AlsfeldGesundheitJugend0

SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian (links) überreicht in Alsfeld gemeinsam mit Mitgliedern der SPD Kreistagsfraktion Erfrischungsgetränke an DRK-Kreisgeschäftsführer Thorsten Ellrich (Zweiter von rechts) und Andreas Fischer (Vierter von rechts). Foto: Marc-Andre Herbst

SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian beim DRK Kreisverband AlsfeldUnterstützung für das Ehrenamt im Alltag leben

ALSFELD (ol). „Mit Sonntagsreden wird dem Ehrenamt nicht geholfen. Man muss die Unterstützung im Alltag auch leben.“, betonte der heimische SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian am Mittwochabend beim Besuch des DRK Kreisverbandes Alsfeld. Passend zum DRK-Motto „Viele reden vom Helfen – wir tun es“ stiftete Bastian Erfrischungsgetränke für den nächsten Kameradschaftsabend. mehr …..

GesundheitJugendLauterbach0

Praxisnah, kompetent, wertschätzend: Paul Schimanski (links) und Philipp Stehling (Zweiter von links) während ihres Erste-Hilfe-Kurses an der AvH. Foto: Philipp Stehling

110 Schülerinnen und Schüler gehen mit ihrem Erste-Hilfe-Schein nach Hause – insgesamt nun schon fast 1.000Praxisnah, verantwortlich und mit Zukunftsperspektive

LAUTERBACH (ol). Erste Hilfe leisten zu können, ist wichtig. Nicht nur grundsätzlich für den Fall, dass man zu einer Notsituation kommt, bevor Notfallsanitäter und Notärzte da sind, sondern gerade auch für junge Verkehrsanfänger, die einen Erste-Hilfe-Schein für den Erwerb ihres Führerscheins vorweisen müssen. Die Alexander-von-Humboldt-Schule ermöglicht ihren Schülern in der E-Phase seit einiger Zeit einen Erste-Hilfe-Kurs und übernimmt dafür die Kosten. mehr …..

AlsfeldFeuerwehrGesundheit4

Nach der Überschwemmung folgt das große Aufräumen: Dutzende Helfer packten am Samstag beim Deutschen Roten Kreuz in Alsfeld mit an, sogar der DRK-Ortsverein aus dem 30 Kilometer entfernten Grebenhain kam zur Hilfe. Fotos: Philipp Weitzel

Dutzende Helfer packten bei den Aufräumarbeiten mit anÜberschwemmung: Massive Sachschäden bei DRK und Feuerwehr

ALSFELD (pw). Nach der Überschwemmung folgt das große Aufräumen: Dutzende Helfer packten am Samstag beim Deutschen Roten Kreuz in Alsfeld mit an, sogar der DRK-Ortsverein aus dem 30 Kilometer entfernten Grebenhain kam zur Hilfe. In fast allen Räumen des DRK-Zentrums richtete das Wasser massive Schäden an. Elektrische Medizingeräte, Einsatzkleidungen und Medikamente wurden unbrauchbar. mehr …..

AlsfeldFeuerwehrGesundheit1

Auch das DRK in Alsfeld hat es erwischt. Fotos: Philipp Weitzel

Mehr als 100 Einsatzkräfte im Bereich "An der Au" im EinsatzSechsstelliger Sachschaden: Helfer brauchen Hilfe

ALSFELD (pw). Die Überschwemmung in Alsfeld richtete vermutlich einen Sachschaden in sechsstelliger Höhe an. Besonders getroffen hat das Unwetter die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes. Auch um 22.30 Uhr waren noch mehr als 100 Einsatzkräfte im Bereich „An der Au“ im Einsatz. mehr …..

GesundheitVereineVogelsberg0

Der DRK Ortsverein Grebenhain möchte ein neues Schnelleinsatzzelt und nimmt deshalb an der Initiative "Vereint für deinen Verein" der Sparda-Bank teil. Noch bis zum 20. Juni kann man für den Verein abstimmen. Foto: FotoDani

DRK Grebenhain nimmt an Initiative "Vereint für deinen Verein" der Sparda-Bank teil - Noch abstimmen fürFür ein neues Schnelleinsatzzelt bei Notfalleinsätzen

GREBENHAIN (ol). Der DRK Ortsverein Grebenhain möchte ein neues Schnelleinsatzzelt und nimmt deshalb an der Initiative „Vereint für deinen Verein“ der Sparda-Bank teil. Noch bis zum 20. Juni können so viele Menschen wie möglich für den Verein abstimmen, denn es gilt: Die meisten Stimmen gewinnen. mehr …..

AlsfeldFeuerwehrGesundheit0

Übung mit Hightech: An einem Roboter des Simulationszentrums Mittelhessen wurde die Wiederbelebung trainiert. Alle Fotos: privat

Mehr als 60 Einsatzkräfte trainierten die Unfallrettung bei einer MassenkarambolageUnglücksszenerie auf stillgelegter Bundesstraße

ALSFELD (ol). Zerstörte Fahrzeuge, Hilfeschreie und aufsteigender Rauch: Ein Stück stillgelegte Bundesstraße verwandelte sich am Samstagmittag bei Alsfeld zur Unglücksszenerie. Mehr als 60 Einsatzkräfte von Freiwilliger Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz trainierten die Unfallrettung bei einer Massenkarambolage. mehr …..

GesundheitRomrod0

Aktive und passive Mitglieder: v.l. Theo Enders, Erwin Schäfer, Alfred Runkel, Heike Schäfer, Martina Hamel, 1. Vorsitzender Jörg Gaudl, Elfie Hofmann, Beate Kares, 2. Vorsitzende Karin Span, Petra Hamel, Reinhold Weitzel, Ortsvorsteher Hauke Schmehl, Stadtbrandinspektor Oliver Rabe. Foto: DRK Romrod.

Jahreshauptversammlung des Deutschen Roten Kreuzes in RomrodZahlreiche Mitglieder geehrt

ROMROD (ol). Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Ortsverbands des Deutschen Roten Kreuzes in Romrod standen die zahlreichen Ehrungen ganz im Mittelpunkt. Vorab konnten sich die Mitglieder über die Tätigkeitsberichte einen Eindruck vom Engagement des DRK im abgelaufenen Jahre machen. mehr …..

GesundheitRomrodSenioren0

Ein Blick in den Saal. Viele Gäste sind erschienen. Foto: DRK-Romrod.

Seniorennachmittag des DRK in RomrodDRK lud zum Kaffetrinken ein

ROMROD (ol). Rund 60 Seniorinnen und Senioren der Großgemeinde folgten der Einladung des Deutschen Roten Kreuzes Romrod zu einem bunten Nachmittag. Durch das Programm des Nachmittags führte DRK-Vorsitzender Jörg Gaudl, der neben den Romröder Musikanten um Klaus Decher auch die Alsfelder Ratssänger unter Leitung von Manfred Merle begrüßen konnte. mehr …..

AlsfeldFeuerwehrGesundheit0

Rund um die Erste Hilfe drehte sich am Samstag ein Ausbildungstag der Freiwilligen Feuerwehr in Leusel. Foto: privat

Ausbildungstag bei der Freiwilligen Feuerwehr in LeuselFeuerwehrleute trainieren die Erste Hilfe

LEUSEL (ol). Rund um die Erste Hilfe drehte sich am Samstag ein Ausbildungstag der Freiwilligen Feuerwehr in Leusel. Insgesamt acht Brandschützer aus Billertshausen und Leusel widmeten sich insbesondere der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Beatmungsbeutel. mehr …..

AlsfeldGesundheitLifestyle0

Neue ehrenamtliche Führungskräfte wurden kürzlich im Alsfelder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes ernannt. Foto: privat

„Ohne Ehrenamtliche ist beim DRK nichts möglich“Neue DRK-Führungskräfte ernannt

ALSFELD (ol). Neue ehrenamtliche Führungskräfte wurden kürzlich im Alsfelder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes ernannt. So wird die Bereitschaft Kirtorf künftig von Timo Schneider und Jochen Schneider geführt, die Bereitschaft Feldatal von Ingo Storkebaum und die Bereitschaft Mücke von Tanja Bothin, Lea Göbel, Marius Zimmer und Ulf Immo Bovensmann. mehr …..

AlsfeldPanoramaPolitik0

Ulrich Grosse blickte in seiner Ansprache auf einen stabilen Verein mit großem Entwicklungspotenzial. Foto: Achim Merle

JHV mit Vorstandswahlen, Ehrungen und einem interessanten AlleinstellungsmerkmalDieter Weiß ist neuer Vorsitzender der DRK-Ortsvereinigung Altenburg

ALSFELD (ol). Wenn ein Verein gegen den Trend wächst und sich sogar verjüngt, dann ist das eine gute Botschaft für eine Jahreshauptversammlung, heißt es in der Pressemeldung des DRK-Ortsverbandes Altenburg. Ulrich Grosse, Vorsitzender des DRK-Ortsverbandes Altenburg, hatte die gute Botschaft kürzlich verkünden können, als er knapp fünfzig Mitglieder zur Sitzung im DGH begrüßt hatte. mehr …..

FeuerwehrGesundheitLauterbach0

Der Ausbruch einer gefährlichen Tierseuche wurde am Samstag im Lauterbacher Stadtteil Heblos geprobt. Mehr als 60 Veterinäre aus ganz Hessen sowie Spezialeinheiten des Katastrophenschutzes nahmen an der groß angelegten Übung teil. Fotos: privat

Große Tierseuchenübung in Heblos - Veterinäre und Spezialeinheiten des Katastrophenschutzes vor OrtAusbruch der Afrikanischen Schweinepest

HEBLOS (ol). Der Ausbruch einer gefährlichen Tierseuche wurde am Samstag im Lauterbacher Stadtteil Heblos geprobt. Mehr als 60 Veterinäre aus ganz Hessen sowie Spezialeinheiten des Katastrophenschutzes nahmen an der groß angelegten Übung teil. „Das Szenario sieht den Ausbruch der afrikanischen Schweinepest in einem landwirtschaftlichen Betrieb vor“, sagte Dr. Maria Dolderer-Litmeyer vom Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Vogelsbergkreises. mehr …..

AlsfeldFeuerwehrGesundheit0

Die Helfer bei der Einlagerung der neuen Ausrüstung im Katastrophenschutzlager des DRKs in Alsfeld. Foto: privat

Im Notfall schnell mobil: Deutsches Rotes Kreuz stockt Katastrophenschutzlager in Alsfeld aufAufrüstung des Katastrophenschutzlagers in Alsfeld

ALSFELD (ol). Das in Alsfeld befindliche Katastrophenschutzlager des Deutschen Roten Kreuzes wurde am Samstag aufgerüstet. Für 150 Menschen stehen nun Feldbetten, Decken und Hygieneartikel zur Verfügung. Die Hilfsgüter wurden auf Rollcontainer und Staplercontainern eingelagert, um sie im Notfall rasch mobil zu machen. mehr …..

AktionenAlsfeldGesundheit0

Gerd Weckesser (Mitte) erhielt von Ulrike Greb und Martin Gonder zum 50. Aderlass eine Ehrung. Foto: privat

Blutspenden kann Leben retten: nächster Termin ist der 22. MärzEhrung zum fünfzigsten Aderlass für Gerd Weckesser

ALSFELD (ol). Eine Ehrung zum fünfzigsten Aderlass erhielt Gerd Weckesser vom Deutschen Roten Kreuz in Alsfeld. Der Ortsverein der Hilfsorganisation führte im Dorfgemeinschaftshaus von Altenburg seinen ersten Blutspendetermin des Jahres durch. Dutzende Spender seien dem Aufruf gefolgt – darunter dreizehn Erstspender. mehr …..

AlsfeldFeuerwehrGesundheit0

Im Foyer der neuen Feuerwache: CDU-Vorsitzender Alexander Heinz (links), CDU-Schatzmeister Achim Merle (2.v.l.) und Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus (5.v.l.) überbringen den Dank des Stadtverbandes an die Feuerwehrfrauen und -männer um Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer (6.v.r.) und Wehrführer Carsten Schmidt (verdeckt 4.v.l). Foto: CDU Alsfeld

CDU Alsfeld sagt Danke für 365 Tage rund um die Uhr Dienst für die BevölkerungLob, Dank und Anerkennung für die Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr

ALSFELD (ol). Auch zum Ende des Jahres 2017 erhielten die in Alsfeld stationierten Blaulichtkräfte von Polizei, DRK und Feuerwehr wieder Besuch von einer kleinen Abordnung des Alsfelder CDU-Stadtverbandes, die für Vorstand und Fraktion ein dickes Dankeschön für die geleisteten Dienste überbrachte. mehr …..