Feuerwehr0

Feuerwehrklassiker: Ohne fremde Hilfe kam die Katze nicht mehr vom BaumKatze in misslicher Lage durch Feuerwehr befreit

ALSFELD (ol). Eine Katze in Not ist am Sonntag von der Feuerwehr der Stadt Alsfeld gerettet worden. Das Tier hatte sich auf einem Baum verirrt und kam ohne fremde Hilfe nicht mehr herunter. Die angerückten Feuerwehrleute konnten die Katze mit einer Steckleiter aus der Baumkrone holen. Erst am Freitag war in Homberg/Ohm die Feuerwehr zur Rettung einer Katze von einem Dach angerückt.

Fotos: privat

Feuerwehr0

Ein brennender Mülleimer löste einen Großalarm ausGroßalarm im Lauterbacher Bahnhof

LAUTERBACH (ol). Ein brennender Mülleimer im Bahnhof von Lauterbach sorgte am Sonntagabend für einen Großalarm von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Das Müllbehältnis in Form eines Korbes brannte im Bahnhofsvorraum unter starker Rauchentwicklung. Wie ein Feuerwehrsprecher schilderte, war zunächst das Ausmaß des Feuers und eine mögliche Gefährdung von Menschenleben unklar.

Umkämpfte Partie zwischen der SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II und der FSG Homberg/Ober-Ofleiden II. Fotos: cdl

Sport0

Die Zusammenfassung der Sonntagsspiele in der Kreisliga BTeams an der Tabellenspitze mit souveränen Siegen

VOGELSBERGKREIS (cdl). Im Kampf um die Aufstiegsplätze bleibt es weiterhin spannend. Dabei stieg das Spitzenspiel heute in Appenrod zwischen der SG Appenrod/Maulbach und der FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II mit Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen. Der Tabellenzweite SG Groß-Eichen/Atzenhain musste bei der FSG Alsfeld/Eifa ran und der Tabellendritte war auf der Altenburg zu Gast.

Mirco Ochs behauptet sich im Zweikampf. Fotos: cdl

Sport0

Die Zusammenfassung der Sonntagsspiele in der Kreisliga ADreikampf an der Tabellenspitze

VOGELSBERGKREIS (cdl). Der Dreikampf an der Tabellenspitze geht weiter: Für den TSV Burg/Nieder-Gemünden galt es heute, bei der abstiegsbedrohten SG Rüddingshausen/Londorf die Tabellenführung zu verteidigen. Der SV Hattendorf hatte es mit der SG Treis/Allendorf II zu tun und die FSG Ohmes/Ruhlkirchen empfing nach dem Freitagabendspiel die starke SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen.

Aufstieg im Mai: Nach Abpfiff ließen die Spieler ihren Trainer Caliskan hochleben. Fotos: ts

Sport1

Kreisoberliga: Bereits drei Spieltage vor Schluss ist die SpVgg. Leusel nicht mehr einzuholenLeusel feiert den Meistertitel

VOGELSBERGKREIS (cdl). Nach Abpfiff gegen den MTV 1846 Gießen rannten die Spieler und Betreuer der SpVgg. Leusel auf den Rasen und feierten die vorzeitig erreichte Meisterschaft. Die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod wollte ihren Aufwärtstrend fortsetzen und sich einen einstelligen Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld erspielen.

Sichtlich gut gelaunt waren die Wanderer mit Bollerwagen in Eudorf unterwegs. Foto: privat

Alsfeld0

Gut sechzig Teilnehmer bei Eudorfer FeuerwehrwanderungAuf vier Grills Burger und Spareribs zubereitet

EUDORF (ol). Gut sechzig Teilnehmer zählte die traditionelle Maiwanderung der Freiwilligen Feuerwehr in Eudorf. Die etwa vier Kilometer lange Wanderstrecke verlief entlang der Schwalm und wurde von einer deftigen Brotzeit am Eudorfer Grohtümpel unterbrochen. Dort konnte sich nicht nur bei Laugengebäck und Wurst gestärkt, sondern auch im Floßfahren geübt werden.

„Hundertwasser“ von Barbara Häuser ist nur eines von rund 40 farbenfrohen Gemälden und Computergrafiken, die ab dem 8. Mai in Lauterbach zu sehen sind. Foto: Barbara Häuser/ Projekt Bindeschuh

Lauterbach0

Unter dem Titel „Die Welt ist bunt“ präsentieren 19 Künstler vom 8. Mai bis 2. Juli Gemälde und ComputergrafikenProjekt „Bindeschuh“ zeigt Kunstwerke im Krankenhaus

LAUTERBACH (ol). In der Veranstaltungsreihe „Kultur im Krankenhaus“ zeigt das Projekt „Bindeschuh“ ab 8. Mai eine Auswahl seiner Werke im Eichhof-Krankenhaus in Lauterbach. „Die Welt ist bunt“ heißt der Titel der Ausstellung, die bis zum 2. Juli im Foyer des Krankenhauses Bilder von 19 Künstlern aus Bad Soden, Fulda, Großenlüder, Hosenfeld, Petersberg, Schlüchtern und Steinau präsentiert.

In der Senioreneinrichtung wurde in den Mai gefeiert. Fotos: privat

Senioren0

Gänsehaut-Atmosphäre bei Open-Air-Party im Kursana Domizil Nieder-OhmenSenioren und Gäste feierten Maifest

NIEDER-OHMEN (ol). 50 Bewohner des Kursana Domizil Mücke sowie ihre Angehörigen und Freunde sind jetzt mit einer zünftigen Feier im Garten der Pflegeinrichtung im Langhans in den Wonnemonat gestartet. Unter dem Motto „Tanz mit Freude und Musik in den 1. Mai“ erlebten die Gäste des Festes einen unterhaltsamen Tag, der am Abend in gemütlicher Runde mit musikalischer Unterhaltung zwischen zwei großen Feuer-Körben endete.

Die erste und zweite Mannschaft bedankt sich gemeinsam mit der C-Jugend und dem Vorstand bei allen Sponsoren. Mit auf dem Bild Mike Schneider. Foto: cdl

Alsfeld1

Kreisoberligateam kann bereits heute vorzeitig Meister werdenSpVgg. Leusel bedankt sich bei Sponsoren

LEUSEL (ol). Heute hat die SpVgg. Leusel bereits die Möglichkeit vorzeitig Meister in der Kreisoberliga zu werden. Doch bevor es so weit ist, hatte der Verein am Freitagabend geladen, um sich bei den Sponsoren für ihre Trainingsklamotten zu bedanken.

Sigrid Voigt (Vorsitzende der AG 60 plus), Referent Dr. Ulf Immelt (DGB), Versammlungsleiter Joachim Hannig (AfA) (v.r.). Foto: privat

Politik2

„Abstiegsgesellschaft, Zukunftsängste und Rechtspopulismus“Abstiegs- und Zukunftsängste trotz Wachstum?

MÜCKE (ol). Die Arbeitsgemeinschaften AG 60 plus und die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD im Vogelsberg diskutierten in einer gemeinsamen Veranstaltung in Flensungen über das Thema „Abstiegsgesellschaft, Zukunftsängste und Rechtspopulismus“. Als Referent war DGB Gewerkschaftssekretär Dr. Ulf Immelt eingeladen.

ALA-Fraktionschef Michael Riese. Foto: cdl/archiv

Alsfeld4

LESERBRIEF: Über die drei angekündigten Gewerbeansiedlungen im Disröder FeldPolemik ums Gewerbegebiet

LESERBRIEF|ALSFELD. Bürgermeister Paule verkündet froh die Möglichkeiten, drei Grundstücke im Gewerbegebiet Disröder Feld für Gewerbeansiedlungen zu verkaufen. Dabei treibt es den Bürgermeister zu einem kurzen polemischen Ritt mit stumpfen Messer. Offenbar gibt es im Internet Kritik an den anstehenden Gewerbeansiedlungen, sodass Paule meint:

Mit einem Heimsieg starteten die Heblos Rabbits in die neue Saison. Fotos: privat

Lauterbach0

Mit Erfolg gegen die Hünstetten Storms durchgesetztRabbits starten mit Doppelsieg

HEBLOS (ol). Am Samstag sind die Hebloser Baseballer mit 16 Spielern zu ihren ersten Heimspielen gegen eine junge Mannschaft aus Hünstetten angetreten. Da man bereits im Jugendbereich schon öfters gegen Mannschaften der Storms gespielt hatte und deren Stärke kannte, rechnete man im Vorfeld mit einem starken Gegner. Jedoch konnten die Spieler der Heblos Rabbits mithalten, sodass die Zuschauer zwei sehr ausgeglichene Spiele zu sehen bekamen.