Politik0

Homberger Arbeitskreis Baumschutz begann ArbeitFünf neue Bäume für zwei Pappeln

HOMBERG (ol). Die Stadt Homberg/Ohm nimmt sich jetzt verstärkt der Baumpflege in ihrem Gebiet an, geht aus einer Pressemitteilung hervor: mit einem Arbeitskreis Baumschutz. Kürzlich fand die erste Zusammenkunft des neuen Gremiums statt.  Ein Thema werden die Pappeln am Sportplatz sein.

 

In dem Arbeitskreis sind neben der Stadt Homberg selbst Vertreter der Landwirtschaft, der örtlichen Naturschutzverbände, der Obst- und Gartenbauvereine und der Garten- und Landschaftsgestalter vertreten. Vor Ort wurden die anliegenden Einzelfälle unter Berücksichtigung aller vertretenden Belange besprochen und jeweils eine Handlungsempfehlung ausgesprochen, die teilweise bereits umgesetzt wurde oder in Kürze umgesetzt wird. Im einigen Fällen wurden diverse Rückschnitte und Freischnitte vereinbart.

Größere Maßnahmen stehen am Sportplatz Homberg an, wo zwei Pappeln entfernt und dafür fünf neue Bäume gepflanzt werden. Zudem wird die Hecke an der Zufahrt nach Neu-Ulrichstein zu zwei Dritteln auf den Stock gesetzt, das letzte Drittel folgt dann in einem der Folgejahre. Der Arbeitskreis tagt künftig etwa zwei Mal im Jahr und wird sich mit den Fällen befassen, die in diesen Zeiträumen auffallen oder gemeldet werden. Durch die ausgewogenen Besetzung soll erreicht werden, dass bei der städtischen Baumpflege zukünftig alle Interessen angemessen berücksichtigt werden.