Für ihr ehrenamtliches Engagement in der Christkönig Gemeinde in Alsfeld und um Alsfeld, übergab Bürgermeister Stephan Paule an die Vorsitzende des Caritas-Kreises, Hildegard Tillhon, sowie ihren Ehemann Horst Tillhon, im Rahmen eines Jubiläumsgottesdienstes anlässlich der Goldenen Hochzeit des Ehepaars, die Silberne Anstecknadel der Stadt Alsfeld sowie die Ehrenamts-Cards des Landes Hessen im Auftrag des Vogelsbergkreises. Foto: Stadt Alsfeld

AlsfeldPanorama0

Silberne Anstecknadel der Stadt Alsfeld und die Ehrenamts-Cards des Landes Hessen für Hildegard und Horst TillhonSilberne Anstecknadel für Eheleute Thillon

ALSFELD (ol). Für ihr ehrenamtliches Engagement in der Christkönig Gemeinde in Alsfeld und um Alsfeld, übergab Bürgermeister Stephan Paule an die Vorsitzende des Caritas-Kreises, Hildegard Tillhon, sowie ihren Ehemann Horst Tillhon, im Rahmen eines Jubiläumsgottesdienstes anlässlich der Goldenen Hochzeit des Ehepaars, die Silberne Anstecknadel der Stadt Alsfeld sowie die Ehrenamts-Cards des Landes Hessen im Auftrag des Vogelsbergkreises.

Die Auszeichnung mit der Silbernen Anstecknadel der Stadt Alsfeld und der Ehrenamts-Card, war für Bürgermeister Stephan Paule und Pfarrer  Jerzy Dmytruk ein besonderes Anliegen, das ging aus der Pressemitteilung der Stadt hervor. Bis zu 100 Stunden im Monat setze sich das Ehepaar für andere Menschen ein.

Seit 1991 sei Frau Hildegard Tillhon festes Mitglied und Vorsitzende des Caritaskreises, als Herzstück der Gemeinde Christkönig in Alsfeld. Mit Herzblut widme sie sich der Caritas-Arbeit ehrenamtlich. „Die Caritasarbeit-Arbeit vor Ort wird dicht an Menschen gewährleistet. Sie besuchen Menschen, sie trösten sie, sie hören ihnen zu, sie lachen und weinen mit Ihnen. Es ist sicherlich nicht immer einfach, ihre Zeit, Kraft und viel Engagement – vielleicht auch manche schlaflosen Nächte-wenn ein Problem anstand – zu lösen, dieses Amt gewissenhaft auszuüben. Ich glaube und bin fest überzeugt, dass sie auch viel Freude und Anerkennung bei der Ausübung ihres Ehrenamtes erfahren “, erklärte Bürgermeister Paule.

Paule über die Tillhons: „So verändert man die Welt“

Horst Tillhon sei als Vorsitzender des Festausschusses der katholischen Pfarrgemeinde für zahlreiche Aktivitäten zuständig. Für die Organisation der Feste wie: Fronleichnam Pfarrfest, Osternächte bis hin zu Reparaturarbeiten am Pfarrhaus, der Kirche oder Fahrdiensten zu und nach den Gottesdiensten, stelle Herr Tillhon ständig im Dienst für den Nächsten seine Zeit zur Verfügung auch als ehemaliger Vorsitzender der Kolpingsfamilie Alsfeld von 2002 bis 2008. Weiterhin sei er beim Technischen Hilfsdienst in Alsfeld ehrenamtlich tätig gewesen.

„Die wichtigsten Dinge lassen sich mit Geld nicht kaufen: Liebe. Gesundheit. Familie. Freundschaft. Und: das Ehrenamt. Wir könnten vieles in unserer Gesellschaft nicht erleben und aufrechterhalten, wenn nicht Millionen Menschen bereit wären, auf allen Gebieten ehrenamtliche Dienste zu verrichten. So verändert man die Welt, Schritt für Schritt und gemeinsam. So führen Sie hier ganz konkret und allmählich die Änderung herbei, die Sie und wir in der Welt sehen wollen. Vielen Dank für dieses Engagement“ sagte der Rathauschef und Pfarrer Dmytruk.