Symbolbild: jal

LauterbachPolizei2

Wegen Schwere und Fülle der Tatbestände in Jugendstrafvollzugsanstalt eingeliefert15-jähriger Vogelsberger in U-Haft

LAUTERBACH (ol). Raub und Körperverletzung und jetzt auch noch der Verdacht auf viele weitere Straftaten: Über ein Dutzend Straftaten soll ein 15-jähriger Vogelsberger begangen haben. Wegen dringendes Tatverdachtes und Wiederholungsgefahr soll der 15-Jährige in Untersuchungshaft genommen worden sein.

Durch umfangreiche Ermittlungen konnten die Staatsanwaltschaft Gießen und die Polizei gegen einen 15-Jährigen aus dem Vogelsbergkreis den Nachweis dringenden
Tatverdachtes hinsichtlich über einem Dutzend Straftaten erbringen, sodass er nunmehr wegen Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft genommen wurde.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen gehen ein Raub sowie mehrere Körperverletzungen am Lauterbacher Bahnhof im Jahr 2016 auf das Konto des Beschuldigten. Das gaben die Polizei und die Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt. Weiterhin sei er dringend verdächtig, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Erpressungen und Hehlereien sowie die Serie von Mülltonnenbränden in Lauterbach Anfang dieses Jahres begangen zu haben. Auch für die kürzlich verübten Einbrüche in einen Lebensmittelmarkt und in eine Pizzeria in Lauterbach komme er als Täter in Frage.

Die Staatsanwaltschaft beantragte aufgrund der Fülle und Schwere der begangenen Delikte Haftbefehl beim Jugendrichter des Amtsgerichts Gießen. Jener wurde antragsgemäß erlassen und der 15-Jährige in eine Jugendstrafvollzugsanstalt eingeliefert.

2 Gedanken zu “15-jähriger Vogelsberger in U-Haft

  1. 5 Jahre Knast ohne Bewährung,aber er wird nur eine milde Strafe bekommen. Etwas anderes ist nicht zu erwarten.

    19

    14

Comments are closed.