Aschenbach
Der ehemalige Stadtverordnetenvorsteher Dr. Jens Mischak neben seiner Nachfolgerin Marlene Aschenbach, der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Berthold Habermehl und Bürgermeister Rainer-Hansvollmöller nach der einstimmigen Wahl. Fotos: cdl

Politik0

In aller Kürze wurde Marlene Aschenbach von den Lauterbacher Stadtverodneten einstimmig gewähltAschenbach erste Stadtverordnetenvorsteherin

LAUTERBACH (cdl). Es war eine historische Sitzung der Lauterbacher Stadtverordneten. Mit Marlene Aschenbach wurde erstmals eine Frau zur Stadtverordnetenvorsteherin gewählt.

Alsfeld0

Über 44 verschiedene Länder bereiste Solero Schäfer bereits auf seiner Tour durch die WeltMachu Picchu, Taj Mahal und die Moai: auf Reisen

ALSFELD (ls). Wenn man jung ist möchte man am liebsten die ganze Welt bereisen. Die chinesische Mauer, Machu Picchu in Peru, das Taj Mahal in Indien oder die Maya-Ruinen auf der Halbinsel Yucatán in Mexiko – nur wer sie selbst gesehen hat, weiß die wahre Größe, die fremde Kultur und die Einzigartigkeit, die dahinter steckt zu schätzen. Doch bei vielen jungen Leuten kommt es erst gar nicht dazu. Einer, der schon seit Jahren durch die Welt reist ist Solero Schäfer aus Romrod – und was er mitbringt, ist mehr als nur eine außergewöhnliche Erfahrung.

Ortsvorsteher Ralf Kruse, ein Mitarbeiter der ausführenden Baufirma, Ulrich Hansel, Dr. Jens Mischak und Bürgermeister Stephan Paule zerschnitten das obligatorische rote Band. Fotos: ls

Auto0

Endlich wieder freie Fahrt: Ortsdurchfahrt zum Altenburger Schlossberg wieder frei gegebenOrtsdurchfahrt Altenburg: Allseits gute Fahrt

ALTENBURG (ol). Die umfangreichen Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Kreisstraße in der Ortsdurchfahrt des Alsfelder Stadtteils Altenburg sind nach über einem Jahr Bauarbeiten, Lärm und Beeinträchtigung weitestgehend abgeschlossen. Die feierliche Verkehrsfreigabe hat heute Ulrich Hansel, regionaler Bevollmächtigter Mittelhessen von Hessen Mobil zusammen mit dem ersten Kreisbeigeordneten des Vogelsbergkreises Dr. Jens Mischak durchgeführt.

(v.l.) Bürgermeister Dietmar Krist, Bauunternehmer Klaus Fink und Pfarrer Zbigniew Wojcik präsentieren die neuste Anschschaffung. Foto privat

Senioren0

Das neue Gemeindezentrum in Ruhlkirchen wird häufig genutzt - ein Beamer zur Visualisierung von Vorträgen fehlte bisherGemeindezentrum mit moderner Technik

RUHLKIRCHEN (ol). Bei vielen Veranstaltungen im neu errichteten Gemeindezentrum in Ruhlkirchen fehlte immer wieder als wichtigstes Hilfsmittel ein Beamer. „Die Vorrichtungen für den Einbau in der Decke waren bereits vorhanden, allein das Gerät fehlte noch und musste immer ausgeliehen werden“, erläutert Bürgermeister Dietmar Krist und freut sich mit Pfarrer Zbigniew Wojcik, dass nun Abhilfe geschaffen wurde.

Symbolbild: jal

0

Unbekannter entfachte Feuer auf Windparkgelände bei MückeWar militanter Windkraftgegner der Brandstifter?

MÜCKE (ol). Am Montagnachmittag ist auf dem Gelände eines Windparks zwischen Atzenhain und Nieder-Ohmen ein Brand festgestellt worden. Glücklicherweise wurde der Brand durch anwesende Arbeiter schnellstens gelöscht, so dass kein nennenswerter Schaden zu verzeichnen ist. Nach derzeitigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass das Feuer durch eine unbekannte Person vorsätzlich angezündet wurde.

Der Jubilar in der Mitte mit (v.l.): Landrat i.R. Rudolf Marx, OVAG-Vorstand Rainer Schwarz, Landrat Manfred Görig, Bürgermeister Stephan Paule (Alsfeld), Bürgermeister Mathias Weitzel (Mücke), Bürgermeister Ulrich Künz (Kirtorf). Foto: privat

Senioren0

Dr. Hans Heuser feierte mit Familie, Freunden und Politik runden GeburtstagKreistagsvorsitzender wurde 60

MÜCKE (ol). „Nach 60 Lebensjahren habe ich viele Gründe Danke zu sagen: für eine robuste Gesundheit, einem guten Elternhaus, einer mich tragenden Familie und vielen Menschen in Politik, Vereinen und Gremien für intensive und interessante Jahre.“ Diese Worte standen im Mittelpunkt der Begrüßungsansprache des „Neusechzigers“ Dr. Hans Heuser aus Mücke-Sellnrod anläßlich der Feier seines Ehrentages.

Wie in jedem Jahr waren viele Kinder aus dem Gründchen bei den Ferienspielen dabei. Fotos: privat

Kind und Kegel0

Ein abwechlungsreiches Programm für die Ferienspiele 2016 haben die Organisatoren im Gründchen auf die Beine gestelltLingelcreek, Kinderkanal und Greifvogelwarte

GREBENAU (ol). Die Ferienspiele der Stadt Grebenau fanden in diesem Jahr in den letzten beiden Ferienwochen statt. Wie in den vergangen Jahren hatten sich wieder viele Kinder aus unserer Gemeinde dazu angemeldet. Organisiert wurden die Ferienspiele auch in diesem Jahr von Frauen aus der Gemeinde, die sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht hatten.

Rainer Merle erklärt den Klärprozess. In der Nachklärbeckenablaufrinne erkennt man das saubere Wasser, wie es in die Schwalm geleitet wird. Fotos: privat

Politik0

Regenüberlaufbecken muss für rund 705.000 Euro saniert werdenJU informierte sich bei Alsfelder Stadtwerken

ALSFELD (ol). Am vergangenen Donnerstag hat eine Delegation der Alsfelder Jungen Union gemeinsam mit dem CDU-Vorsitzenden Alexander Heinz und Bürgermeister Stephan Paule die Stadtwerke Alsfeld besucht. Der „JU-Stadtverordnete“ Frank Jungk ist seit April Mitglied der Betriebskommission der Stadtwerke. Dies nahm der Vorsitzende Eric Planz zum Anlass, die Kläranlage und das zur Sanierung anstehende Regenüberlaufbecken „An der Au“ zu besichtigen.

Spielplatziniative und Ortsbeirat nehmen die Schwingfiguren in Augenschein. Fotos: privat

Kind und Kegel0

Wahrscheinlich wird die Erneuerung 15.000 Euro kostenEine Initative für den Romröder Spielplatz

ROMROD (ol). Ein abmontiertes Karussell, verblasste Schwingfiguren und ein einzelner Rutschenturm: Die Tristesse auf dem einzig verbliebenen Spielplatz in Romrod ist unübersehbar. Das offensichtlich in die Jahre gekommene Areal in der Ferdinand-Richtberg-Straße soll nun auf Vordermann gebracht werden, dazu hat sich auf Bestreben des Ortsbeirates eine Initiative gegründet.