Kinder statt Kornähren: Die Landwirte bauen für den Spaß ihre Mähdrescher um. Foto: Archiv

PanoramaVogelsberg0

Das Blinklichtmähdrescherfest steht an – Fanmeile mit einem La Ola-RekordversuchDie Erntegiganten bitten zum Tanz

ZELL (ol). Dieses Ereignis wirft einen dicken Schatten voraus. Das einmalige Blinklichtmähdrescherfest steht am kommenden Freitag, 7. August, in dem Romröder Dorf Zell an – das heißt. große Maschinen mit riesiger Stimmung! Bereits zum 18. Mal werden die Mähdrescherfahrer mit ihren imposanten Maschinen durch das 800-köpfige Vogelsbergdorf fahren, begleitet von Oldtimer-Traktoren und weiteren ausgefallenen landwirtschaftlichen Maschinen.

Im Schritttempo soll sich in diesem Jahr wieder ein gutes Dutzend der Erntegiganten durch den Dorfkern wälzen. Was anfangs als „Gag“ gedacht war, hat sich längst zum Zuschauermagneten entwickelt. Mehrere Tausend Besucher verfolgten die Mähdrescher-Parade in den vergangenen Jahren.

Wie angesehen das Fest inzwischen ist, zeigt sich daran, dass die Landwirte ihre Ernte unterbrechen und ihre Maschinen gegen Mittag herausputzen. Dann demontieren sie zur Sicherheit auch die Mähwerke und ersetzen sie gegen Podeste. Die ideale Mitfahrgelegenheit für Kinder und Begeisterte ist so garantiert. Pünktlich um 19 Uhr geht es dann mit den Erntekolossen bei eingeschalteten gelben Blinklichtern durch Zell – daher der Name.

Die beteiligten Mähdrescherfahrern sind sich sicher: Es gibt keine vergleichbare Veranstaltung in Deutschland – oder irgendwo auf der Erde. Seit sechs Jahren werden die Fahrer der Landwirtschaftsboliden zudem von einem Fanclub bejubelt. Auf einer eigens zum Umzug eingerichteten „Fanmeile“ wird der Club auch in diesem Jahr eine Tanzchoreographie bieten. In diesem Jahr wartet eine Besonderheit: Der Fanclub der Mähdrescherfahrer will einen Rekordversuch mit der längsten La Ola-Welle wagen, Aufstellung ist um 18 Uhr auf der Fanmeile.

Im Anschluss der Parade findet sich auf dem Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus ein wahres Volksfest. Gegrilltes, kühle Getränke, Wein und Cocktails werden dort bis in die späten Abendstunden angeboten. Auch das Fahrerlager der Blinklichtmähdrescherfahrer wird an dieser Stelle aufgeschlagen werden, eine umgebaute Zapfanlage mit einem Mähdrescher ist dort der „Hingucker“. Für Kinder wird im Dorfgemeinschaftshaus eine Spielecke mit ferngesteuerten Traktoren aufgebaut.