Komplett in Flammen stand am Freitagnachmittag ein Pkw auf der A5. Fotos: privat

Feuerwehr0

Die Autobahn in Richtung Süden war kurz hinter der Pfefferhöhe voll gesperrtAuto brannte auf der Autobahn bei Alsfeld völlig aus

ALSFELD (ol). Lichterloh in Flammen stand am Freitagnachmittag ein Auto auf der A5 nahe Alsfeld. Das Fahrzeug war auf dem Weg in Richtung Frankfurt wenige Kilometer nach der Raststätte Pfefferhöhe in Brand geraten, die Ursache ist noch unklar. Verletzt wurde durch das Feuer niemand, der Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

jugend Forscht
Die Preisträger Lukas Ruf, Fabian Glaser, Christoph Moser, Jaro Habiger, Josua Janus und Max Frankenhauser zusammen mit Bürgermeister Stephan Paule, Dr. Bert Rauscher, Steffen Heinecke, Sebastian Decher und Elisabeth Weisbach. Foto: ls

Aktionen0

„Schöpferische Innovationskraft“: Junge „Jugend forscht“-Erfinder zu Gast in AlsfeldForschung: Gemeinnützigkeit statt Wirtschaftlichkeit

ALSFELD (ls). Was haben ein Operationsbesteck-Tracking-Armband, ein Rettungsroboter und ein kostengünstiges elektronisches Kamerastabilisierungssystem gemein? Nichts? Nicht ganz, denn deren Erfinder – allesamt nicht älter als 20 Jahre – sind alles Gewinner des Sonderpreises der „Heinz und Gisela Friedrich“-Stiftung beim bundesweiten „Jugend forscht“-Wettbewerbes.Mit ihren Ideen im Schlepptau besuchten sie diesen Freitag Vormittag das Alsfelder Rathaus.

Die Mardorfer-Esel waren in einer Kunstausstellung im Homberger Schloss zu sehen. Symbolbild: privat archiv

Panorama0

Erneut sorgt ein Esel für Schlagzeilen: In Schlitz hatte er einen Sportwagen zum Fressen gernEsel verwechselt Supersportwagen mit Mohrrübe

SCHLITZ (ol). Ein Esel hat am Donnerstag in einem Schlitzer Stadtteil wohl einen orangenen Mc-Laren mit einer Mohrrübe verwechselte. Dabei ist an dem Sprortwagen ein hoher Sachschaden entstanden. Der Fahrer hatte sein Auto rückwärts vor einer Koppel, auf dem der Esel graste, abgestellt.

Lutz Haas ist wieder da Foto: polizei

Vogelsberg0

Der 51-Jährige befindet sich jetzt in ärztlicher ObhutDer Vermisste wurde aufgefunden

VOGELSBERGKREIS (ol). Wie die Polizei bereits berichtete wird der 51-jährige Lutz Haas aus Schwalmtal/Hopfgarten seit Sonntagabend vermisst und ist seit dem immer noch nicht wieder zurückgekehrt. Haas ist Diabetiker und benötigt deshalb dringend Insulin. Weiterhin leidet er unter psychischen Störungen und verliert bei nicht Einnahme entsprechender Medikamente bisweilen die Orientierung

Mit KIP-Mitteln will die Gemeinde Antrifttal überfällige Instandsetzungen vornehmen. Foto: privat

Politik0

Mit KIP-Mitteln überfällige Instandsetzungen angehenFast eine Viertelmillionen für DGHs und Straßen

ANTRIFTTAL (ol). Fast eine Viertelmillion Euro an Fördergeldern hat die WI-Bank der Gemeinde Antrifttal vor kurzem bewilligt. „Nun können wir endlich mit den Ausschreibungen beginnen“, freut sich Bürgermeister Dietmar Krist. Für rund 160.000 Euro sollen die Heizungsanlagen der DGHs auf den neuesten Stand gebracht sowie zusätzlich an der Fest-und Sporthalle die Decke der Verwaltung gedämmt, die Glasbausteine durch Fenster sowie die Eingangstür ausgetauscht werden.

Die jungen Abgeordneten des 12. Kreisjugendparlaments sind im Amt – Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak (r.) begrüßte und beglückwünschte sie, Angelina Kuhl und Ellen Pitzer (v l.) werden das neue KJP in den nächsten beiden Jahren professionell begleiten. Die Abgeordneten von links: Leonie Hergert, Benedikt Imhof, Dominik Riepel, Lea Möller, Jonas Hauptvogel, Anna-Lena Buhl, Kader Demirboga, David Porcello, Amelie Karl, Maria Bastian, Sebastian Simon, Hazeem Ahmed Bhatti, Marie Helene Decker, Mariella Nuhn, Benjamin Strowitzki, Paul Neusel, Stefan Strowitzki. Christoph Apel, Lucy Bernhard, Thomas Schmidt, Max Kube. Fotos: privat

Jugend2

Jugenddezernent Dr. Jens Mischak und Kreistagsvorsitzender Dr. Hans Heuser ermutigen die Jugendlichen zur politischen MitwirkungDas 12. Kreis-Jugendparlament ist im Amt

VOGELSBERGKREIS (ol). Das 12. Kreis-Jugendparlament hat sich konstituiert: Rund 6.000 Kinder und Jugendliche waren zur Wahl aufgerufen, und mit einer Wahlbeteiligung von knapp 78 Prozent wurden die 25 neuen Abgeordneten gewählt. Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak dankte den Mitgliedern des 11. Parlaments für ihre Arbeit und ermutigte sie, auch nach dem Ende ihrer KJP-Zugehörigkeit „kritisch und politisch interessiert“ zu bleiben.

Geburtshilfe
Der Kreistag möchte Möglichkeiten zur Fortsetzung der Geburtshilfe im Alsfelder Kreiskrankenhaus ausloten. Foto: kiri /archiv

Politik3

Alsfelder Stadtverordnetenversammlung möchte Alternative zur Geburtshilfe findenStadtpolitik setzt sich für Geburtshilfe ein

ALSFELD (cdl). Alle Fraktionen in der Alsfelder Stadtverordnetenversammlung hatten gemeinsam einen Eilantrag auf den Weg gebracht, um ihre Unterstützung für die Geburtshilfe zum Ausdruck zu bringen. Ziel ist die Suche nach einer Alternative. Bevor der CDU-Fraktionsvorsitzende Alexander Heinz den gemeinsamen Antrag aller Parteien begründete, las er den Antrag vor.