Im Biosphärenreservat Potsdam waren die Schülerinnen und Schüler aus Alsfeld dem Treibhauseffekt auf der Spur. Fotos: privat

Jugend0

Biosphären als eigenständige Ökosysteme und Berlin bei Nacht erlebt„Ökologiefahrt“ der Oberstufe nach Potsdam

ALSFELD (ol). Ökologie kann anstrengend sein – diese Erfahrung machte am letzten Wochenende vor den Ferien eine Reisegruppe der Albert-Schweitzer-Schule, die auf Ökologiefahrt nach Berlin aufbrach und der die ökologisch vernünftige Anreise mit der Bahn anderthalb Stunden Verspätung sowie die Fahrt in einem völlig überfüllten Ersatzzug bescherte.

Klage gegen Aldi-Erweiterung in Mardorf: Bürgermeister Béla Dören. Foto: aep

Politik0

Einstweilige Verfügung gegen 200 Quadratmeter mehr in Amöneburg-MardorfHomberg klagt gegen einen größeren Aldi-Markt

HOMBERG/OHM (ol). Die Stadt Homberg will mit einer einstweiligen Verfügung die Erweiterung des Aldi-Marktes im benachbarten Amöneburg verhindern, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Damit reagiere die Stadt einerseits auf Pläne des Discounters und auch auf eine Stellungnahme des Amöneburger Bürgermeisters Michael Richter-Plettenberg, der diese Klage auf der städtischen Website als „Kampfansage“ bezeichnete.

Vorbereitungen abgeschlossen, nun soll die Sanierung losgehen: Architekt Stephan Mölig, Hans-Helmut Möller und Jörg Saller vom Stadtbauamt vor dem Lauterbacher Rathaus. Fotos: aep

Panorama0

Sanierung des Lauterbacher Rathauses steht bevor – Verwaltung bereits umgezogenWenn der Bürgermeister geht, kommen Handwerker

LAUTERBACH (aep). Es wirkt schon etwas fremd, jetzt durch das Lauterbacher Rathaus zu gehen: niemand da, leere Zimmer, aber Stühle reihen sich an Wänden auf. Kein Zweifel, die Verwaltung ist weg: ausgezogen. Und dieses Signal läutet jetzt die heiße Phase der Rathaus-Sanierung ein. Bis in zwei Jahren soll es für rund 3,5 Millionen Euro neu mehr …

Koloss auf Rädern: Ein 227-Tonnen-Schwertransporter wälzte sich durch den Vogelsbergkreis. Fotos: privat

Wirtschaft0

Riesiger Schwertransport durchquerte in der Nacht den VogelsbergkreisMit 227 Tonnen wird jede Kurve eng

VOGERLSBERGKREIS (ol). Viele enge Kurven und Engstellen, da brauchte ein  227-Tonnen-Schwertransport für das Unternehmen K+S in der Nacht zu Donnerstag unerwartet lange, ehe er den Vogelsbergkreis und die Region Osthessen erreichte. Der Koloss wälzte sich unter reichlich Polizeibegleitung durch die Lande.