Kräftig geschnitten und geräumt hat der Antrifttaler Bauhof am Angenröder/Seibelsdorfer Stausee. Foto: privat

Panorama0

Zweckverband "Stausee Angenrod/Seibelsdorf": ein Lifting für den UferrundwegMehr Licht durch neue Sichtachsen am Stausee

ANGENROD (ol). Mit einer groß angelegten Baumschnittaktion bereitet der Zweckverband „Stausee Angenrod/Seibelsdorf“ das Gewässer auf die neue Saison vor. Der Bauhof der Gemeinde Antrifttal hat dazu bereits in den letzten Wochen begonnen, zahlreiche Bäume und Sträucher zu stutzen oder ganz zu entfernen


„Die Bänke rund um den See waren durch den dichten Baumbesatz im Laufe der Jahre zum Teil völlig verdeckt und eine freie Sicht auf den See überhaupt nicht mehr möglich“, erläutert der Antrifttaler Bürgermeister Dietmar Krist die Ausgangssituation. „Durch die Fällaktion werden Sichtachsen geschaffen , wodurch die Bänke wieder mehr Sonne erhalten und die Besucher besser die Tiere im See beobachten können“, ergänzt Alsfelds Rathauschef Stephan Paule.
Die beiden Bürgermeister des gemeinsamen Zweckverbandes sind sich der besonderen Bedeutung des Sees bewusst, der von der Bevölkerung rege zur Naherholung genutzt wird. Angeln, Wandern, Radfahren und Skaten sind besonders beliebt. „Wir wollen, dass der See attraktiv bleibt und die Kombination aus Natur und Erholung besser erlebbar wird“, schließen beide. Die Aktion soll bis zum Februar abgeschlossen sein.