Der Fensterrestaurator Johannes Moslerzeigt, was bei der Restauration derf Fenster beachtet werden muss. Fotos: Harald Kraus

Homberg OhmVereine0

Jahresprojekt Fenstersanierung erfolgreich – Denkmalfachliche Fortbildung im SchlossUnd das Fernsehteam ist immer dabei

HOMBERG/OHM (ol). Als Jahresprojekt haben sich die Homberger Schlosspatrioten die „Denkmalgerechte Sanierung der Fenster im Erdgeschoss des Haupthauses von Schloss Homberg“ vorgenommen, und es „läuft erfreulich erfolgreich“, heißt esx nun in einer Pressemitteilung. Seit dem Start am Schlossfest konnten über die Spendenplattform mehr als 5.700 Euro an Unterstützung eingesammelt werden. Verfolgt wird das ganze Projekt vom Hessischen Rundfunk.

Auch die VR Bank Hessenland gibt im Rahmen ihres Crowdfunding-Angebots einen Zuschuss, und der betrage bereits über 2.500 Euro. Noch einen Monat kann man sich an der Finanzierung durch eine Spende beteiligen. Bis zum Betrag von 50 Euro verdoppelt die Bank die Spende und hilft so dem Verein, das Jahresziel von mindestens 7.200 Euro zu erreichen. Das ehrgeizige Ziel, bis zum Winter alle Fenster des Erdgeschosses im Kaminsaal und den Caféräumen sanieren zu können, scheine greifbar nahe.

Ol-FensterWetterschutz-2408

Die Fensterlöcher bekommen einen Wetterschutz.

Damit die eingesammelten Spenden einen möglichst großen Wert erlangen, fand am vergangenen Donnerstag eine Fortbildung im Schloss Homberg statt. Die aktiven Schlosspatrioten lernten bei dem Fensterrestaurator Johannes Mosler viel Grundlagenwissen über historische Fenster und deren Sanierung. Durch möglichst viel Eigenleistung ist beabsichtigt, die Kosten für die Sanierungsarbeiten zu senken um damit den größtmöglichen Nutzen aus jeder Spende zu erzielen. Gerade das Entfernen und Aufbringen der Farbe bietet hier eine gute Möglichkeit.

Ol-FensterCaferaum-2408

Fenster werden abgenommen.

Ol-FensterArnoHerold-2408-Arno-Herold

Der Schlosspatriot Arno Herold übt sich im Auftragen der Schutzfarbe.

Hessischer Rundfunk wieder mit dabei

Auch der Hessische Rundfunk war wieder vor Ort, der im Rahmen einer HR-Bilderbogen Reportage das Wirken der Schlosspatrioten auf und um Schloss Homberg begleitet. Mehrere Drehtage stehen noch an, die erste Ausstrahlung ist für Frühjahr 2016 vorgesehen.

Wer in den nächsten Jahren im Fernsehen wiederholt Fenster sehen möchte, zu deren Restauration er beigetragen hat, sollte jetzt die Gelegenheit zur Spende nutzen. Über www.schlosspatrioten.de findet man zügig den Weg zum Spendenportal.