Blaulicht0

Vorfall bei Kassel – Spaziergängerinnen erstatten Anzeige gegen rabiate RadlerMountainbiker rasten aus und schlagen Frauen

KASSEL (ol). Von einem Vorfall mit zwei rabiaten Radfahrern berichtet die Kasseler Polizei, die am Maifeiertag auf zwei Frauen eingedroschen und sie verletzt haben. Die männer werden wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht.

Der Angriff ereignete sich am Maifeiertag gegen 15.45 Uhr. Zu dieser Zeit liefen vier Frauen mit ihren Hunden auf dem Waldweg von Ahnatal in Richtung Wolfhager Straße. Etwa 50 Meter vor dem Parkplatz kamen ihnen vermeintlich eine Familie auf Mountainbikes entgegen.

Die Fahrradfahrer war wohl sehr schnell unterwegs und fuhren sehr dicht
an der Gruppe vorbei, woraufhin die Frauen die Radler ansprachen. Daraufhin bremsten
die beiden Männer ihre Räder abrupt und gingen direkt auf die Frauen los. Ohne Zögern, so schilderten die Opfer, schlugen beide Männer auf die beiden 38 und 42 Jahre alten Spaziergängerinnen ein. Auch als sie am Boden lagen, hörten die Angreifer wohl nicht auf, sondern traten die Opfer mehrfach. Erst als eine Begleiterin der Männer auf sie
einwirkte, ließen Sie von ihren Opfern ab und fuhren auf ihren Mountainbikes in Richtung Kassel-Ziegenberg oder Ahnatal davon.

Älterer Angreifer verlor Brillenglas

Der ältere der beiden Männer hat bei dem Angriff ein Glas seiner getönten Brille verloren. Dieses stellten die Beamten sicher. Die Opfer gaben zudem an, dass sie bei den Männern deutlichen Alkoholgeruch wahrgenommen hätten. Letztlich gelang es einer der Frauen,
mit dem Handy ein Foto von der scheinbaren Familie zu schießen. Darauf sind zwei etwa 30 Jahre und 60 Jahre alte Männer und eine etwa 60 Jahre alte Frau zu sehen.

Der Älterer ist 1,75 Meter groß, korpulent und hat graue, kurze Haare mit hoher Stirn. Er trägt eine Brille und einen grauen Oberlippen-Kinnbart. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen, hüftlangen Jacke mit gelbem Jack-Wolfskin-Emblem auf der linken Brustseite und großflächiger auf dem linken Oberarm. Er trägt zudem eine blaue Jeanshose und graue Schuhe sowie schwarze Fahrradhandschuhe.


Der Jüngere ist etwa 1,80 Meter groß, schlank und hat braune hochgegelte Haare, die an den Seiten kurz rasiert sind. Er war bekleidet mit einem schwarzen Fleece-Shirt und mit schwarzer Weste darüber. Die Weste hat eine Kapuze, weiße Kapuzenbänder und einen
weißen Reißverschluss. Zudem trägt er eine schwarze, über die Knie reichende Hose, rote Turnschuhe und eine schwarze Eastpak-Bauchtasche
sowie schwarz-rote Fahrradhandschuhe.

Die etwa 60 Jahre alte Frau trägt auf dem Foto graublonde, nackenlange, glatte Haare. Sie ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Sie ist auf dem Foto mit einer roten Jacke, blauer Jeanshose und weißen Schuhen (Sneakers) bekleidet.

Die Beamten des Polizeireviers Süd-West ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung. Sie bitten Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.