Die Stadt Alsfeld Foto: aep/archiv

0

"Tag des Fachwerks" am Samstag: besondere Führungen in Alsfeld und Homberg/OhmFachwerk und Schloss sind die Hauptthemen

ALSFELD/HOMBERG (ol). Zum Tag des Fachwerks am kommenden Samstag bieten die Städte Alsfeld und Homberg/Ohm besondere Führungen an, geht aus Pressemitteilungen hervor. Während in Alsfeld natürlich das Fachwerk im Mittelpunkt steht, geht es in Homberg hinauf zum Schloss.


Anlässlich des 25-Jährigen Jubiläums der Deutschen Fachwerkstraße werden am Samstag In vielen Mitgliedsstädten entlang der sechs Abschnitte zwischen Stade an der Elbe und Bodensee spezielle Führungen und Veranstaltungen angeboten. Damit beteiligt sich auch Alsfeld an diesem Jubiläum.

Um 11 Uhr startet eine offene Stadtführun mit dem bewährten Stadtführer Hans-Jürgen Stinder im Gewand. Dabei geht er nicht nur auf die Geschichte der Stadt ein, sondern legt den Fokus auch gezielt auf das Fachwerk. Und da kann die Stadt mit seinen über 420 Fachwerkhäusern einiges an Anschauungsmaterial vorweisen.

Die Stadtführung wird zirka 90 Minuten dauern, und die Teilnahme kostet fünf Euro. Anmeldungen nimmt das Tourist Center Alsfeld entgegen unter Telefon 06631/182-165 oder tca@stadt.alsfeld.de. Eine Anmeldung ist aber nicht zwingend erforderlich. So können auch Kurzentschlossene am Samstag teilnehmen.

„Durch die Altstadt zum Schloss“

„Durch die Altstadt zum Schloss“: Unter diesem Titel begleitet die diplomierte Fachwerk-Gästeführerin Beate Goßfelder-Michel Besucher durch Hombergs Fachwerk-Altstadt hinauf aufs Schloss. Sie zeigt und erklärt die bedeutendsten historischen Orte und lässt mit Geschichten und Details die Anfänge der Stadt lebendig werden.
Beginn ist um 15 Uhr, und die Führung dauert etwa zwei Stunden.
Kosten: 2,50 Euro pro Person. Treffpunkt ist vor dem Rathaus. Um Anmeldung wird gebeten im Tourist-Info im Markt-Café unter Telefon 06633-184-43 oder per Mail: tourist-info@homberg.de