SonderthemaLifestyle0

Hotel Villa RaabHeimatküche und Braukunstwerke

ALSFELD. Die altehrwürdige Jugendstilvilla der ehemaligen Pfeifenfabrikanten-Familie Raab steht gleichermaßen für Außergewöhnliches und Traditionelles: Einmalig in ihrer Atmosphäre mit den drei Wohnzimmern der „tante mathilde“ und der Außengastronomie des schön angelegten Gartens, in denen sich die Gäste wie zuhause bei ihrer Verwandtschaft fühlen dürfen, und dem meisterlichen Handwerk in der Küche.

Vom Kochen – gerade von traditionellen Heimatgerichten – verstehen die im Hotel Villa Raab Herrscher über Herd, Öfen und Töpfe etwas, vor allem darin, beliebte Gerichte, nach Heimat und Familie schmecken zu lassen. „Heimatküche und Braukunstwerke“ daher auch die Kurzdefinition des Angebots des „Alsfelder Wohnzimmers“.

Wobei sich die Köche nicht nur auf die Speisen aus der Vogelsberger Heimat konzentrieren, sondern auch mal Ausflüge in die Heimat Zugezogener oder Durchreisender machen. So findet sich neben der modern und eigens für die Villa rezeptierten Kartoffelwurst, gespickt mit Kassler-Stückchen, Heimathäppchen, gegrillter Ochsenrücken mit Frankfurter Kräuterkruste oder Kassler-Burger mit Hopfen-Honig-Senf auch mal Leibspeisen aus Bayern, Friesland oder Sachsen auf der einzigartigen Karte.

Die Namen der Gerichte sind dabei Programm und verdeutlichen die Kreativität der Akteure, die sich im Laufe eines Jahres sowohl im Angebot der Speisen als auch an Unterhaltungsprogramm einiges einfallen lassen. Ein gutes Essen schmeckt aber nur mit einem gutem Getränk. Hervorragend ausgewählte Weine, besondere Limonaden aber auch klassische Standards stehen zur Auswahl. Highlight ist allerdings das „flüssige Gold“ das bei „tante mathilde“ aus fünf Zapfhähnen fließt.

Braukünstler Nico Döring vom „Atelier der Braukünste“ braut dieses für durstige Kehlen. Ergänzt wird die Vielfalt der Biergenüsse durch ausgewählte Braukunstwerke leidenschaftlicher Bierkünstler der ganzen Republik.

hôtel villa raab
Altenburger Str. 60
(06631) 91 14 70
villa-raab.de