600 Cannabispflanzen entdeckten die Polizeibeamten auf dem Hof in einer aufwendigen Plantage. Foto: Polizei

PolizeiSchwalm0

Polizei findet eine aufwendige Indoorplantage – 600 Pflanzen auf einem HofAus der Traum vom großen Cannabis-Geld

SCHWALM-EDER-KREIS (ol). Erneut haben Beamte der Kriminalpolizei in Homberg/Efze eine sogenannte Indoorplantage für den Cannabis-Anbau ausfindig gemacht. Bei einer Durchsuchung des Hofs im östlichen Schwalm-Eder-Kreis stellten die Beamten 600 Cannabispflanzen unterschiedlicher Größen sicher. Drei Tatverdächtige im Alter von 21 bis 32 Jahren wurden vorläufig festgenommen.

Nach einem Hinweis auf eine größere Cannabisplantage konnte die Polizei ein landwirtschaftliches Anwesen im östlichen Schwalm-Eder-Kreis ausfindig machen, welches als Ort der Plantage dient.

Von der Staatsanwaltschaft Kassel wurde ein Durchsuchungsbeschluss für das landwirtschaftliche Anwesen erwirkt, und im Rahmen der Durchsuchung stellten die  Beamten 600 Cannabispflanzen sicher. Unter den 600 Pflanzen waren 148 bereits erntereif, die restlichen befanden sich in unterschiedlichen Wachstumsstadien. Die Pflanzen wurden in verschiedenen Gebäudekomplexen aufgefunden, wobei die erntereifen besonders gut versteckt waren.

Als Haupttatverdächtiger gilt der Hofbesitzer. Bei der Aufzucht der Pflanzen wurde er von den beiden anderen Männern unterstützt. Die umfangreiche Technik der Aufzuchtanlage wurde von der Polizei abgebaut und sichergestellt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Kassel, wieder freigelassen.