AlsfeldPanoramaSenioren0

Acht Gäste aus der französischen Partnerstadt Chaville waren zu Gast in Alsfeld und statteten auch dem Bürgermeister einen Besuch ab. Foto: Stadt Alsfeld

Besuch aus Frankreich: Seniorenaustausch zwischen Alsfeld und Chaville - Französische Partnerstadt zu Gast im RathausPaule: „Wahrer Freundschaft ist kein Weg zu weit“

ALSFELD (ol). Schon seit 35 Jahren besteht ein freundschaftlicher Kontakt zwischen Chaville und Alsfeld – besonders unter den Senioren. Jetzt waren die Gäste aus Frankreich für wenige Tage zu Besuch in Alsfeld und wurden auch von Bürgermeister Stephan Paule in der Stadt begrüßt. mehr …..

AktionenGesundheitLauterbach0

Symbolbild: jal

Mehr Selbstständigkeit für ältere MenschenDank DRK-Hausnotruf: Zu Hause leben bis ins hohe Alter

LAUTERBACH (ol). Zu Hause leben bis ins hohe Alter sei ein Wunsch vieler älterer Menschen. Gleichzeitig leben sie jedoch mit höheren Gesundheitsrisiken. In den eigenen vier Wänden sei, laut Pressemitteilung, schnell etwas passiert und vielleicht ist gerade niemand zur Stelle, der sofort helfen kann – Hier greift der DRK-Hausnotruf. mehr …..

AktionenLauterbachSenioren0

Informierten sich über das Projekt „Selbst.Ständig leben in Langgöns“: Lauterbachs Erster Stadtrat Lothar Pietsch, Michael Duschka, Vorsitzender des Seniorenbeirates, Rosemarie Müller, die Seniorenbeauftragte des Vogelsbergkreises, und das Leitungsteam des AWO-Sozialzentrums (von links). Foto: Liller

Nachbarschaftsquartier: Lauterbacher informieren sich über Projekt LanggönsNach rechts und links über den Tellerrand blicken

VOGELSBERGKREIS (ol). Auch im Alter so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen – diesen Wunsch haben viele Senioren. Mit ein wenig Unterstützung könne dies, laut Pressemitteilung vom Kreisausschuss, gelingen. Selbst dann, wenn die älteren Menschen im Alltag ganz auf sich gestellt seien oder Alterseinschränkungen haben. Die Idee: Nachbarschaftsquartiere. mehr …..

AktionenKulturLifestyle0

Lars Albert (Direktor), Isabell Carle (Pflegehelferin), Werner Fröhlich (Bewohner und Gewinner des Oktoberfesträtsels) und Gabriela Deneke (Betreuungskraft) Foto: Kursana

Senioren feiern den Geburtstag und das erste OktoberfestZünftige Wies’n-Gaudi bei Kursana in Mücke

MÜCKE (ol). Weißwurst, Brezeln, Radi-Salat, Schweinshaxen, ein frisch gezapftes Bier und flotte Musik – was die Münchener und ihre Gäste auf der Wies’n hatten, das könnten die Senioren im Kursana Domizil Mücke schon lange: ein zünftiges Oktoberfest feiern. mehr …..

KulturPanoramaPolitik0

Gruppenfoto der Reisegruppe in Bamberg. Foto: Jürgen Adam

Arbeitsgemeinschaft 60plus der SPD reist nach BambergReise nach Bamberg: Faszination Weltkulturerbe

VOGELSBERG (ol). Der diesjährige Tagesausflug der Arbeitsgemeinschaft 60plus der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands im Vogelsbergkreis führte unter Leitung des stellvertretenden AG-Vorsitzenden Jürgen Adam (Schwalmtal) vor kurzem nach Bamberg. An dem Ausflug nahm auch der SPD-Kreisvorsitzende Swen Bastian teil. mehr …..

AktionenAlsfeldSchwalmtal0

Mit dem Aufruf „Schräge Hobbies gesucht“ lud die Evangelische Kirche zu zwei Auftaktveranstaltungen der Route55plus nach Alsfeld ins Wanderheim „Gut zu Fuß“ sowie nach Brauerschwend in den Evangelischen Gemeindesaal ein. Dort tauschten die Teilnehmenden sich über Ideen aus. Foto: Franziska Wallenta

Gemeinsamer Brunch für alle Interessierten am 12. Oktober 2017Route55plus bringt die schrägen Ideen auf den Weg

ALSFELD (ol). Mit dem Aufruf „Schräge Hobbies gesucht“ lud die Evangelische Kirche zu zwei Auftaktveranstaltungen der Route55plus nach Alsfeld ins Wanderheim „Gut zu Fuß“ sowie nach Brauerschwend in den Evangelischen Gemeindesaal ein. Und Ideen hatten die Teilnehmenden reichlich im Gepäck. Bei einer bayerischen Vesper in gemütlicher Runde tauschten sich die Anwesenden über ihr Berufsleben, außergewöhnliche Hobbies und vor allem Aktivitäten aus, die sie schon immer mal in Angriff nehmen wollten, ihnen aber einfach Gleichgesinnte fehlten. mehr …..

AktionenGesundheitJugend0

Um im Notfall eingreifen zu können, wurde unter Anleitung von Oberarzt Dr. Post die richtige Anwendung von Herzdruckmassage geübt. Foto: Eichhof

Vortrag mit Dr. David Post rückt lebensrettende Erste Hilfe zur Reanimation ins BewusstseinEin Herzstillstand kann jeden treffen

LAUTERBACH (ol). Anlässlich der „Woche der Wiederbelebung“ Ende September, konnte Dr. David Post, Oberarzt Anästhesiologie und Intensivmedizin am Krankenhaus Eichhof in Lauterbach, mit seinem Vortrag zum Thema „Herzstillstand“ viele interessierte Besucher begrüßen. Lebensrettende Erste Hilfe kann über Tod oder Leben entscheiden, wenn kein Fachmann zur Stelle sei, lautet das Fazit des Experten. mehr …..

GesundheitLauterbachSenioren0

Kreis-Seniorenbeauftragte Rosemarie Müller (re.) war zu Besuch im Haus Margarete: Mit Geschäftsführerin Anke Buchner ging es bei einem Rundgang durch das Alten- und Pflegeheim um die Anforderungen und den Wert guter Pflege. Foto: Gaby Richter

Kreisseniorenbeauftragte Müller zu Besuch im Haus Margarete: Klein, familiär und mit gutem PersonalHaus Margarete: Hier wird noch selbst gekocht

LAUTERBACH (ol). Das Alten- und Pflegeheim „Haus Margarete“ im Lauterbacher Stadtteil Blitzenrod liege idyllisch zwischen anderen Wohnhäusern im Grünen. Von der großen Holzterrasse aus blicke man auf Bäume und gegenüber liege am Hang das Lauterbacher Krankenhaus. mehr …..

AlsfeldSeniorenVereine0

Der Verein "Gut zu Fuß" wanderte in den vergangenen Tagen mit rund 30 personen auf Luthers Spuren. Dabei ging es auf dem Lutherweg nach Eifa. Foto: Wolfgang Kraus

Auf Lutherweg an ehemaligen Stadtschloss vorbei nach Eifa - Zwischenrast auf Hardtmühle„Gut zu Fuß“ wanderte auf dem Lutherweg nach Eifa

ALSFELD (ol). Der Verein „Gut zu Fuß“ wanderte in den vergangenen Tagen mit rund 30 personen auf Luthers Spuren. Dabei ging es auf dem Lutherweg nach Eifa. mehr …..

AlsfeldLifestylePanorama1

Ab wann ist man zu alt für ein Tattoo? Heiderose Hoffmann und Uwe Fieron sind es jedenfalls noch nicht. Zu ihrer Verlobung ließen sich der 61-Jährige und die 67-Jährige ihren Verlobungsring tätowieren. Fotos: ls

Außergewöhnlicher Einsatz für Tätowierer vom Alsfelder Tattoostudio Größenwahn TattooEine Liebe, die unter die Haut geht

ALSFELD/NEUKIRCHEN (ls). Ab wann ist man eigentlich zu alt für Tattoos? Wenn es nach Heiderose Hoffmann und Uwe Fieron geht, dann ist man nie zu alt dafür. Die zwei Senioren verbindet eine ganz besondere Liebe, die buchstäblich unter die Haut geht. Zu ihrer Verlobung haben sich die zwei vom Tattoostudio Größenwahn-Tattoo den Verlobungsring und die Anfangsbuchstaben ihrer Namen tätowieren lassen – und das alles im Aufenthaltsraum ihres Seniorenheims. mehr …..

SeniorenVogelsbergWirtschaft1

Polizeihauptkommissar Wolfgang Keller, Landrat Manfred Görig, Polizeipräsident Günther Voß und Kriminaldirektor Andreas Böhm (von links) bei der Übergabe der Urkunden an die neuen sechs Sicherheitsberater für Senioren. Foto: Erich Ruhl-Bady

Polizeipräsident Voß überreicht Urkunden an sechs Sicherheitsberater für SeniorenLandrat begrüßt Stärkung der Kriminalitäts-Vorbeugung

VOGELSBERGKREIS (ol) „Der Anfang ist gemacht“, sagte Landrat Manfred Görig, als Polizeipräsident Günther Voß vom Polizeipräsidium Osthessen erstmals im Vogelsbergkreis Urkunden an ehrenamtliche Berater überreichte. mehr …..