Homberg OhmKultur0

Ein "besonders bewegender Moment": Heidwolf Arnold, Enkel des Künstlers, bei der Eröffnung zusammen mit dem Vorsitzender der Schlosspatrioten, Markus Haumann (l.), und dem Ersten Stadtrat Michael Rotter (r.) sowie Sylke Bösking-Rieß, die Leiterin des Arbeitskreises Kunst und Kultur. Fotos: aep

Vernissage: Im Homberger Schloss sind Gemälde von W. H. Arnold zu sehenAusstellung von „Sinnbildern für Geborgenheit“

HOMBERG/OHM (aep). Einst war er häufig mit Pinsel und Staffelei rund um die Ohmstadt unterwegs: der Kunstmaler und Bildhauer W. H. Arnold. Jetzt, 31 Jahre nach seinem Tod, widmen der Verein der Homberger Schlosspatrioten und der Freundeskreis dem Allendorfer W. H. Arnold eine eigene Gemälde-Ausstellung im Schloss. Der Titel: „Landschaft rund um das Homberger Schloss“. Am heutigen Sonntag war Eröffnung im Kreis von gut 50 Besuchern. mehr …..

AlsfeldFeuerwehr0

Was tun die denn da? Diese Frage stellten sich Anwohner und Passanten in Alsfeld angesichts der vermummten Gestalten. Foto: Mariusz Piontek

Katastrophenschutz-Übung der Feuerwehr in Alsfeld erregt AufsehenMesstrupps in den Straßen beunruhigen

ALSFELD (aep). Der Anblick brachte Anwohner und Passanten in Alsfeld etwas ins Grübeln: Männer, die in Schutzanzügen auf der Straße mit Instrumenten hantieren, dazu ein Kleinbus der Feuerwehr mit der Aufschrift „Katastrophenschutz“. Nach einer Übung sieht das nicht aus. Doch es besteht kein Grund zur Beunruhigung: Was sich zum Beispiel in der Jahnstraße abspielte, ist Teil einer größeren Feuerwehr-Katastrophenschutz-Übung. mehr …..

JugendVogelsberg0

Bei der Lösungssuche: die Kreis-Jugendbeauftragte Silvia Lucas und Stefan Zaumsegel, Vorsitzender der Freien Jugendinitiative. Fotos: mb

Feldatals Freie Jugendinitiative sucht Lösung für Probleme mit der NachbarschaftWie viel Party darf es in der Nacht sein?

GROSS-FELDA. Es sollte eine neue Zeit in der FJI beginnen. Nach der Jahreshauptversammlung im Mai hatte es sich der neue FJI-Vorstand zum Ziel gesetzt, die Jugendräume des Dorfes wieder regelmäßig zu öffnen. Es gab wieder mehr Partys, mehr Treffen und Arbeitseinsätze. Doch mit diesen Aktionen kam auch wieder mehr Lärm in die Nachbarschaft, und eine Beschwerde zwang Bürgermeister und Begründer der Freien Jugendinitiative Groß Felda, Dietmar Schlosser, zur zweiwöchigen Schließung des Hauses. mehr …..