PolizeiSchwalm0

38-jähriger Dieb wollte flüchten und kam nicht weitPassanten brachten den Ladendieb zur Strecke

TREYSA (ol). Einen mit Beute flüchtenden Ladendieb konnte am Dienstagabend von drei Passanten überwältigt und Polizisten übergeben werden, berichtet die Polizei. Der Ladendieb, es  handelt sich um einen 38-jährigen Frankfurter, hatte zuvor in einem Bekleidungsgeschäft im Walkmühlenweg einen Gürtel, eine Hose und zwei
Jacken im Gesamtwert von 104 Euro gestohlen.

Beim Verlassen des Geschäfts hatte der Alarm angeschlagen, was eine Mitarbeiterin
bemerkte. Der 38-Jährige flüchtete aus dem Geschäft und wurde von der Mitarbeiterin verfolgt. Nach etwa dreißig Metern wurde er von einem unbekannten Passanten aufgehalten, woraufhin er diesem eine Kopfnuss  versetzte.

Der Passant wehrte sich mit einem Faustschlag und brachte  den 38-Jährigen gemeinsam mit einem weiteren hinzugeeilten Passanten  zu Boden. Dieser Passant, ein weiterer hinzugekommener Passant und  die Mitarbeiterin des Bekleidungsgeschäfts verbrachten den  38-Jährigen anschließend in das Büro des Geschäfts. Hier wurde er an  die eintreffenden Polizeibeamten übergeben.

Ein Strafverfahren wegen  räuberischen Diebstahls wurde eingeleitet. Der 38-jährige Frankfurter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Polizeistation Schwalmstadt bittet den unbekannten Passanten, welcher den 38-Jährigen aufhielt und von diesem eine Kopfnuss bekam, sich bei der Polizei in Schwalmstadt zu melden.