FaschingSchwalmtal0

Braueschwei Allewei hieß es in der fünften Jahreszeit am Samstagabend in der voll besetzten Volkshalle. Fotos: cdl

Volkshalle am Samstagabend zur Fremdensitzung bis auf den letzten Platz voll besetztEin Abend im Braueschweier Märchenwald

BRAUERSCHWEND (cdl). Es war einmal eine Faschingssitzung in Brauerschwend. In diesem Jahr drehte sich alles auf der Fremdensitzung rund um das Motto Braueschweier Märchenwald. Aber ganz so genau nahmen es die Narren dann doch nicht und der Programmablauf orientierte sich an zehn Streichen frei nach Wilhelm Buschs Max und Moritz. mehr …..

FaschingGrebenau0

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Für den Grebenauer Fasching gibt es einige freiwillige Helfer die seit dem letzten Wochenende unermüdlich und mit viel Eifer an der Gestaltung des diesjährigen Faschings arbeiten. Foto: privat

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: 58. Elferratssitzung in GrebenauAufwendige Vorbereitungen für Grebenauer Fasching

GREBENAU (ls). Am Wochenende starte vielerorts der Fasching. So auch in Grebenau – und das schon seit stolzen 58 Jahren. Schon im Vorhinein wird gehämmert und gemalt und auch die anderen Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wer dabei denkt, allein gute Stimmung und bunte Kostüme machen eine gelungene Faschingssitzung, der hat sich geirrt. mehr …..

FaschingVogelsberg1

Seit 116 Jahren feiert ganz Freiensteinau Fastnacht. Zumindest gefühlt seit dem ersten Tag ist der „ahle Kallheinz“ in Fastnachtshochburg mit von der Partie. Fotos: Maximilian Fischer

Auf der Ersten von gleich drei Fremdensitzungen in der Fastnachtshochburg Freiensteinau bebte die HalleIn Freiensteinau wackelte die Hütte

FREIENSTEINAU (mf). Die fünfte Jahreszeit scheint endgültig angekommen: In allen Winkeln des Vogelsbergs laufen die närrischen Feten und Showeinlagen an. So auch am Samstagabend die 1. Fremdensitzung in Freiensteinau. mehr …..

FaschingRomrodVeranstaltung0

"Kaum zu glauben aber wahr - Zeller Halbe im 62. Jahr!": Mit der Zeller Halbe ging es in die Faschingssaison an diesem Wochenende. Fotos: privat

Zell jubelt und es lacht, zu 62 Jahr' Fassenacht: Mit Zeller Halbe startet der Fasching in der RegionZeller Halbe läutet fünfte Jahreszeit ein

ZELL (ls). „Zell jubelt und Zell lacht – zum 62. Mal ist Fassenacht“ – mit diesen Worten startete die mittlerweile 62. Zeller Halbe an diesem Abend. Ergo, seit 1955 gibt es die traditionsreiche Faschingsveranstaltung – und die war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. mehr …..

FaschingFeldatal1

Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar haben ab sofort die Regentschaft über das Feldataler Rathaus. Fotos: cdl

Rathausstürmung und Inthronisation des Kinderprinzenpaares in Groß-FeldaNarren übernahmen bereits infiltriertes Rathaus

GROSS-FELDA (cdl). Nun haben die Narren in Feldatal das Sagen: Zunächst wurde das neue Kinderprinzenpaar Laura Euler und Niko Arndt inthronisiert. Beim anschließenden Sturm auf das Rathaus mussten die Feldataler Narren etwas suchen. Der Bürgermeister und der Erste Beigeordnete hatten bereits im Vorfeld die Flucht ergriffen. mehr …..

AlsfeldLifestyle0

Mit lautem Knall und viel Konfetti eröffneten die Narren des Alsfelder Carneval Clubs pünktlich am elften Elften um 11.11 Uhr die fünfte Jahreszeit. Bürgermeister Stephan Paule verteidigte die Stadtkasse und den Stadtschlüssel wehement - musste sich aber dennoch geschlagen geben. Foto: ls

Elfter Elfter um 11.11 Uhr: Alsfelder Carneval Club eröffnet die närrische fünfte Jahreszeit mit tösendem Knall, Konfetti und guter LauneHelau, Alaaf und jede Menge Konfetti

ALSFELD (ls). Glitzernde Pailettenröcke, schwingende Narrenkappen, freudestrahlende Gesichter und ein dreimal donnerndes Helau. Am Freitagvormittag, den elften Elften, pünktlich um 11.11 Uhr startete in Deutschland die fünfte, närrische Jahreszeit. Ganz vorne mit dabei: Der Alsfelder Carneval Club, der mit allen Garden, dem Elferrat, natürlich dem Dappscher und großer Kanone auf den Alsfelder Marktplatz zog, um von dort aus das Rathaus zu stürmen und zu erobern. mehr …..

FeldatalVeranstaltung0

Wird es auch in der 37. KHC-Kampagne wieder ein Prinzenpaar geben? Grafik: privat

In Groß-Felda beginnt das närrische Treiben am 11. November um 20.11 UhrKnuts Hut Club stimmt sich auf „tolle Tage“ ein

GROSS-FELDA (ol). 275 Tage haben die Narren geruht, am 11. November geht es wieder los: Die Kampagne 2016/2017 beginnt. Überall in Deutschland bringen sich die Faschings- und Karnevalsvereine in Position, um eine 110 Tage währende Kampagne zu feiern. So auch in Groß-Felda. mehr …..

LauterbachPanorama0

Der Versuch der Geldbörsenwäsche, in der Mitte das Prinzenpaar, umgeben von TUMBA-Mitgliedern. Fotos: cdl

Ein alter Brauch: Am Aschermittwoch waschen die Lauterbacher ihre Geldbeutel – Wetter bescherte heute eine Tücke:Zu viel Wasser für die traditionelle Wäsche

LAUTERBACH (cdl.) Am Aschermittwoch waschen die Lauterbacher traditionell ihre Geldbeutel an den Schrittsteinen in der Lauter. Der seltene Brauch soll die letzten vorhandenen Cents nach den ausgelassenen Feiern aus der Geldbörse spülen und Platz für neuen Reichtum schaffen. Daran änderte auch das miese Wetter heute nichts. Aber das Regenwetter bescherte eine Tücke. mehr …..

PanoramaVogelsberg0

Kinderfasching in Udenhausen: Da konnten die Kinder viel Fantasie walten lassen. Fotos: bl

Erst Süßigkeiten und Eier gesammelt, dann im Dorfgemeinschaftsraum gefeiertAls die Kinder das Zepter in der Hand hatten

GREBENAU-UDENHAUSEN (bl). Der letzte Tag des Faschings in Udenhausen in diesem Jahr gehörten den kleinen und größeren Kindern. Nach dem Treffen beim Dorfgemeinschaftshaus gingen die kleinen Karnevalisten in Begleitung von Helferinnen und Helfern des Kinderfaschingsteams durch den Ort und sammelten Süßigkeiten oder Eier für ihre Feier die im Dorfgemeinschaftsraum stattfand. mehr …..

PanoramaVogelsberg0

Fröhliches Helau auch unter Regenschirm und -cape: Gardemädels im Ehringshäuser Zoch. Fotos: aep

"D'r Zooch kütt": Der Ehringshäuser Karnevalszug zog im kalten Regen durch das DorfTrotziges Helau unter den weinenden Wolken

EHRINGSHAUSEN (aep). Kein Sturm, aber auch am Dienstag nach dem stürmischen Rosenmontag mussten Faschingsfreunde hartgesotten sein, wenn sie Freude an den Umzügen haben wollten – so auch heute beim traditionellen Karnevalsumzug  „D’r Zooch kütt“, der einen Hauch von Kölle nach Ehringshausen aufs Land zaubert. Aber auch, wenn der Regen nur kurze Pausen machte: Der vom SV Ehringshausen veranstaltete Zoch startete wie gehabt im Dorfzentrum am Sportheim mit 21 Zugnummern. Fast trotzig: Man sang und jubelte sich warm. mehr …..

PanoramaVogelsberg0

Tanzen und springen auch im Sturmtief: der Bajazz Martin Heuser mit dem Springerzug. Fotos: aep

Springerzug in Herbstein mit kleinerem Programm: keine Motivwagen, kürzere StreckeDie Narren, die dem Sturmtief trotzten

HERBSTEIN (aep). Man muss schon ein bisschen Narr sein, um bei Sturm und Regen stundenlang über die Straßen zu toben. Aber das sind am Rosenmontag ja alle, und so ließ sich die Fastnachtvereinigung heute auch von Sturmtief Ruzica nicht abschrecken und startete den berühmten Springerzug fast pünktlich um 10.11 Uhr mit Bajazz Martin  Heuser an der Spitze – allerdings in abgespeckter Form. Es gab keine Motivwagen und nur eine verkürzte Strecke. Jene, die dabei waren, hatten dennoch ihren Spaß. mehr …..

PanoramaVogelsberg0

Heiße Polizstinnen bei kühler Witterung: gute Laune im Mücker Karnevalsumzug. Alle Fotos: Michelle Bauer

Großer Fastnachtsumzug in Mücke vor über 10.000 ZuschauernVon gruselig bis niedlich, Hauptsache lustig

MÜCKE  (mb). Trotz des windigen und regnerischen Wetters: Auch der 25. große Fastnachtsumzug an diesem Sonntag in Mücke war ein Publikumsmagnet. Fast 60 Gruppen bildeten den Umzug, und über 10.000 Besucher jubelten und feierten mit der feuchtfröhlichen Kolonne. mehr …..