Sport0

Handball-Landesliga: Alsfelder fahren nach Rotenburg an der FuldaTV Alsfeld peilt ersten Auswärtssieg an

ALSFELD/ROTENBURG-FULDA (ol). Am Samstag stellt sich die Handball-Landesliga-Mannschaft des TV Alsfeld bei einem „erweiterten“ Derby in Rotenburg an der Fulda vor. Die zweite Rückrundenbegegnung verspricht insgesamt gesehen sicherlich ein hohes Maß an Brisanz, denn es spielen drei ehemalige Akteure der TG mittlerweile bei den Vogelsbergern.

Erinnern möchte sich auf Seiten der Gäste sicher niemand mehr an die desaströse Vorstellung im September, als man gegen keinesfalls übermächtige Rotenburger völlig verdient unterlag. Dies war das letzte Spiel in der GSH in Alsfeld.

Diese Zeiten sind zum Glück vorbei denn die Mannschaft hat sich im Laufe der Vorrunde durchaus stabilisiert, obwohl sich dies nicht in der Punktewertung dokumentieren lässt. Immer noch hängt man auf dem Drittletzten Tabellenplatz fest und hat Abstiegssorgen.

Alleine die Schwankungen in die Leistung geben zu bedenken. Ansprechende Vorstellungen gegen Spitzenteams, folgten nicht befriedigende Darbietungen gegen keinesfalls stärkere Mannschaften.
Dies soll in der Rückrunde nun alles besser werden.

Nach dem durchaus hoffnungsvollen Beginn gegen Spitzenreiter Vellmar, ist man guten Mutes und auf Revanche gegen die Rotenburger aus.
Gerade Marc Imberger, Jan – Uwe Berz und Martin Harbusch dürften voll mit Adrenalin gepumpt sein wenn es gegen die alten Kameraden geht.
Die Mannschaft des Trainerduos Uwe Mäusgeier und Robert Nolte wird sich nach der Auftaktniederlage in Großenlüder ganz bestimmt bemühen diese Scharte gegen die Alsfelder wieder wettzumachen. Aufpassen müssen der TVA auf die Balic und Holl Brüder sowie auf Golkowski und Einhorn.
Eine äußerst brisante Partie mit knappem Ausgang ist zu erwarten.
Wieder mit von der Partei ist Daniel Czaja, der im letzten Spiel gegen Vellmar schmerzlich vermisst wurde.

Freude auf eine Rückkehr in die Alsfelder Großporthalle

Auf Seiten des TVA  wird man nun versuchen, die Rückrunde so gut wie möglich in Treysa abzuschließen, um dann in der nächsten Runde – so wie es zum Glück aussieht- in der Alsfelder Großporthalle den Fans weiterhin Landesliga Handball zu präsentieren. Eine Aufgabe, die es sich lohnt mit allen Mitteln anzugehen, gerade auch im Hinblick, dass dieses Ziele (Halle zurück und Klassenerhalt)
als realistisch anzusehen sind.

Das Team:

Tor: Mike Decher, Malte Nelling.
Feld: Martin Harbusch, Dominik Koch, Jan Uwe Berz, Marc Imberger, Michael Stock, Jakob Räther, Sebastian Peppler?, Predrag Cosic, Daniel Czaja, Jochen Stradal ? und Christoph Vogelbacher.

Betreuer: Frank Böcher und Uwe Dillmann
Videoanalyst: Olaf Schomann