AlsfeldFeuerwehrGesundheit0

Rund um die Erste Hilfe drehte sich am Samstag ein Ausbildungstag der Freiwilligen Feuerwehr in Leusel. Foto: privat

Ausbildungstag bei der Freiwilligen Feuerwehr in LeuselFeuerwehrleute trainieren die Erste Hilfe

LEUSEL (ol). Rund um die Erste Hilfe drehte sich am Samstag ein Ausbildungstag der Freiwilligen Feuerwehr in Leusel. Insgesamt acht Brandschützer aus Billertshausen und Leusel widmeten sich insbesondere der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Beatmungsbeutel. mehr …..

AlsfeldGesundheitLifestyle0

Neue ehrenamtliche Führungskräfte wurden kürzlich im Alsfelder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes ernannt. Foto: privat

„Ohne Ehrenamtliche ist beim DRK nichts möglich“Neue DRK-Führungskräfte ernannt

ALSFELD (ol). Neue ehrenamtliche Führungskräfte wurden kürzlich im Alsfelder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes ernannt. So wird die Bereitschaft Kirtorf künftig von Timo Schneider und Jochen Schneider geführt, die Bereitschaft Feldatal von Ingo Storkebaum und die Bereitschaft Mücke von Tanja Bothin, Lea Göbel, Marius Zimmer und Ulf Immo Bovensmann. mehr …..

AlsfeldPanoramaPolitik0

Ulrich Grosse blickte in seiner Ansprache auf einen stabilen Verein mit großem Entwicklungspotenzial. Foto: Achim Merle

JHV mit Vorstandswahlen, Ehrungen und einem interessanten AlleinstellungsmerkmalDieter Weiß ist neuer Vorsitzender der DRK-Ortsvereinigung Altenburg

ALSFELD (ol). Wenn ein Verein gegen den Trend wächst und sich sogar verjüngt, dann ist das eine gute Botschaft für eine Jahreshauptversammlung, heißt es in der Pressemeldung des DRK-Ortsverbandes Altenburg. Ulrich Grosse, Vorsitzender des DRK-Ortsverbandes Altenburg, hatte die gute Botschaft kürzlich verkünden können, als er knapp fünfzig Mitglieder zur Sitzung im DGH begrüßt hatte. mehr …..

FeuerwehrGesundheitLauterbach0

Der Ausbruch einer gefährlichen Tierseuche wurde am Samstag im Lauterbacher Stadtteil Heblos geprobt. Mehr als 60 Veterinäre aus ganz Hessen sowie Spezialeinheiten des Katastrophenschutzes nahmen an der groß angelegten Übung teil. Fotos: privat

Große Tierseuchenübung in Heblos - Veterinäre und Spezialeinheiten des Katastrophenschutzes vor OrtAusbruch der Afrikanischen Schweinepest

HEBLOS (ol). Der Ausbruch einer gefährlichen Tierseuche wurde am Samstag im Lauterbacher Stadtteil Heblos geprobt. Mehr als 60 Veterinäre aus ganz Hessen sowie Spezialeinheiten des Katastrophenschutzes nahmen an der groß angelegten Übung teil. „Das Szenario sieht den Ausbruch der afrikanischen Schweinepest in einem landwirtschaftlichen Betrieb vor“, sagte Dr. Maria Dolderer-Litmeyer vom Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Vogelsbergkreises. mehr …..

AlsfeldFeuerwehrGesundheit0

Die Helfer bei der Einlagerung der neuen Ausrüstung im Katastrophenschutzlager des DRKs in Alsfeld. Foto: privat

Im Notfall schnell mobil: Deutsches Rotes Kreuz stockt Katastrophenschutzlager in Alsfeld aufAufrüstung des Katastrophenschutzlagers in Alsfeld

ALSFELD (ol). Das in Alsfeld befindliche Katastrophenschutzlager des Deutschen Roten Kreuzes wurde am Samstag aufgerüstet. Für 150 Menschen stehen nun Feldbetten, Decken und Hygieneartikel zur Verfügung. Die Hilfsgüter wurden auf Rollcontainer und Staplercontainern eingelagert, um sie im Notfall rasch mobil zu machen. mehr …..

AktionenAlsfeldGesundheit0

Gerd Weckesser (Mitte) erhielt von Ulrike Greb und Martin Gonder zum 50. Aderlass eine Ehrung. Foto: privat

Blutspenden kann Leben retten: nächster Termin ist der 22. MärzEhrung zum fünfzigsten Aderlass für Gerd Weckesser

ALSFELD (ol). Eine Ehrung zum fünfzigsten Aderlass erhielt Gerd Weckesser vom Deutschen Roten Kreuz in Alsfeld. Der Ortsverein der Hilfsorganisation führte im Dorfgemeinschaftshaus von Altenburg seinen ersten Blutspendetermin des Jahres durch. Dutzende Spender seien dem Aufruf gefolgt – darunter dreizehn Erstspender. mehr …..

AlsfeldFeuerwehrGesundheit0

Im Foyer der neuen Feuerwache: CDU-Vorsitzender Alexander Heinz (links), CDU-Schatzmeister Achim Merle (2.v.l.) und Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus (5.v.l.) überbringen den Dank des Stadtverbandes an die Feuerwehrfrauen und -männer um Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer (6.v.r.) und Wehrführer Carsten Schmidt (verdeckt 4.v.l). Foto: CDU Alsfeld

CDU Alsfeld sagt Danke für 365 Tage rund um die Uhr Dienst für die BevölkerungLob, Dank und Anerkennung für die Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr

ALSFELD (ol). Auch zum Ende des Jahres 2017 erhielten die in Alsfeld stationierten Blaulichtkräfte von Polizei, DRK und Feuerwehr wieder Besuch von einer kleinen Abordnung des Alsfelder CDU-Stadtverbandes, die für Vorstand und Fraktion ein dickes Dankeschön für die geleisteten Dienste überbrachte. mehr …..

AlsfeldGesundheitPanorama0

Manfred Hasemann (li.) wurde von Landrat Manfred Görig (Mitte) und dem Kreistagsvorsitzenden Dr. Hans Heuser für sein jahrzehntelanges beispielhaftes Engagement mit der höchsten Auszeichnung des Vogelsbergkreises geehrt. Foto: Gaby Richter

Manfred Hasemann erhält Ehrenteller und goldene Anstecknadel des Vogelsbergkreises„Er hat es einfach gemacht statt lange zu überlegen“

VOGELSBERG (ol). „Mit Hingabe, Geschick und Organisationstalent hat Manfred Hasemann so manche Herausforderung bravourös gemeistert. Er hat nie lange überlegt, wenn etwas nötig war, er hat es einfach gemacht.“ Vor Beginn der letzten Kreistagssitzung zeichnete Landrat Manfred Görig gemeinsam mit dem Kreistagsvorsitzenden Dr. Hans Heuser Manfred Hasemann mit dem Ehrenteller in Verbindung mit der goldenen Anstecknadel des Vogelsbergkreises aus. mehr …..

AktionenGesundheitLifestyle0

Symbolbild: jal

Mit einer Blutspende können bis zu drei Patienten versorgt werden, Dauer: nur 1 Stunde, mit Nikolaus-ÜberraschungDas wertvollste Geschenk zu Weihnachten ist das Leben

MÜCKE (ol). Die Adventszeit ist die Zeit der Besinnung und die Zeit der Nächstenliebe. In diesen Tagen nehmen wir uns die Zeit, mit unseren Lieben gemeinsam schöne Stunden zu verbringen und Freude zu bereiten. Ein besonderes Zeichen der Nächstenliebe ist es, laut Pressemeldung, einem Kranken oder Verletzten das Leben zu schenken. mehr …..

GesundheitMücke0

Umgefallene Getränkekisten, umherliegende Bierfässer, Zeltbauteile und die Dunkelheit waren Hindernisse bei einer Einsatzstandardübung des DRK Mücke. Foto: DRK Mücke/Ulf Immo Bovensmann

Einsatzstandardübung des Deutschen Roten Kreuzes Mücke und Homberg bei GetränkefachfirmaDRK probte für Ernstfall

MÜCKE (ol). Umgefallene Getränkekisten, umherliegende Bierfässer und Zeltbauteile waren Hindernisse bei einer Einsatzstandardübung der SEG Behandlung und des Zug Trupps des zweiten Sanitätszuges des Vogelsbergs (DRK Bereitschaften Mücke und Homberg) bei der Getränkefachfirma Marco Kratz in Sellnrod im November – und auch die Dunkelheit machte den Einsatz auf dem Betriebsgelände nicht leichter. mehr …..

GesundheitLifestyleMücke0

Foto: DRK Mücke

Aufruf zur Blutspende in Groß-Eichen am 6. Dezember 2017 von 15.30 Uhr bis 20 Uhr„In einem Monat ist nicht nur Nikolaus“

MÜCKE (ol). Wie das Deutsche Rote Kreuz in Mücke in einer Pressemeldung mitteilt, wird es am Nikolaustag einen Blutspendetermin in Groß-Eichen in der Turnhalle durchführen. Am 6. Dezember 2017 könne man in der Zeit von 15.30 Uhr bis 20 Uhr Blutspenden. „Auch an diesem Tag wollen wir zur Blutspende bitten“, sagte Ulf Immo Bovensmann, Bereitschaftsleiter des DRK Mücke, „nur so kann die Blutversorgung in der Adventszeit sichergestellt werden.“ mehr …..

GesundheitHomberg Ohm0

Sechzehn ehrenamtliche Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes bildeten sich über das Wochenende in Homberg Ohm fort. Foto: privat

Unterrichtseinheiten zur Rettung und medizinischen Versorgung für 16 ehrenamtliche EinsatzkräfteEinsatzkräfte trainieren mit Schockgebern

HOMBERG OHM (ol). Sechzehn ehrenamtliche Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes bildeten sich über das Wochenende in Homberg Ohm fort. Im Rahmen der sogenannten Sanitätsfortbildung absolvierten sie sechzehn Unterrichtseinheiten zur Rettung und medizinischen Versorgung. mehr …..

AktionenGesundheitLauterbach0

Symbolbild: jal

Mehr Selbstständigkeit für ältere MenschenDank DRK-Hausnotruf: Zu Hause leben bis ins hohe Alter

LAUTERBACH (ol). Zu Hause leben bis ins hohe Alter sei ein Wunsch vieler älterer Menschen. Gleichzeitig leben sie jedoch mit höheren Gesundheitsrisiken. In den eigenen vier Wänden sei, laut Pressemitteilung, schnell etwas passiert und vielleicht ist gerade niemand zur Stelle, der sofort helfen kann – Hier greift der DRK-Hausnotruf. mehr …..