Politik0

Multifunktionsplatz, Eselsborn, die Kreisstraße am Schlossberg, die Wege am Friedhof und die Schwalmbrücke standen im Mittelpunkt des InteressesCDU-Fraktion besichtigt Altenburgs Neue Mitte“

ALSFELD (ol). Bei der Sitzung der Alsfelder CDU-Stadtverordnetenfraktion haben nicht nur Punkte zur Vorbereitung der Stadtverordnetenversammlung am 7. Juli auf der Tagesordnung gestanden. Auch über Altenburg, dem mit über 1.450 Einwohnern größten der Alsfelder Ortsteile, informierten sich die Christdemokraten.

Ortsvorsteher Ralf Kruse war mit einigen Ortsbeiratsmitgliedern der Einladung der CDU-Fraktion gefolgt und berichtete über Aktuelles aus dem Dorf, teilte die CDU-Stadtverordnetenfraktion mit.

So seien am neuen Multifunktionsplatz von den beteiligten Firmen noch einige Nachbesserungen vorzunehmen. Kosten entstehen dabe keine, da sich alles im Bereich der Gewährleistung bewege. Der Ausbau der Kreisstraße am Schloßberg schreite zügig voran. Im unteren und letzten Abschnitt der Baumaßnahme sei jetzt der alte Asphalt abgetragen und die Sanierung begonnen worden. Auf Wunsch vieler Altenburger sei auch der Zugang zum Quellaustritt Eselsborn bereits umgestaltet worden. Künftig werde dort wieder eine Treppe hinunter führen.

Über eine beabsichtigte Anpassung der ZiD (Zurück ins Dorf)-Mittel habe sich Ortsvorsteher Ralf Kruse erfreut gezeigt, insbesondere weil man im Ortsbeirat die Pflege der städtischen Grünflächen gerade neu ordne.

Blick auf den Multifunktionsplatz, der bei Veranstaltungen im DGH als Parkfläche genutzt werden kann.

Blick auf den Multifunktionsplatz, der bei Veranstaltungen im DGH als Parkfläche genutzt werden kann.


Eindringlich hätten die Altenburger Ortsbeiratsmitglieder an die CDU-Stadtverordneten appelliert, sich der Wege auf dem Altenburger Friedhof anzunehmen, die insbesondere bei Nässe nicht nur für Rollstullfahrer oder Rollatoren unpassierbar seien. Auch die Schwalmbrücke im Keidelsweg sei schon lange aufgrund ihres schlechten Zustands Thema im Ortsbeirat. Mit breiter Mehrheit habe daher die Stadtverordnetenversammlung in ihrer letzten Sitzung für die Aufnahme der Sanierungsmaßnahme ins Kommunale Investitionsprogramm gestimmt.

Nach den Ausführungen des Ortsvorstehers verschaffte sich die CDU-Fraktion noch selbst ein Bild vom Multifunktionsplatz, der Baustelle am Schloßberg sowie dem Zugang zum Eselsborn.

Für die Stadtverordnetenversammlung habe unter anderem die Beratung eines Antrags der CDU/UWA-Koalition auf der Tagesordnung gestanden, der die Erstellung einer für Jugendliche optimierten Unterseite von alsfeld.de vorsieht. Der Vorsitzende der Jungen Union Alsfeld, Stadtverordneter Eric Planz habe den Antrag seinen Fraktionskollegen vorgestellt und begründete, um was es in dem Antrag gehe und welche Inhalte auf der neuen Seite jung.alsfeld.de gezeigt werden sollen.