Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fairer Handel statt Abgrenzung durch Mauerbau

23. Oktober, 19:30 - 21:30

kostenlos

Wenn man derzeit etwas in den Medien von Mexiko hört, dann häufig im Zusammenhang mit der Abschottungspolitik des US-Präsidenten Donald Trump. Dieser plant den Bau einer gigantischen Mauer an der mexikanischen Grenze, um Armutsflüchtlinge aus Süd- und Mittelamerika am Grenzübertritt in die USA zu hindern.

Einen ganz anderen, partnerschaftlichen Ansatz verfolgt die Fairhandels-Initiative
„pakilia“ . Hinder dem Namen, der übersetzt „Freude geben“ bedeutet, verbirgt sich ein junges, hochmotiviertes Team aus Studentinnen und Absolventinnen der internationalen Betriebswirtschaftslehre der ESB Business School Reutlingen.

Ihr Studienprogramm führte sie für 2 Jahre in die mexikanische Bergstadt Taxco, wo sie die Bevölkerung, ihre Kultur und das mexikanische Silberkunsthandwerk kennen und schätzen lernten. Um den Menschen wirtschaftlich zu helfen, wurde vor 7 Jahren eine Kooperation ins Leben gerufen und „pakilia“ gegründet. Seitdem organisiert die Initiative den Export von fair gehandeltem Silberschmuck von Mexiko nach Deutschland.

Auf Einladung des Weltladens Alsfeld stellt „pakilia“ nun seine Arbeit am Mi., den 23. Oktober um 19.30 Uhr im neu eröffneten Weltladen am Markt 15 vor. Neben Bildern, Videos und Geschichten aus Mexiko kann natürlich auch der Silberschmuck aus Mexiko bewundert und erworben werden. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten

Details

Datum:
23. Oktober
Zeit:
19:30 - 21:30
Eintritt:
kostenlos
Website:
www.pakilia.de

Weitere Angaben

Relevanz
überregional