Panorama0

Streit um Paragraph 219aAbtreibungsparagraph: Urteil gegen Gießener Ärztin Hänel aufgehoben

Das Urteil wegen verbotener Werbung für Abtreibungen gegen die Gießener Kristina Hänel wurde aufgehoben. Das Gießener Landesgericht hatte die Medizinerin wegen eines angeblichen Verstoßes gegen den Paragraphen 219a zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt. Das Oberlandesgericht Frankfurt hob dieses Urteil nun auf.