Sport0

Beide Alsfelder Kreisoberligisten am Ostersamstag im Einsatz - Spitzenspiel in Altenburg endet torlosLeusel überzeugt in Burkhardsfelden

VOGELSBERGKREIS (cdl). Bereits am heutigen Samstag waren beide Alsfelder Kreisoberligisten im Einsatz. Die SpVgg. Leusel gastierte in Burkhardsfelden und lieferte einen überzeugenden Auftritt. Die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod trat im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten aus Kesselbach an.


Der Tabellenvorletzte aus Burhardsfelden war auf heimischen Rasen gegen die Leuseler am Ende chancenlos. Die Gäste setzten sich deutlich mit 0:4 durch. Die Gastgeber spielten  in der ersten Halbzeit eine starke Partie und es gab hochkarätige Chancen auf beiden Seiten. Allerdings wäre eine Burkhardsfelder Führung in der ersten Spielhälfte verdient gewesen. Aufgrund der Steigerung der Gäste in der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Auswärtssieg gegen eine stark spielende Heimmannschaft. In der zweiten Halbzeit übernahm Leusel komplett das Spiel und hätte durchaus noch zwei bis drei Tore mehr erzielen können. Die Tore 0:1 und 0:4 wurden sehenswert durch Traumpässe von Marius Bublitz und Mirko Bambey vorbereitet. Die Tore für die Gäste erzielten Claudio Pinheiro  da Cruz (50.), Mirko Bambey (61.) und Sven Bambey zum (69 und 86.). Dank zwei Siegen in Folge klettert Leusel in der Tabelle auf den 5. Rang.

SGAES freut sich über einen Punkt im Spitzenspiel

Aufgrund einer Anfrage aus Kesselbach wurde die Begegnung vom Alsfelder Kunstrasen nach Altenburg verlegt. Auch wenn das nach dem gestrigen Regen keiner gedacht hätte, der Sportplatz am Schlossberg hat das hervorragend weggesteckt.

Pünktlich zum Anstoß kam die Sonne unter den Wolken hervor und sorgte für zusätzlich gute Stimmung der über 150 Zuschauer in Altenburg.

Die erste Hälfte gehörte den Gastgebern um Kapitän Nils Müller. Nach dessen verletzungsbedingter Auswechslung nach ca. 35 Minuten gab es aber einen kleinen Bruch im Spiel der Gastgeber. Zwar gehörte auch die nächste Chance der SGAES, Jannik Mohr prüfte den Gästekeeper per Freistoß, aber dann kam der Tabellendritte immer besser in die Begegnung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff entschärfte Torhüter Tim Schade eine hundertprozentige Chance der Rabenauer SG.

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die klareren Chancen erspielte sich aber der Tabellendritte aus Kesselbach, einzig der für Fabian Schlitt ins Team gerückte Torwart Tim Schade hielt die SGAES im Spiel und entschärfte drei Großchancen. Heim-Trainer Roland Mohr war trotz allem sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf und lobte die kämpferische Einstellung seiner Spieler. „Die Jungs haben alles rausgehauen und gerade nach der Auswechslung von Mannschaftskapitän Nils Müller Moral bewiesen. Wir sind zufrieden mit der Leistung und haben hier am Altenburger Schlossberg eine Mannschaft empfangen die 15 Spiele in Folge nicht verloren hat.“ Kesselbach hat die Serie auf 16 ausgebaut, aber auch die SGAES hat ihre Serie von ungeschlagenen Spielen in 2016 ausgebaut und rangiert weiter auf Platz 4.

Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd