.

      Ist Ihnen denn überhaupt nicht peinlich, wie Sie hier ständig die Dinge verwechseln und verdrehen?

      33
      5
      1. PPP Finanzierung ist auf Dauer fuer den Steuerzaler wesentlich teurer als die Finanzierung durch Steuern.
        Die ERGO wird eines Tages ihre 252 Millionen Euro wieder zurueck haben wollen und dann wird es fuer uns Steuerzahler richtig teuer.
        Deswegen ist der Bundesrechnungshof ja auch strikt gegegn PPP Finanzierungen, und ob diese Finanzierungsform ueberhaupt legal ist, werden mal wieder die Gerichte klaeren muessen.

        4
        17
    4. @ Klaus Meier:

      Sie vertehen weiterhin nichts von wirtschaftlichen Zusammenhängen, hauen aber weiter munter in die Tasten.

      Wissen Sie was? Machen Sie ruhig so weiter, denn genau diese Art von bornierter Überheblichkeit ist es, die gerade enormen Zulauf bei den A49 Befürwortern verursacht. 1.500 Demonstranten im Danni stehen 98.000 Vogelsberger gegenüber, die diese Autobahn wollen oder zumindest die Notwendigkeit einsehen.

      Wissen Sie wie die PPP in diesem Falle finanziert wird? Nein, wissen Sie natürlich nicht. Es ist die Maut. Davon haben Sie aber schon mal gehört, oder? Verursachungsgerechter geht es im Übrigen gar nicht. Auch der Lettische LKW oder auch der von Ferrero wird für die Nutzung zahlen. Und auch für die Umweltmaßnahmen, welche zu einem erheblichem Maße zu den höheren Instandhaltungskosten als sonst üblich geführt haben.

      Ist Ihnen aber alles egal, weil Sie dann Ihre Position überdenken müssten ;-)

      16
      3
      1. Wie kommst du darauf, dass 98 000 Vogelsberger die Vernichtung unserer Heimat fuer den LKW Transit aus Polen und Frankreich unterstuetzen oder tolerieren?

        Gab es etwa eine Volksabstimmung oder treibt dich deine religiÖse Begeisterung fuer Laerm, Dreck und Abgase zu so abstrusen Behauptungen?
        Wenn du so auf LKW Verkehr stehst, kannst du dir ja ein Haus in Maulbach kaufen. Die sollen nach dem Bau der A49 extrem preiswert sein, und bieten den besten Ausblick auf die LKWStaus auf der A49.
        Und du darfst da genau die LKW Abgase einatmen, die du so sehr liebst, von echten LKWs aus Litauen.

        Wenn man die A49 aus dem Mautaufkommen fianzieren wollte, warum macht man das dann nicht direkt, anstatt der ERGO massive Profite zukommen zu lassen.
        Deine Luegen werden einfach immmer peinlicher, aber das sind wir ja alle von dir gewoehnt.

        4
        12
  17. Ich glaube wirklich, es wird Zeit, dass sich alle Befürworter der A49 treffen. Eine große Ansammlung von der Schicht, die Deutschland am Leben hält, wäre garantiert. Anstatt so ein Häufchen Elend von Schmarotzern, der medial eine Plattform gegeben wird. Überall im Bereich von Alsfeld, Homberg, Stadtallendorf usw. stehen seit Tagen Beamte von Polizei auf ihren Standposten. Die Gelder, die hierfür anfallen, müssen wir, die arbeiten und auch Selbständig sind, aufbringen. Am besten, wir kapitulieren einfach auch und fordern 🤷‍♂️. Vorher mache ich jedoch noch freiwillig einen Tag frei und verzichte auf meinen finanziellen Ausfall, wenn wir sie jagen, dass sie „Schuhe und Strümpfe“ verlieren. Es kann doch in diesem Staat so nicht weitergehen! Von meiner Seite bin ich echt so weit, mein Geschäft am 31.12 diesen Jahres zu schließen, weil ich einfach keine Lust mehr auf Finanzamt habe, nur um diesen staatlichen Wahnsinn mit zu unterstützen! Dann kommen weitere drei Arbeitslose hinzu und ich sehe zu, mir es irgendwo im Ausland schön zu machen. In diesem Sinne.

    80
    24
    1. Wenn das Geschaeft profitabel war, freut sich die Konkurrenz, und angesichts des demograhischen Wandels sind wir ueber jede Qualifizierte Arbeitskraft froh.
      Viel Spass im Ausland und einen sonnigen Lebensabend

      13
      37
  18. Alle diese Leute haben das Prinzip der Demokratie nicht verstanden. Selbst das Bundesverwaltungsgericht hat bestätigt, dass die „zwingenden Allgemeinwohlbelange“ durch den Autobahnbau über den Naturschutz gestellt werden dürfen. Und die hessischen Grünen werden ziemlich sicher NICHT die Regierungskoalition aufkündigen, da geht´s auch um deren Posten.

    107
    21
  19. Ein Leuseler
    Dem alte Alsfelder und dem Kirtorfer stimme ich voll zu!!!!!!!

    Mit Euren Demos schadet Ihr auch der Umwelt

    Was haben die 2 an der Autobahnbrücke einen Stau verursacht in Alsfeld und Umgebung

    Zur der ganzen Situation sage ich nur mann hätte das alles im Keim stoppen müssen

    Die armen Polizisten müssen das nun ausbaden.

    147
    23
    1. Über 5.000 Leute heute in Dannenrod können nicht der geringere Teil sein!
      Warum hast DU Dich nicht bei Zeiten für eine Umgehungsstraße in Leusel eingesetzt?!

      25
      81
      1. Natürlich ist das der geringere Teil. Alleine im Vogelsbergkreis leben ca. 100.000 Menschen. Hinzu kommt der Schwalm-Eder-Kreis, Marburg-Biedenkopf. Die Mehrheit ist dafür. Diese Aktivisten aus ganz Deutschland gebündelt ergeben keine Mehrheit und sind vom Thema überhaupt nicht betroffen und haben keine Ahnung. Wir leben in einer Demokratie und da entscheiden nicht die, die am lautesten schreien.

        97
        18
      2. Leider lesen Sie scheinbar gar nicht so viel, wie Sie behaupten.
        Öffentliche Quellen schwanken zwischen 1.500 und 2.000 Personen.

        Warum neigen die A49 Gegner ständig dazu, die Unwahrheit zu verbreiten?

        64
        15
      3. Mein lieber Leser

        Sooorrrrryyy da ging ich noch die Schule

        Heute hätte ich für eine Umgehungsstraße gestimmt
        Habe ich auch gemacht für

        PRO A 49 DAMIT RUHE IST AUF DER B 62

        65
        12
      4. Zähl deine 5000 noch mal nach… es waren nicht mal annähernd die Hälfte. Macht euch doch nicht breiter wie ihr seit! Viele haben inzwischen verstanden dass es bei den Gestalten im, Wald nur um Randale geht…

        44
        15
    2. Die Polizei hat bereits 2.000 Leute geschätzt, ein OL-Reporter wesentlich mehr! Was sind bei Ihnen öffentliche Quellen?
      Das Gebiet wurde mit einer Drohne abgeflogen. Dabei wurden ca. 5.000 Leute gezählt.
      Sobald Stau ist auf Eurer A49 wird die Umleitung über die B62 Leusel in Richtung Alsfeld auf die A5 erfolgen. Ich bin gespannt, was Sie dann zu berichten haben. Sie irren, wenn Sie glauben in Leusel gibt es dadurch weniger Verkehr. Ich behaupte das Gegenteil!

      12
      25
  20. Glücklicherweise gibt es in Dannenrod genügend Ladestationen für die fast alle aus dem Vogelsberg stammenden KLIMA AKTIVISTEN,für ihre E-Autos und Fahrräder. Gute Heimreise und auf nimmer wiedersehen.

    214
    32
  21. Sollen endlich arbeiten gehen und kapieren das nur 2,7% Wald gerodet werden und ich versteh nicht mehr warum die Regierung das kindische Verhalten duldet müssen wir Bürger erst auf die Straße gehen????

    163
    29
    1. Ja, warum geht ihr nicht auf die Strasse, wenn ihr schon unsere Heimat zerstören wollt. Aber ihr kriegt eben keine 50 Leute zusammen, die die Vernichtung der Baeume feiern

      28
      150
      1. Warum sollten sie auf die Straße gehen? In der Demokratie gibt es Wahlen, dort haben sowohl in den Kreisen Vogelsberg, Schwalm-Eder als auch Marburg sowie in Hessen und Deutschland Parteien und Bündnisse klar gewonnen, die die Autobahn befürworten.

        Trotz demokratischer Mehrheit und höchstrichterlicher Entscheidung sowie unzähliger unabhängiger Gutachten gegen etwas gewaltsam vorgehen?! Das hat nichts mit Demokratie, sondern Anarchie zu tun. Sehr traurig auf welchem “demokratischen” Niveau du dich bewegst, Klausi.

        107
        16
    2. Klausi Mausi da beweisen sie wieder ihr IQ.
      Kirtorf und leusel haben es schon mal gebracht Leute zusammen zu Trommel die für die A49ig sind und das waren mehr als 50ig Leute.

      Ich glaube nicht mehr das sie hier wohnen da sie wirklich nur Blödsinn erzählen.

      Warum wir nicht auf die Straße gehen?

      Überhaupt überlegt wie sie der anscheinend nicht arbeiten geht ihr Geld durch das Amt bekommen?

      Na weil WIR Arbeiter Steuer zahlen damit ihr Arbeitslosen euer Geld zum Überleben bekommt was mittlerweile eine Schande ist!
      WIR Arbeiten um uns was zu leisten für die Familie etc!
      WIR Arbeiten weil WIR an unsere Rente später denken!
      WIR Arbeiten und dafür ist keine Zeit zum Streiken aber wissen Sie?
      Geht das alles weiter mit Euch sei dir sicher das es bald dazu kommen wird das wir A49 streiken werden und dann seid ihr entgüldig in der Minderheit

      32
      7
    3. Bitte informieren sie sich einfach, was die CDU und die DEGES auf ihren Internetseiten an Projekten und damit verbundener Zerstörung von Naturschutzgebieten in den nächsten 10 Jahren vor haben. Falls Sie Klimaleugner sind können Sie es allerdings lassen. Dann begreifen Sie es erst, wenn es zu spät ist, sprich das Wasser knapp, verschmutzt und teuer ist. Und Menschen krank werden, weil die Temperaturen weiter ansteigen.

      13
      20
  22. Was für eine Doppelmoral…
    „Alle Parkplätze belegt“ seid ihr denn noch zu retten?
    Einerseits wollt ihr gegen Autobahn für den Klimawandel und für die Mobilitätswende sein und andererseits nutzt ihr nicht einmal öffentliche Verkehrsmittel und Fahrrad um an der Demonstration teilzunehmen.
    Kommt mir nicht damit, daß die Nahverkehrsanbindung nach Dannenrod nicht gegeben ist. In Stadtallendorf halten genügend Züge wo Fahrradmitnahme möglich ist, aber das ist ja unbequem bei diesem Wetter!
    Schämt Euch! Bei mir habt ihr eure Glaubwürdigkeit gerade verspielt!

    185
    31
    1. Als ob du nicht schon immer den Wald zerstoeren wolltest und die A49 um jeden Preis wolltest.
      Warum zahlst du nicht die 700 Millionen Euro fuer diesen Autobahnabschnitt aus eigener Tasche?

      21
      143
      1. Klausi, die Planungen der Deges inkl. Kostenschätzung sind öffentlich einsehbar.

        Warum lügen Sie wie gedruckt? Die Fertigstellung der Autobahn wird knapp 300 Mio. Euro kosten. Anders als bei anderen Infrastruktur-Projekten hat die Deges bei ihren Projekten in der Regel eine sehr realistische Kostenschätzung und bleibt häufig sogar darunter.

        75
        10
      2. Mensch Meier, so sind sie halt Sie und die restlichen Gutmenschen und Waldschnorrer incl. der Grünen. Mit dem Auto zur Demo gegen Straßen, BI gründen gegen Windräder aber Energiewende wollen, gegen Ferrero meckern aber gerne mal Mon Cherie verschenken, im Baumhaus mit Laptop und Handy die böse Welt beklagen aber zu den Bedingungen der Rohstoffgewinnung schweigen, hier um 27 ha Wald weinen und die Zerstörung von Buchenurwäldern in Rumänien hinnehmen weil man gerne mit FSC-zertifizierter Holzkohle grillt.
        Eine solche schizophrene Haltung zu haben und das mit Überzeugung ist schon heftig.
        Und freut euch über die Unterstützung durch die Linke, die habens gut, wissen sie doch dass sie in hundert Jahren nicht in die Verantwortung kommen jemals etwas von ihren Versprechen umsetzen zu müssen.
        Montag geht’s weiter im Herrenwald, die Fichten dort hätte nächstes Jahr eh der Borkenkäfer geholt. Und Montag werden die vielen Normalos von heute in Dannenrod wieder arbeiten gehen, dazu vielerorts wie selbstverständlich die Straßen und Autobahnen benutzen. Und die Waldschnorrer werden „weiterkämpfen“, berauscht von der Unterstützung die sie heute vermeintlich bekommen haben. Am Ende ist aber jedem dieser „Unterstützer“ da as Hemd näher als der Rock. Sie werden sehen.

        88
        16
      3. Scheuer hat die Zahlen vorm Haushaltsausschuss geweißt( nicht geschwärzt), 1,7 Milliarden Minimum, wahrscheinlich mehr, warum sollte er die Zahlen sonst vertuschen. Wieso erwähnt eigentlich keiner mehr die Sorge des hiesigen Wasserwerkes, welches befürchtet, dass die Wasseradern ihre Fließrichtung durch die Brückenpfeiler, die 30 m in den Boden gerammt werden, ändern könnten? Das Gutachten, welches die DEGES anfertigen lassen hat, berücksichtigt das nicht. Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, hat wieder niemand was gewußt. Und alle hacken auf den Grünen rum: Eure Schuld, Ihr hattet das verhindern müssen, ihr seid doch schließlich die Grünen.

        13
        8
    2. #ein Leuseler

      Ihr seid wirklich das allerletzte. Seit Jahren bekommt im Raum Alsfeld niemand den Hintern hoch. Jetzt wollt ihr eure Verkehrsproblematik auf Kosten der Mitbürger im Raum Homberg lösen. Ist das eure Vorstellung von Solidarität. Was für ein armseliges Verhalten. Ihr seit nicht in der Lage etwas zu bewegen und wollt anderen Menschen verbieten sich zu wehren. Egoismus pur.

      21
      76
      1. Timmy, die A49 hilft den Leuselern nicht im Geringsten, da die A49 auf die A5 muendet,und die A5 ja jetzt schon dem Verkehr nicht gewachsen ist. stehen die LKWs jeden Morgen im Stau und werden in Stadtallendorf und homberg die A49 verlassen und ueber Appenrod, Kirtorf und Leusel wieder auf die A5 bei Alsfeld auffahren.

        Koennte jeder wissen, der ein bisschen nachdenkt,hier geht das St. Floriansprinzip voll nach hinten los.

        17
        45
    3. Lieber Kall Heiz,

      danke! Das sind die wirklich wichtigen Beobachtungen, die man diesen Leuten immer wieder unter die Nase reiben muss.
      Die Leute sind einfach nur verlogen und scheinheilig!

      13
      8
      1. Klausi kindchen und Timmy kindchen Warum geht ihr nicht zusammen im Sandkasten spielen?

        Klausi du kennst echt nicht den Strecken Verlauf.

        Schalten sie den Kopf ein denn A5 und a49 kommen beide an Kassel und wozu Autobahn verlassen wenn die andere frei ist und es RADIO gibt im Auto und LKW die einen warnen vor Stau so kann man entscheiden welche Autobahn man jetzt nimmt

        24
        9
    4. „bürgerliche Klientel“ O-Ton Polizeisprecher🤔also die Leute , die die ganzen Steuern zahlen, mit denen dieser ganze Staat finanziert wird und überall in Deutschland Lebensgrundlagen zerstört werden, mit genau diesen Steuern. Die Polizei, die natürlich auch von Steuergeldern bezahlt wird, hat sich aus meiner Sicht heute absolut korrekt und freundlich verhalten.

      20
      1
    5. So ein schwarzweiß Denken. Also muss ich als Autofahrer gleichzeitig für die Zerstörung unser Lebensgrundlagen sein? Bürger dürfen nur an einer Demo teilnehmen, wenn sie ohne Auto anreisen? Interessant. Dann dürfen Befürworter der veralteten Verkehrspolitik ab jetzt nicht mehr mit Bahn, Bus oder Fahrrad fahren. Sie müssen Auto fahren. Was ist denn das für eine Logik? Ich fahre weiter meinen Benziner UND bin gegen weitere Autobahnen WENN dafür klimarelevante Ökosysteme geopfert werden.

      16
      5
      1. Lieber Steuerzahler

        Weshalb wohnen Sie in einem Haus wo Holz drin verbaut sind?
        Weshalb besitzen Sie Möbel aus Holz?
        Weshalb benutzen Sie Klo Papier?
        Weshalb benutzen Sie Papier?

        Wieder nur blödes Geschwätz von A49ig Gegner diese Sachen kommen aus den Wald!!
        Und sehe einer an die Bäume die jetzt gefällt werden kommen in die Geschäfte und sehe da ihr kauft die Sachen ja doch komische Leute seid ihr wollt Klima retten aber Klo Papier, Möbel etc aber kaufen wollen

        18
        6

Comments are closed.

88 Gedanken zu “Großer Andrang wegen Protesten gegen A49 bei Dannenrod

  1. Dass ich das noch erleben muss!In einer Zeit der Klimakrise, die nun Realität geworden ist und weltweit rapid und in einem rapiden Tempo um sich greift,Wälder fast provokativ zu roden-für was auch immer ist für mich darauf angelegt-wie man so sagt!Die Stimmung weltweit im wahrsten Sinne schon angeheizt, jetzt noch das!Der Wald gehört uns-der Vogelsberg,Danneröder,Spessart,Odenwald-alles alte, germanische Wälder, man findet Tingstätten dort noch!Lass einfach unsere Wildnis in Ruhe-es sind unsere Wälder!!

    5
    22
  2. Ich finde wir sollten auf die Kommentare des Herrn Kirtorfer nicht mehr reagieren. Wir bieten ihm ein Forum wo er sich wichtig machen kann. Lassen wir ihn Schreiben was er will. Von diesem Gedankengut gibt es schon mehr als genug.

    8
    19
  3. @Dannenroederin

    Liebe Dannenröderin

    Klaus Meier hat doch völlig recht. Wenn die A 49 kommt wird die L 3343 zwischen Homberg und Dannenrod verlegt und zur Landesstraße aufgewertet mit einer Breite von 7,50 mtr. Die Landstraße zwischen Dannenrod und Appenrod wird zugemacht. Die Verbindung nach Appenrod wird eine Gemeindestraße sein ( besserer Feldweg) und keine offizielle Straße. Einziger Zubringer aus dem Kreis Marburg wird die L 3343 über die Ortsdurchfahrt Dannenrod sein. Ihre vielen Befürworter in Dannenrod und Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken. Viel Spass damit. Die L 3343 wurde bereits zu Zeiten von Herrn Dören bei der Vorplanung des Industriegebietes als Zubringer genannt. Sollte Ihnen das evtl. nicht bekannt sein?

    9
    16
  4. @Dannenroederin

    Warum Sie glauben, dass ich nur zeitweise „hier lebe“ erschließt sich mir nicht. Warum Sie auf den Zahlen Herumhacken ebensowenig. Macht es Sie glücklich Zwist und Unfrieden zu schaffen? Sie scheinen jedenfalls nicht zu den Menschen in Dannenrod zu gehören die sich für den Erhalt Ihrer Heimat und eine intakte Umwelt einsetzen Die eigene Bequemlichkeit scheint Ihnen wichtiger zu sein. Ich weiß nicht wie viele Menschen in unserem Dorf pro oder Kontra A49 sind. Ich weiss aber, dass fast alle gegen die Autobahn unterschrieben haben. Auch das gehört zur Redlichkeit. So nun können Sie weitermachen Ihren Frust abzureagieren.

    23
    16
    1. Ich sehe Zwist und Unfrieden? Soll ich lachen? Das macht doch die kleine Minderheit wie Sie, die diesen Gesetzesbrechern hier in Dannenrod noch Kost und Logis gratis an ihr illegal besetztes Waldstück bringen.

      Und weiterhin verbreiten Sie Lügen: Die Anzahl der Unterschriften auf den im Sommer gesammelten Pro A49 Petitions-Listen war hier genauso wie in allen Orten entlang von B62 und B3 überragend.

      Sie tun alle so, als würde der komplette Wald abgeholzt und die Autobahn durch Dannenrod verlaufen. Beides ist grober Unfug.

      25
      6
      1. @Dannenröderin was erwarten Sie noch von diese Leuten?

        Lügen und Lügen und widersprechen und erfinden mehr können die nicht weil diese Leute die Realität nicht gefällt und deswegen finden diese Leute keinen anderen Weg mehr und ich musste lachen was dieser für Sachen plötzlich labbert die nirgends wo steht und nicht bei deges Bauplan etc :D

        13
        3
  5. Sehr geehrter Herr oder Frau Kirtorfer, ich habe nichts gegen die Verwendung von Holz. Im Herrenwald wurde so gemezelt, dass das Holz nicht brauchbar sein dürfte. Ich habe etwas dagegen, dass ein Flora Fauna Habitat und ein Wasserschutzgebiet zerstört werden. Haben Sie gar kein Verständnis für die jungen Menschen, die sich um die Zukunft sorgen? Wahrscheinlich bekommen Sie ja sowieso Ihre Autobahn und die jungen Umweltaktivisten müssen früher oder später aufgeben. Sie haben wenigstens für ihre Zukunft in Deutschland gekämpft, sich eingesetzt für ihre noch nicht geborenen Kinder und Kindeskinder. Diese Generation werden die Politiker, Lehrer, Ärzte, Künstler, Psychologen, Pädagogen, Arbeiter und Handwerker von morgen sein.Sie werden in einer Welt zurechtkommen müssen, die die letzten zwei Generationen für mehrere hundert Jahre im Voraus verbraucht hat. Um ihre Überfluss-, Wegwerf-und Konsumgesellschaft gnadenlos bis zum bitteren Ende, gegen jeden Rat der Klimaforscher und Hydrologen, in grenzenlosem Egoismus weiter zu führen. Ich höre kein Mitgefühl, keine Achtung für das Leben, keine Vernunft in Ihren Worten.

    13
    18
    1. Lieber Steuerzahler,
      Sie leben wie Ihre Demonstranten in Ihrer eigenen, selbstgefälligen Welt.

      Auf der einen Seite sprechen Sie von der Achtung vor dem Leben. Auf der anderen Seite wird über Frau Schlemmer am Sonntag berichtet :

      „Sie dankte ausdrücklich den jungen Menschen, »die das hier alles mit ihren Körpern verteidigen.
      Gleich am Montag brachten 5 junge Leute ihren „Körper“ unter mannshohen Holzstapeln.
      Mit euch kann man nicht diskutieren.

      13
      4
      1. Wieso? Werfen Sie doch nicht alles in einen Topf. Auch wenn die Protestmethoden teilweise fragwürdig sind, sind doch nicht automatisch die Argumente falsch. Wieso regen sich eigentlich viele so auf? Sie kriegen doch Ihre Autobahn. Weil die DEGES Manager den Hals noch nicht voll haben und Scheuer Klimaleugner ist. Vielleicht müssen Sie das irgendwann Ihren Enkeln erklären (Opa, was hast Du damals gemacht, als sie eine Steppe mit Wassernot aus unserer Heimat gemacht haben?) Aber das ist wirklich ihr Problem.

        3
        12
    2. Steuerzahler sehr amüsante Aussage wieder einmal.
      Zur Info jeder Baum wird so gefällt und wird für ihre Sachen verbaut.
      Heuchler sind sie was sie bestätigt haben

      11
      2
  6. Das sind doch keine Argumente dafür einen Klima und wasserrelevanten Mischwald zu zerstören. Diese Dinge, die sie aufzählen können alle umweltfreundlich hergestellt werden.

    10
    17
  7. Klimakatastrophe lässt grüßen!
    Immer weiter so, sinnlos werden Wälder vernichtet, im Amazonas für Sojabohnen, bei uns für nutzlose Infrastruktur. Und so setzt sich das weltweit fort!
    In den USA erledigt der Klimawandel die Vernichtung der Wälder schon von selbst.
    Aus Frankreich und Italien ließ die Klimakatastrophe Europa am Wochenende schon mal schön grüßen.
    Den einen brennt der Boden unter dem Arsch weg, und anderenorts steht den Menschen das Wasser bis zum Hals. Und Stürme verwüsten ihre Städte.
    Der vom Menschen gemachte Klimawandel schreitet mit unvorstellbarer Geschwindigkeit voran, scheinbar können so einige Menschen die Klimakatastrophe
    gar nicht mehr abwarten.
    Darum immer weiter so, wird schon klappen!
    Die Kinder 🌏 können einem leid tun.

    13
    21
  8. Kirtorfer, genau dieses Schwarz-Weiß-Denken ist vielleicht die Ursache des aus dem Ruder gelaufenen Konflikts. Damit unsere jetzige, von Ihnen beschriebener Lebensqualität wenigstens in Zukunft einigermaßen aufrechterhalten werden kann, dürfen wir nicht weiter den Ast absägen, auf dem wir sitzen. Wir rasen sonst mit Vollgas in den Klimanotstand. Unsere Wassersituation und Binnenklima haben wir noch in der Hand. Jedenfalls muß sofort alles gestoppt werden, was unsere Lebensgrundlagen weiter gefährdet und zwar in ganz Deutschland. Das bedeutet aber natürlich nicht das Ende der Zivilisation und das mit alternativen Straßenkonzept gleichzeitig kein Klopapier usw mehr benutzt werden darf und jeder, der unsere Zivilisation bewahren will zur Strafe selbst barfuß im Wald leben muß.

    19
    17
    1. A) In kirtorf gibt es seit Jahren keine Rechte partys mehr

      B) nur in ganz Deutschland?

      Sie beweisen das sie von allen keine Ahnung haben wo ich echt lachen muss.
      Was bringt es Deutschland bitte?
      Nix wenn in Regenwälder für dich und deine Möbel illegal geholzt wird und zur Information Freundchen :
      Die Klimaanlage für die Welt steht in 5 Länder : USA, Brasilien, Kanada, Russland und China.
      Aber das ist ihnen nicht bewusst und sie denken so : Ach wenn wo anders gefällt wird ist es mir egal da ich die Luft nur in Deutschland für deutsche produziert wird.

      So denken Sie und dieses denken wird uns richtig in die kacke stürzen sollten sich bitte vernünftig informieren und schauen Sie mal bei eure Windkraft Anlage wie viel da jedes Jahr gerodet wird und wo die im Naturschutzgebiete gebaut werden da schauen sie weg und das ist lächerlich und arm und dumm

      16
      5
  9. Auch für Bahntrassen werden viele, sehr viele Bäume gefällt. Oft sogar noch mehr, da die Radien einer Kurve deutlich größer sein muss, als auf einer Autobahn. Die Grünen wollen keine Autobahn, aber Schienen, die genauso Wälder zerstören. Die Grünen wollen auch auch keine Bahntrassen und den ganzen Lärm vor der Haustür. Wenn alles auf die Schiene kommt, gibt es riesige Schneisen mit Bahnlinie. Dann kommen die ganzen Verbrecher (Aktivisten) und demonstrieren wieder, wegen Lärm und Baumrodungen. Die Grünen sind sowieso immer gegen Alles. Hauptsache querschießen.
    Die sind total unglaubwürdig und gehören wieder verschwunden, bis sie selber so leben, wie sie es allen anderen aufzwingen. Keine Autos für alle Grünen Politiker, Klimaaktivisten und Grünenwähler, keine Flugreisen, kein Fleisch, keine Elektrogeräte, wie Smartphone/PC/Laptop ect. (umweltschädlichst beim Abbau Seltener Erden), kein Ski fahren (Zerstörung der Natur, uvm.
    Erst dann sind alle Grünen und Aktivisten glaubwürdig, aber das wird so nie kommen, da sie Wasser predigen, aber Wein trinken.

    58
    20
    1. Sämtliche Verkehrsprojekte müssen auf die Klimaziele, denen Deutschland sich verpflichtet hat, hin überprüft werden. Eben damit ein moderners Leben auch in Zukunft möglich ist. Es ist ziemlich deutlich, das sie nach dem Alles oder Nichts Prinzip argumentieren. Entweder wir leben wie Neandertaler oder rasen weiter mit Volldamof in die Katastrophe? Sehen Sie das so?

      14
      13
  10. Hallo an Alle,
    Also bleiben wir einmal bei den Fakten und sachlich, welches eingefordert wurde. Insgesamt sind vom Autobahnbau 3 Landkreise betroffen welche eine Bevölkerung von, nach Stand Ende 2019, ca. 532.400 Einwohner betreffen. Von diesen hat sich eine demokratische Mehrheit für den Weiterbau entschieden, welches man respektieren muss. Ich habe gar nichts gegen die heutige Veranstaltung, das kann eine Demokratie aushalten und das ist im Gegenteil zu Belarus ein großer Vorteil.
    Aber wenn zu zivilem Ungehorsam, zum nicht respektieren dieser Demokratie zugrundeliegenden Gesetzen und zur Störung der öffentlichen Ordnung aufgerufen wird, dann habe ich ganz entschieden etwas dagegen. Gerade weil solche Aktionen das demokratische Grundprinzip aushebeln. Somit stehen Handlungen wie die illegale Besetzung eines Grundstücks im Eigentum der BRD nicht im Einklang mit dem gesetzlich garantierten Grundrecht auf freie Meinungsäußerung. Denn hier wurde der Friede einer ganzen Region gebrochen, welche nach Frau Semmler auch noch Zitat:“ Oberhessisches Hinterland ist“ Zitat ende. Die illegalen Besetzungen in diesem Landkreis erfüllen den Tatbestand vom Paragraph 125 und der Aufruf zum zivilem Ungehorsam erfüllt Paragraph 125 a des deutschen Strafgesetzbuches. Das ist im Moment alles was ich hier sagen kann.

    Huch, ich habe noch eines fast vergessen.
    @ Klaus Meier: Herr Meier; im Gegensatz zu Ihnen habe ich in der Herrenwaldkaserne einige Jahre zugebracht. Danach, als die Einheiten aufgelöst wurden, musste ich mir eine andere Arbeitsstelle suchen, da es keine Autobahn gab. Ich habe dann im
    Alter von 27 Jahren eine gefunden. Allerdings im Ausland.

    58
    9
      1. Die Nachricht stammt von der DPA und nicht von Demonstranten, also beschwere dich lieber ueber die Journalisten.
        Freust du dich schon auf die hunderte LKWs, die nach dem Bau der A49 durch Dannenrod fahren, um die Autobahnauffahrt in Gomberg zu nutzen?

        11
        36
      2. @Dannenroederin

        Was wir in Dannenrod bestimmt nicht brauchen sind Dannenröderinnen die die Wahrheit nicht sehen wollen. Jeder der vor Ort gewesen ist, weiss dass deutlich mehr das 1500 Menschen da gewesen sind. Die Angabe der Polizei 1500 bis 2000 bezog sich auf 12 Uhr und war eine Schätzung. Gegen Abend hat die Polizei von 5000 Leuten gesprochen. Der BUND hatte eine Drohne gestartet und ebenfalls etwa 5000 Personen ermittelt. Ich persönlich bin damit überfordert eine Zahl zu nennen. Also hören Sie auf von Unwahrheiten zu reden. Was glauben Sie, wo die Zahlen der Süddeutschen Zeitung her stammen. Wenn Sie die Autobahn als Dannenröderin brauchen und gern haben möchten ist das Ihre Sache. Sie dürfen auch gern dafür streiten aber lassen Sie einfach Ihre Gehässigkeiten.

        15
        21
      3. @ Klaus Meier: Wenn die Argumente ausgehen wird einfach nochmal unqualifiziert dem Gegenüber irgendetwas unterstellt. Im Kindergarten versucht man das den Kindern für gewöhnlich abzugewöhnen, hat bei Ihnen wohl nicht so recht geklappt.

        @ Dannenröder: wetten wir, dass du nicht aus Dannenrod kommst, sondern nur zeitweise hier stänkerst? Der überwiegende Teil von Dannenrod ist für den Bau. Das wüsstest du, würdest du hier leben. Die Zahl 1.500 bis 2.000 Demonstranten kommt von der Polizei und anderen Einsatzkräften. Warum finden sie es so erstrebenswert, die Zahl aufzubauschen? Auch 5.000 wären doch gar nichts, wo im Vogelsberg 81% der Menschen für den Weiterbau gestimmt haben.

        26
        10
  11. Der Staat muss endlich hart durchgreifen. Widersacher, die solche Aufrufe starten und sich gegen den Staat auflehnen gehören weggesperrt. Die beharren auf der einen Seite ihrer demokratischen Rechte, akzeptieren aber auf der anderen Seite den demokratischen Rechtsstaat nicht. Solche Leute wie Frau Schlemmer wären früher über Nacht für eine längere Zeit verschwunden und zur Vernunft geholt.

    56
    25
    1. Ihr Verständnis von Demokratie ist ungenügend. Genau diese Art direkter Demokratie ist entscheidend und eine der wichtigsten Möglichkeiten dem Lobbyismus entgegen zu wirken. Zwei Dinge sind für eine Demokratie gefährlich: Obrigkeitshörige, die sich immer nur unterordnen oder weggucken und Menschen, die demokratisch Nichtdemokraten wählen. Die Mehrheit der Steuerzahler will Klimaschutz, deswegen macht die Bundes-CDU jetzt auf grün. Rodet und zerstört aber gleichzeitig einfach weiter. Die Kosten werden in mehreren Legislaturperioden versenkt, für diese anachronistische Politik ist nämlich überhaupt kein Geld da. Da wird dann wieder in anderen Bereichen, z. B. angemessene Ausstattung, Bezahlung und Ausbildung bei Polizei und Bundeswehr, Sozialwesen, Gesundheitswesen, Bildungswesen eingespart. Morgen tritt Scheuer zurück. Und morgen beginnt ein Moratorium für sämtliche klimaschädlichen Altprojekte. Anders kann es nicht sein.

      21
      37
    2. @Demokrat:
      Wenn solche NS-Methoden und ja auch Stasi-Methoden Ihr Verständnis von Demokratie darstellen, dann sollte man besser SIE mal zur Vernunft holen!!

      17
      9
    3. Ja, so war das von 1933 bis 1945.
      Warum stellen sich die Fans der A49 freiwillig in die rechtsextreme Ecke und lehnen unsere Demokratie und den Rechtsstaat ab?

      14
      21
      1. Lieber Klaus Meier, hier gibt es nur eine Seite, die den Rechtsstaat ablehnen und keine aktuell gültige Urteile anerkennen.
        Die sog. Aktivisten und sonstige Kriminelle.

        21
        8
    4. @Demokrat

      Wünschen Sie sich die Zeiten zurück wo Menschen über Nacht verschwunden sind? Das lässt tief blicken. Man braucht nicht viel Phantasie um zu verstehen aus welcher Richtung das Gedankengut kommt. Halten Sie das für Demokratie? Sie sollten aber bedenken, dass Ihnen möglicherweise so etwas auch drohen könnte. Das ist eine Form von Diskussion die ich rigoros ablehne um es vorsichtig auszudrücken. Sie würden möglicherweise drastischer formulieren.

      6
      3
  12. @ Kirtofer

    Die A49 hat auch ein anderes Ende, im Sueden bei Gemuenden/Ohm. Nimm die Landkarte und schau mal nach, dass ist dort wo jeden Freitag und Montag morgen schon jetzt Stau ist

    21
    36
    1. Klausi Vogel dann sollten sie besser zuhören was im Radio gesagt wird.

      Ich höre jeden Tag die A5 und wo?

      Na hattenbacherdreierck und es wäre mir das der im Süden liegt statt im Norden aber Kopf zu selbst du wirst wach werden

      13
      3
    2. Wer war denn eigentlich gegen die ürsprünglich geplante Streckenführung??
      Ich jedenfalls nicht. Diese wäre viel sinnvoller gewesen. Also bitte bei den gleichgesinnten bedanken.

      17
  13. Der Erfolg der heutigen Demo hat euch schwer getroffen. Ihr heult auf wie Kinder denen man das Spielzeug wegnimmt. Wie das Niveau in den Forum ist, zeigen die zahlreichen Likes für den Unfug den der Kirtorfer verbreitet. Es geht schon lange nicht mehr um Inhalte. Daran ist leicht zu erkennen welchem Spektrum eine Vielzahl der Leser zuzuordnen ist. Klaus Meier könnt ihr nicht das Wasser reichen. Er ist immer sachlich und lässt sich von euren Beschimpfungen nicht provozieren.

    23
    56
    1. Welcher Erfolg der Demo? Wo? Weil 1.500 Menschen zur Hauptdemo kamen, wo man ursprünglich mal mit 4 Camps a 2.000 Dauerbesuchern gerechnet hatte?

      Ich sehe da eher ein laues Lüftchen.

      Und Klaus Meier beschimpft doch selbst nur und bringt alles durcheinander, was man durcheinander bringen kann 😂😂😂

      66
      17
  14. Überall wird diskutiert wegen der aktuellen Corona Lage, wie ist es mit minsestabstand etc.
    Nenne ma einen hoch bezahlten Sport wie die fussball Bundesliga, da dürfen keine Zuschauer ins station es sei denn was mancherorts geht mit strengen Vorschriften und abstandsregelungen…
    Warum dürfen sich solche Leute unter der aktuellen Lage so aufhalten.

    Ich verstehe es nicht entweder gilt auch für solche Leute die gleichen Regeln wie für uns auch oder wir lassen es gleich mim staat bleiben.
    Ich gehe arbeiten wie viele andere auch l, warum sollen wir die Arbeiten gehen solche Leute auch noch finanzieren….
    Meiner meinung nach gehört den Leuten der Geldhahn vom Staat zugedreht, dann können sie dagegen protestieren oder überlegen sich lieber nur einmal ob sie nicht lieber ehrliches Geld verdienen wollen…
    Solche…. Keine Ahnung was… Leuten kann ich nicht verstehen..
    Punkt… Bevor ich noch Plätzchen backen muss…

    56
    20
      1. @ Timmy
        Von allgemein Bildung hast du auch nichts gehört…
        Es geht nicht um den Sonntag es geht um Wochen Monate und Jahre….
        Also lass dein Geschwätz wenn du keine Ahnung hast!!

        31
        13
    1. Die Leute auf der Demo gehen auch arbeiten.
      Warum versuchst du diese Menschen zu diffamieren?
      Ich fürchte die meisten zahlen wesentlich mehr Steuern als du und müssen mit ihren Steuergeldern die 700 Millionen Euro für eure A49 und die Zerstörung unserer Heimat finanzieren.

      24
      52
      1. Die Fertigstellung der Autobahn kostet knapp 300. Mio. Euro.

        Der Betrieb ist dank der ÖPP sogar mit einem garantierten und vorfinanzierten Plus durch die Mauteinnahmen verbunden. Sollte es kein Plus geben, haben die privaten Betreiber das Problem.

        Können Sie lesen und einfachste Zusammenhänge verstehen oder einfach immer nur ihr Geschwurbel in ein neues Kommentar kopieren?

        31
        9
      2. Dann müssen sich diese Leute alle mal Gedanken über Demokratie und Rechtsstaatlichkeit machen.
        Die oder das wird von solchen Leuten (Aktivisten) nicht annerkannt!!!

        10
        1
    2. „bürgerliche Klientel“ O-Ton Polizeisprecher🤔also die Leute , die die ganzen Steuern zahlen, mit denen dieser ganze Staat finanziert wird und überall in Deutschland Lebensgrundlagen zerstört werden, mit genau diesen Steuern. Die Polizei, die natürlich auch von Steuergeldern bezahlt wird, hat sich aus meiner Sicht heute absolut korrekt und freundlich verhalten.

      38
      3
      1. Bin erstaunt über die likes. Vielleicht wurde ich falsch verstanden? Einige Kommentatoren setzen Narurschützer mit Arbeitslosen, Sozialschmarotzern und Leuten, die per se gegen die Zivilisation an sich sind gleich. Die Polizei spricht von bürgerlicher Klientel.

        2
        2
    3. Am besten sich absichtlich anstecken lassen und dann zu so einer Veranstaltung gehen dann wird dieser Kindergarten auch endlich gestoppt und wer weiß vlt haben einige da Coronavirus

      5
      6
  15. Ihr seid wohl für alles zu haben. Von der Automobilindustrie lasst ihr euch übers Ohr hauen und von der Politik willig vor deren Karren spannen. Kein Wunder, dass ihr neidisch seid auf Menschen die dazu fähig sind sich zu wehren. Ihr keift wie streitsüchtige Menschen.

    23
    59
  16. @ Klausi Bausi:

    Die KfW schaetzt die Kosten des letzen Abschnittes der A49 auf über 700 Millionen Euro, du kannst mich ja gerne der Lüge bezichtigen, aber dann leg doch mal deine Quellen offen.
    Alleine 252 Millionen Euro werden in einern Public Private Partnership von der Ergo Versicherung finanziert, und die werden für dieses Geld alleine mehr als 20 Millionen Zinsen pro Jahr kassieren.

    Deine Behauptungen haben mal wieder arg kurze Beine, aber so kennen wir dich ja alle.

    https://www.kfw-ipex-bank.de/Presse/News/Pressemitteilungsdetails_604672.html

    10
    56
    1. @ Klaus Meier:

      Mit dem Lesen hast du es aber wirklich nicht so, oder? Das sind die Gesamtkosten von 62km inkl. dem Betrieb über 30 (!!!!!!) Jahre.

      Du erzählst hier aber im Wochenrhythmus andere zahlen, welche der Bau kostet. Mal waren es 2 Mrd., dann 1 Mrd., nun kostet der Bau 700 Mio. Euro.

      Einen Text nicht nur zu lesen sondern inhaltlich auch zu verstehen, das lernt man eigentlich in der 3.-5. Klasse.

      63
      10
      1. Also gibst du zu dass die Kosten 700 Millionen sind. Endlich mal ein Fortschritt und ein Schritt der Einsicht bei dir.
        Und dabei sind ja nichtmal die Zinszahlungen an die privaten Betreiber der Autobahn inkludiert.

        Aber nicht weinen, wenn in den naechsten Jahren das Alsfelder Krankenhaus abGewickelt wird, weil wie nicht genuegend Geld fuer das Gesundheitswesen haben.

        Du hast ja deine Autobahn gekriegt und soziale Infrastruktur muss eben zurueckstecken, damit die LKWs aus Litauen und Lettland, olen und Schweden auf der A49 im Stau stecken.
        Zahlen werden es die Rentner und Kranken im Vogelsberg, deren Interessen eben vor eurer Autobahn zurückstecken muessen

        17
        42
      2. Und nochwas.
        Zu Zeit werden die Gesamtkosten der A49 auf 1,3 Milliarden geschätzt.
        Wenn es bei der Fertigstellung der A49 im Jahre 2030 weniger als 2 Milliarden sind können wir uns freuen.

        Kann man alles wissen, oder man ist so naiv wie du, rechnet sich die Kosten schoen und wird dann noch sauer, wenn nicht alle die Luegen der DEGES glauben.

        15
        41
    2. Klaus Meier, da Sie es mit dem Rechnen und Lesen nicht so haben (leider aber mit dem Schreiben) helfe ich Ihnen gerne mal ein wenig weiter:

      Die von Ihnen zitierte Quelle bestätigt, dass über 30 Jahre der Betrieb eines 62km langen Autobahnstückes inkl. der Fertigstellung der fehlenden 31km rund 700 Mio. EUR kostet. Davon dürften so ca. 300 Mio. EUR auf die Fertigstellung der Autobahn entfallen.

      In Summe bedeutet dies, dass 700 Mio. EUR / 30 Jahre / 12 Monate = 1,94 Mio. EUR für die Fertigstellung und den Betrieb monatlich anfallen.

      1,94 Mio. EUR. Wollen Sie mal wissen, was die Firmen Ferrero, Fritz Winter und Co. monatlich alleine an Lohnsteuer an das Finanzamt vor Ort abführen? Da können Sie mind. eine Null jeden Monat dran machen, eher noch mehr.

      Und das ist alleine die Lohnsteuer…

      Also Klaus Meier, bleiben Sie doch lieber bei Ihren platten Sprüchen als sich an wirtschaftlichen Themen zu vergreifen. Ist wirklich eher zum Fremdschämen…

      60
      9
      1. Interessante Berechnung, ändert aber nichts an den Unsummen die diese Autobahn verschlingt.
        Das ist Geld das uns fuer Krankenhaueser und Pflegeheim in den nächsten Jarzehnten fehlen wird.
        Leute wie du tragen die Verantwortung dafür, wenn das Alsfelder Krankenhaus in den nächsten Jahren aus Kostengründen geschlossen wird.
        Aber das interessiert dich ja nicht, du wirst weder Alt noch Krank.

        12
        41
      2. Lustig lustig, Klaus Meier.

        Wenn man Ihnen mit einfachen und plausiblen Argumenten belegt, wie absurd ihr Gejammer über 700 Mio. Euro verteilt auf 30 Jahre ist, dann zünden Sie einfach den “Whataboutism-Turbo”.

        Nun bin ich, so wie vermutlich alle ca. 12.000 sozialversicherungspflichtigen Vollbeschäftigten, auf einmal gegen das Gesundheitssystem. Und das nur, weil Ihnen nichts mehr einfällt 😂😂😂

        Eine Diskussion mit Ihnen ist überhaupt nicht seriös möglich. Sie zwitschern im 30-Minuten-Takt sinnlose Kommentare raus.

        46
        6
      3. Und was du bei deiner Milchmädchenrechnung vergessen hast.
        Die ERGO gibt fuer dieses Projekt 252 Millionen Euro.
        Dafuer muss sie pro Jahr 20 Millionen Euro Zinsen erwirtschaften, damit das Projekt fuer sie rentabel wird.
        Wer wird dieses Geld zahlen?
        Aber unser Verkehrsminister Scheuer hat im Bundestag ja versprochen die Vertraege offen zu legen, um die dubiose Finanzierung dieser Autobahn transparent zu machen.
        Mal sehen, ob er seine Versprechen einhält.

        7
        28
    3. Klaus Meier, nun entscheiden Sie sich doch bitte mal, wie Sie argumentieren wollen.

      Erst finden Sie es doof, dass das Projekt über eine PPP privat finanziert ist und diese privaten finanzierenden Parteien über Zinsen die Rendite des Projektes (=Maut) erhalten.

      Im nächsten Kommentar erzählen Sie dann direkt etwas davon, dass allen Vogelsbergern das Geld fehlt und alle Rentner nicht mehr ins Krankenhaus gehen können werden.

      Ist Ihnen denn überhaupt nicht peinlich, wie Sie hier ständig die Dinge verwechseln und verdrehen?

      33
      5
      1. PPP Finanzierung ist auf Dauer fuer den Steuerzaler wesentlich teurer als die Finanzierung durch Steuern.
        Die ERGO wird eines Tages ihre 252 Millionen Euro wieder zurueck haben wollen und dann wird es fuer uns Steuerzahler richtig teuer.
        Deswegen ist der Bundesrechnungshof ja auch strikt gegegn PPP Finanzierungen, und ob diese Finanzierungsform ueberhaupt legal ist, werden mal wieder die Gerichte klaeren muessen.

        4
        17
    4. @ Klaus Meier:

      Sie vertehen weiterhin nichts von wirtschaftlichen Zusammenhängen, hauen aber weiter munter in die Tasten.

      Wissen Sie was? Machen Sie ruhig so weiter, denn genau diese Art von bornierter Überheblichkeit ist es, die gerade enormen Zulauf bei den A49 Befürwortern verursacht. 1.500 Demonstranten im Danni stehen 98.000 Vogelsberger gegenüber, die diese Autobahn wollen oder zumindest die Notwendigkeit einsehen.

      Wissen Sie wie die PPP in diesem Falle finanziert wird? Nein, wissen Sie natürlich nicht. Es ist die Maut. Davon haben Sie aber schon mal gehört, oder? Verursachungsgerechter geht es im Übrigen gar nicht. Auch der Lettische LKW oder auch der von Ferrero wird für die Nutzung zahlen. Und auch für die Umweltmaßnahmen, welche zu einem erheblichem Maße zu den höheren Instandhaltungskosten als sonst üblich geführt haben.

      Ist Ihnen aber alles egal, weil Sie dann Ihre Position überdenken müssten ;-)

      16
      3
      1. Wie kommst du darauf, dass 98 000 Vogelsberger die Vernichtung unserer Heimat fuer den LKW Transit aus Polen und Frankreich unterstuetzen oder tolerieren?

        Gab es etwa eine Volksabstimmung oder treibt dich deine religiÖse Begeisterung fuer Laerm, Dreck und Abgase zu so abstrusen Behauptungen?
        Wenn du so auf LKW Verkehr stehst, kannst du dir ja ein Haus in Maulbach kaufen. Die sollen nach dem Bau der A49 extrem preiswert sein, und bieten den besten Ausblick auf die LKWStaus auf der A49.
        Und du darfst da genau die LKW Abgase einatmen, die du so sehr liebst, von echten LKWs aus Litauen.

        Wenn man die A49 aus dem Mautaufkommen fianzieren wollte, warum macht man das dann nicht direkt, anstatt der ERGO massive Profite zukommen zu lassen.
        Deine Luegen werden einfach immmer peinlicher, aber das sind wir ja alle von dir gewoehnt.

        4
        12
  17. Ich glaube wirklich, es wird Zeit, dass sich alle Befürworter der A49 treffen. Eine große Ansammlung von der Schicht, die Deutschland am Leben hält, wäre garantiert. Anstatt so ein Häufchen Elend von Schmarotzern, der medial eine Plattform gegeben wird. Überall im Bereich von Alsfeld, Homberg, Stadtallendorf usw. stehen seit Tagen Beamte von Polizei auf ihren Standposten. Die Gelder, die hierfür anfallen, müssen wir, die arbeiten und auch Selbständig sind, aufbringen. Am besten, wir kapitulieren einfach auch und fordern 🤷‍♂️. Vorher mache ich jedoch noch freiwillig einen Tag frei und verzichte auf meinen finanziellen Ausfall, wenn wir sie jagen, dass sie „Schuhe und Strümpfe“ verlieren. Es kann doch in diesem Staat so nicht weitergehen! Von meiner Seite bin ich echt so weit, mein Geschäft am 31.12 diesen Jahres zu schließen, weil ich einfach keine Lust mehr auf Finanzamt habe, nur um diesen staatlichen Wahnsinn mit zu unterstützen! Dann kommen weitere drei Arbeitslose hinzu und ich sehe zu, mir es irgendwo im Ausland schön zu machen. In diesem Sinne.

    80
    24
    1. Wenn das Geschaeft profitabel war, freut sich die Konkurrenz, und angesichts des demograhischen Wandels sind wir ueber jede Qualifizierte Arbeitskraft froh.
      Viel Spass im Ausland und einen sonnigen Lebensabend

      13
      37
  18. Alle diese Leute haben das Prinzip der Demokratie nicht verstanden. Selbst das Bundesverwaltungsgericht hat bestätigt, dass die „zwingenden Allgemeinwohlbelange“ durch den Autobahnbau über den Naturschutz gestellt werden dürfen. Und die hessischen Grünen werden ziemlich sicher NICHT die Regierungskoalition aufkündigen, da geht´s auch um deren Posten.

    107
    21
  19. Ein Leuseler
    Dem alte Alsfelder und dem Kirtorfer stimme ich voll zu!!!!!!!

    Mit Euren Demos schadet Ihr auch der Umwelt

    Was haben die 2 an der Autobahnbrücke einen Stau verursacht in Alsfeld und Umgebung

    Zur der ganzen Situation sage ich nur mann hätte das alles im Keim stoppen müssen

    Die armen Polizisten müssen das nun ausbaden.

    147
    23
    1. Über 5.000 Leute heute in Dannenrod können nicht der geringere Teil sein!
      Warum hast DU Dich nicht bei Zeiten für eine Umgehungsstraße in Leusel eingesetzt?!

      25
      81
      1. Natürlich ist das der geringere Teil. Alleine im Vogelsbergkreis leben ca. 100.000 Menschen. Hinzu kommt der Schwalm-Eder-Kreis, Marburg-Biedenkopf. Die Mehrheit ist dafür. Diese Aktivisten aus ganz Deutschland gebündelt ergeben keine Mehrheit und sind vom Thema überhaupt nicht betroffen und haben keine Ahnung. Wir leben in einer Demokratie und da entscheiden nicht die, die am lautesten schreien.

        97
        18
      2. Leider lesen Sie scheinbar gar nicht so viel, wie Sie behaupten.
        Öffentliche Quellen schwanken zwischen 1.500 und 2.000 Personen.

        Warum neigen die A49 Gegner ständig dazu, die Unwahrheit zu verbreiten?

        64
        15
      3. Mein lieber Leser

        Sooorrrrryyy da ging ich noch die Schule

        Heute hätte ich für eine Umgehungsstraße gestimmt
        Habe ich auch gemacht für

        PRO A 49 DAMIT RUHE IST AUF DER B 62

        65
        12
      4. Zähl deine 5000 noch mal nach… es waren nicht mal annähernd die Hälfte. Macht euch doch nicht breiter wie ihr seit! Viele haben inzwischen verstanden dass es bei den Gestalten im, Wald nur um Randale geht…

        44
        15
    2. Die Polizei hat bereits 2.000 Leute geschätzt, ein OL-Reporter wesentlich mehr! Was sind bei Ihnen öffentliche Quellen?
      Das Gebiet wurde mit einer Drohne abgeflogen. Dabei wurden ca. 5.000 Leute gezählt.
      Sobald Stau ist auf Eurer A49 wird die Umleitung über die B62 Leusel in Richtung Alsfeld auf die A5 erfolgen. Ich bin gespannt, was Sie dann zu berichten haben. Sie irren, wenn Sie glauben in Leusel gibt es dadurch weniger Verkehr. Ich behaupte das Gegenteil!

      12
      25
  20. Glücklicherweise gibt es in Dannenrod genügend Ladestationen für die fast alle aus dem Vogelsberg stammenden KLIMA AKTIVISTEN,für ihre E-Autos und Fahrräder. Gute Heimreise und auf nimmer wiedersehen.

    214
    32
  21. Sollen endlich arbeiten gehen und kapieren das nur 2,7% Wald gerodet werden und ich versteh nicht mehr warum die Regierung das kindische Verhalten duldet müssen wir Bürger erst auf die Straße gehen????

    163
    29
    1. Ja, warum geht ihr nicht auf die Strasse, wenn ihr schon unsere Heimat zerstören wollt. Aber ihr kriegt eben keine 50 Leute zusammen, die die Vernichtung der Baeume feiern

      28
      150
      1. Warum sollten sie auf die Straße gehen? In der Demokratie gibt es Wahlen, dort haben sowohl in den Kreisen Vogelsberg, Schwalm-Eder als auch Marburg sowie in Hessen und Deutschland Parteien und Bündnisse klar gewonnen, die die Autobahn befürworten.

        Trotz demokratischer Mehrheit und höchstrichterlicher Entscheidung sowie unzähliger unabhängiger Gutachten gegen etwas gewaltsam vorgehen?! Das hat nichts mit Demokratie, sondern Anarchie zu tun. Sehr traurig auf welchem “demokratischen” Niveau du dich bewegst, Klausi.

        107
        16
    2. Klausi Mausi da beweisen sie wieder ihr IQ.
      Kirtorf und leusel haben es schon mal gebracht Leute zusammen zu Trommel die für die A49ig sind und das waren mehr als 50ig Leute.

      Ich glaube nicht mehr das sie hier wohnen da sie wirklich nur Blödsinn erzählen.

      Warum wir nicht auf die Straße gehen?

      Überhaupt überlegt wie sie der anscheinend nicht arbeiten geht ihr Geld durch das Amt bekommen?

      Na weil WIR Arbeiter Steuer zahlen damit ihr Arbeitslosen euer Geld zum Überleben bekommt was mittlerweile eine Schande ist!
      WIR Arbeiten um uns was zu leisten für die Familie etc!
      WIR Arbeiten weil WIR an unsere Rente später denken!
      WIR Arbeiten und dafür ist keine Zeit zum Streiken aber wissen Sie?
      Geht das alles weiter mit Euch sei dir sicher das es bald dazu kommen wird das wir A49 streiken werden und dann seid ihr entgüldig in der Minderheit

      32
      7
    3. Bitte informieren sie sich einfach, was die CDU und die DEGES auf ihren Internetseiten an Projekten und damit verbundener Zerstörung von Naturschutzgebieten in den nächsten 10 Jahren vor haben. Falls Sie Klimaleugner sind können Sie es allerdings lassen. Dann begreifen Sie es erst, wenn es zu spät ist, sprich das Wasser knapp, verschmutzt und teuer ist. Und Menschen krank werden, weil die Temperaturen weiter ansteigen.

      13
      20
  22. Was für eine Doppelmoral…
    „Alle Parkplätze belegt“ seid ihr denn noch zu retten?
    Einerseits wollt ihr gegen Autobahn für den Klimawandel und für die Mobilitätswende sein und andererseits nutzt ihr nicht einmal öffentliche Verkehrsmittel und Fahrrad um an der Demonstration teilzunehmen.
    Kommt mir nicht damit, daß die Nahverkehrsanbindung nach Dannenrod nicht gegeben ist. In Stadtallendorf halten genügend Züge wo Fahrradmitnahme möglich ist, aber das ist ja unbequem bei diesem Wetter!
    Schämt Euch! Bei mir habt ihr eure Glaubwürdigkeit gerade verspielt!

    185
    31
    1. Als ob du nicht schon immer den Wald zerstoeren wolltest und die A49 um jeden Preis wolltest.
      Warum zahlst du nicht die 700 Millionen Euro fuer diesen Autobahnabschnitt aus eigener Tasche?

      21
      143
      1. Klausi, die Planungen der Deges inkl. Kostenschätzung sind öffentlich einsehbar.

        Warum lügen Sie wie gedruckt? Die Fertigstellung der Autobahn wird knapp 300 Mio. Euro kosten. Anders als bei anderen Infrastruktur-Projekten hat die Deges bei ihren Projekten in der Regel eine sehr realistische Kostenschätzung und bleibt häufig sogar darunter.

        75
        10
      2. Mensch Meier, so sind sie halt Sie und die restlichen Gutmenschen und Waldschnorrer incl. der Grünen. Mit dem Auto zur Demo gegen Straßen, BI gründen gegen Windräder aber Energiewende wollen, gegen Ferrero meckern aber gerne mal Mon Cherie verschenken, im Baumhaus mit Laptop und Handy die böse Welt beklagen aber zu den Bedingungen der Rohstoffgewinnung schweigen, hier um 27 ha Wald weinen und die Zerstörung von Buchenurwäldern in Rumänien hinnehmen weil man gerne mit FSC-zertifizierter Holzkohle grillt.
        Eine solche schizophrene Haltung zu haben und das mit Überzeugung ist schon heftig.
        Und freut euch über die Unterstützung durch die Linke, die habens gut, wissen sie doch dass sie in hundert Jahren nicht in die Verantwortung kommen jemals etwas von ihren Versprechen umsetzen zu müssen.
        Montag geht’s weiter im Herrenwald, die Fichten dort hätte nächstes Jahr eh der Borkenkäfer geholt. Und Montag werden die vielen Normalos von heute in Dannenrod wieder arbeiten gehen, dazu vielerorts wie selbstverständlich die Straßen und Autobahnen benutzen. Und die Waldschnorrer werden „weiterkämpfen“, berauscht von der Unterstützung die sie heute vermeintlich bekommen haben. Am Ende ist aber jedem dieser „Unterstützer“ da as Hemd näher als der Rock. Sie werden sehen.

        88
        16
      3. Scheuer hat die Zahlen vorm Haushaltsausschuss geweißt( nicht geschwärzt), 1,7 Milliarden Minimum, wahrscheinlich mehr, warum sollte er die Zahlen sonst vertuschen. Wieso erwähnt eigentlich keiner mehr die Sorge des hiesigen Wasserwerkes, welches befürchtet, dass die Wasseradern ihre Fließrichtung durch die Brückenpfeiler, die 30 m in den Boden gerammt werden, ändern könnten? Das Gutachten, welches die DEGES anfertigen lassen hat, berücksichtigt das nicht. Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, hat wieder niemand was gewußt. Und alle hacken auf den Grünen rum: Eure Schuld, Ihr hattet das verhindern müssen, ihr seid doch schließlich die Grünen.

        13
        8
    2. #ein Leuseler

      Ihr seid wirklich das allerletzte. Seit Jahren bekommt im Raum Alsfeld niemand den Hintern hoch. Jetzt wollt ihr eure Verkehrsproblematik auf Kosten der Mitbürger im Raum Homberg lösen. Ist das eure Vorstellung von Solidarität. Was für ein armseliges Verhalten. Ihr seit nicht in der Lage etwas zu bewegen und wollt anderen Menschen verbieten sich zu wehren. Egoismus pur.

      21
      76
      1. Timmy, die A49 hilft den Leuselern nicht im Geringsten, da die A49 auf die A5 muendet,und die A5 ja jetzt schon dem Verkehr nicht gewachsen ist. stehen die LKWs jeden Morgen im Stau und werden in Stadtallendorf und homberg die A49 verlassen und ueber Appenrod, Kirtorf und Leusel wieder auf die A5 bei Alsfeld auffahren.

        Koennte jeder wissen, der ein bisschen nachdenkt,hier geht das St. Floriansprinzip voll nach hinten los.

        17
        45
    3. Lieber Kall Heiz,

      danke! Das sind die wirklich wichtigen Beobachtungen, die man diesen Leuten immer wieder unter die Nase reiben muss.
      Die Leute sind einfach nur verlogen und scheinheilig!

      13
      8
      1. Klausi kindchen und Timmy kindchen Warum geht ihr nicht zusammen im Sandkasten spielen?

        Klausi du kennst echt nicht den Strecken Verlauf.

        Schalten sie den Kopf ein denn A5 und a49 kommen beide an Kassel und wozu Autobahn verlassen wenn die andere frei ist und es RADIO gibt im Auto und LKW die einen warnen vor Stau so kann man entscheiden welche Autobahn man jetzt nimmt

        24
        9
    4. „bürgerliche Klientel“ O-Ton Polizeisprecher🤔also die Leute , die die ganzen Steuern zahlen, mit denen dieser ganze Staat finanziert wird und überall in Deutschland Lebensgrundlagen zerstört werden, mit genau diesen Steuern. Die Polizei, die natürlich auch von Steuergeldern bezahlt wird, hat sich aus meiner Sicht heute absolut korrekt und freundlich verhalten.

      20
      1
    5. So ein schwarzweiß Denken. Also muss ich als Autofahrer gleichzeitig für die Zerstörung unser Lebensgrundlagen sein? Bürger dürfen nur an einer Demo teilnehmen, wenn sie ohne Auto anreisen? Interessant. Dann dürfen Befürworter der veralteten Verkehrspolitik ab jetzt nicht mehr mit Bahn, Bus oder Fahrrad fahren. Sie müssen Auto fahren. Was ist denn das für eine Logik? Ich fahre weiter meinen Benziner UND bin gegen weitere Autobahnen WENN dafür klimarelevante Ökosysteme geopfert werden.

      16
      5
      1. Lieber Steuerzahler

        Weshalb wohnen Sie in einem Haus wo Holz drin verbaut sind?
        Weshalb besitzen Sie Möbel aus Holz?
        Weshalb benutzen Sie Klo Papier?
        Weshalb benutzen Sie Papier?

        Wieder nur blödes Geschwätz von A49ig Gegner diese Sachen kommen aus den Wald!!
        Und sehe einer an die Bäume die jetzt gefällt werden kommen in die Geschäfte und sehe da ihr kauft die Sachen ja doch komische Leute seid ihr wollt Klima retten aber Klo Papier, Möbel etc aber kaufen wollen

        18
        6

Comments are closed.