Symbolbild: jal

0

Mit einer Schubkarre wollten Einbrecher einen Geldschrank entwendenWohnhaus durch mehrere Streifen umstellt

HUNGEN (ol). Leider schon geflüchtet waren zwei Einbrecher, die am Montag, gegen 21 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße „Am Kleinen Riedweg“ in Inheiden eingebrochen sind. Zeugen hatten gegen 21.20 Uhr die Polizei informiert und mitgeteilt, dass zwei Unbekannte gerade einen Einbruch begehen würden. Die Zeugen konnten weiter beobachten, dass die Täter eine Schubkarre durch den Garten schoben und danach wieder ins Haus gingen.

Action auch kurz vor Saisonbeginng abseits der Eisfläche. Die Luchse können künftig auf Jugendspieler der Löwen zurückgreifen. Foto: privat/archiv

Lauterbach0

Durch die Zusammenarbeit können die Luchse auf Jugendspieler der Löwen zurückgreifenFrankfurter Löwen und die Luchse kooperieren

LAUTERBACH (ol). Die Löwen Frankfurt Eishockey e.V. freuen sich mit den Luchsen aus Lauterbach einen zweiten Kooperationspartner gefunden zu haben. Die Luchse haben in der letzten Saison sehr erfolgreich in der 1. Liga West gespielt und in den Play-Offs ihre Qualitäten bewiesen.

Axel (l.) und Matthias Winter (r.) vom Landgasthaus „Zur Birke“ nehmen Urkunde und Schild für die neue Drei-Sterne-superior Zertifizierung von Roger Merk (m.) entgegen. Foto: privat

Vogelsberg0

Mit Barrierefreiheit will das Landgasthaus "Zur Birke" neue Besucher anlockenZwei Sterne mehr in der Region Vogelsberg

VOGELSBERGKREIS (ol). Für die schönste Zeit im Jahr, dem Urlaub, wünscht man sich eine Unterkunft, die zu einem passt, nicht zu teuer ist und genügend Komfort bietet. Orientierung bieten da die Sterne des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V. (DEHOGA). Jeweils einen neuen Stern ans Revers heften dürfen sich ab sofort die beiden Unterkünfte Landgasthof Hotel Groh in Ulrichstein (jetzt 3 Sterne Hotel) und das Landgasthaus „Zur Birke“ in Schotten-Burkhards (jetzt 3 Sterne superior Hotel).

Die Spieler der FSG Alsfeld/Eifa konnten sich nach dem gewonnenen Derbysieg nicht nur über drei Punkte freuen, sondern auch über neue Aufwärmshirts. Foto: privat

Alsfeld0

Weiterer Grund zur Freude: Alsfelder Unternehmer Erman Öperli überreicht 25 neue Aufwärmshirts an die FSGNeue Aufwärmshirts für FSG Alsfeld/Eifa

EIFA (ol). Nach dem grandiosen Derbysieg der FSG Alsfeld/Eifa am vergangenen Sonntag gegen den SV Glückauf Elbenrod, gab es für die Spieler aus Alsfeld und Eifa einen weiteren Grund zur Freude: das Alsfelder Unternehmen „Autokosmetik“ und dessen Inhaber Erman Öperli sponserte 25 neue Aufwärmshirts.

Geburtshilfe
Der Kreistag möchte Möglichkeiten zur Fortsetzung der Geburtshilfe im Alsfelder Kreiskrankenhaus ausloten. Foto: kiri /archiv

Politik0

Bereitschaft aller Gynäkologen im Vogelsbergkreis zur Gründung eines Belegarztverhältnisses soll erfragt werdenKreistag sucht nach Lösungen für die Geburtshilfe

VOGELSBERGKREIS (ol). Die Große Koalition hat auf die angekündigte Schließung der Geburtshilfe reagiert und wird auf der kommenden Kreistagssitzung am Freitag in Romrod einen Eilantrag einbringen. In dem gemeinsamen Antrag drückt die Große Koalition ihr Bedauern über die Entscheidung der drei Frauenärzte aus. Die Bereitschaft zur Begründung eines Belegarztverhältnisses bezüglich der Geburtshilfe mit der KKH Alsfeld GmbH soll bei allen Gynäkologinnen und Gynäkologen im Vogelsbergkreis abgefragt werden.

(v.l.) Guido Jäger, Dr. Christoph Stüber, Helmut Reitschky und Steffen Fink bei der Spendenübergabe für den Förderverein. Foto: privat

Jugend0

Förderverein der Max-Eyth-Schule unterstützt zahlreiche AktivitätenVR-Bank spendet doppelt für die Max-Eyth-Schule

ALSFELD (ol). In einer kleinen Feierstunde haben der Bereichsleiter Guido Jäger und der Marktbereichsleiter Steffen Fink einen symbolischen Scheck über Eintausend Euro für die Max-Eyth-Schule überreicht. Der Stellvertretende Schulleiter Helmut Reitschky und der Vorsitzende des Fördervereins Dr. Christoph Stüber nahmen die Spende gerne entgegen. Mit weiteren 1.000 Euro aus der Gewinnsparaktion unterstützt die VR Bank den Förderverein der Max-Eyth-Schule.

Archivbild: café online

Politik0

Kreistagsfraktion der Gründen will Anhörung zur Situation von Flüchtlingen und ehrenamtlichen HelfernEhrenamtliche Flüchtlingsinitiativen entlasten

VOGELSBERGKREIS (ol). Die Grünen möchten über eine Beratung im Ausschuss die Situation der ehrenamtlichen Helfer und Flüchtlinge im Kreis genauer beleuchten. Dabei soll unter anderem geklärt werden, ob die im Kreis schwerpunktmäßig auf Unterbringung und Versorgung angelegten Aktivitäten in Richtung echter Integration erweitert werden müssen.

Der Lauterbacher Jung-Unternehmer Klaus Wegener konnte durch eine Investition für sein Unternehmen "caseable" profitieren und will nicht nur die IT ausbauen, sondern auch den Standort in Lauterbach damit erweitern. Foto: privat

Lauterbach0

Mittelständige Beteiligungsgesellschaft Hessen investiert in Lauterbacher Unternehmen „caseable“Investition für Lauterbacher Start-up „caseable“

LAUTERBACH (ol). Farbe statt Schwarz, Individualität statt Monotonie: Unter diesem Motto ging vor mittlerweile sechs Jahren das Lauterbacher Unternehmen „caseable“ an den Start. Vor einem Jahr stieg die Mittelständige Beteiligungsgesellschaft Hessen ein und investierte für den Aufbau der Produktion und Entwicklung der IT in Lauterbach.

Die Inkota Wanderausstellung „Süß & Bitter“ ist gestern in der Hauptgeschäftsstelle mit einem Vortrag eröffnet worden. Fotos: cdl

0

Wanderausstellung über die Produktionsumstände von KakaoKakao – eine süße Versuchung von Kindern für Kinder

ALSFELD (cdl). Kakao ist in unseren Lebensmitteln allgegenwärtig und beinahe jeder liebt die süße Versuchung. Jedoch wird der Großteil des weltweiten Kakaos von Menschen weit unter der Armutsgrenze produziert. Nicht selten kommen Kinder und Kindersklaven auf den Plantagen zum Einsatz. Darauf macht jetzt eine Wanderausstellung in der Hauptgeschäftsstelle der VR Bank Hessenland aufmerksam.