Licher Privatbrauerei
Eine starke Anfangsphase und einige Einschussmöglichkeiten reichten der FSG Mücke/Merlau nicht, um den Tabellenführer zu bezwingen. Fotos: cdl

Kreisliga ASportVogelsberg0

Die Zusammenfassung der Spiele in der Kreisliga AKonle lässt mit Dreierpack Ohmes/Ruhlkirchen jubeln

VOGELSBERGKREIS (cdl). Hauen und Stechen an der Tabellenspitze der Kreisliga A: Die ersten vier Teams liegen ganz eng beieinander. Und erneut konnte der TSV Burg/Nieder-Gemünden nicht ins Spiel geschehen eingreifen. Am Sonntagvormittag wurde die Partie in Treis kurzfristig abgesagt.

Somit hatte die FSG Ohmes/Ruhlkirchen und der SV Hattendorf Gelegenheit mit Siegen sich in der Tabelle vorerst etwas abzusetzen.

FC Bechtelsberg – TV/​VfR Groß-Felda     3:1

Nach dem Spiel am Freitagabend musste der TV/VfR Groß-Felda heut direkt wieder ran. Und zu Beginn machten es die Gäste auch gut und Bechtelsberg verschlief die Anfangsphase. Robin Klaus wurde steil geschickt und tauchte alleine vor dem gegnerischen Kasten auf. Eiskalt verwertete er (9.) zur Führung für die Gäste. Jetzt wachte die Heimelf auf und machte Druck. Jannis Bernhardt (15.) sorgte für den Ausgleich. Jetzt war Bechtelsberg endgültig im Spiel und wenig später gelang Johannes Steven Ruhl (22.) die Führung. Gleich zwei Mal scheiterte Bernhardt in der ersten Hälfte noch am Pfosten.

Im zweiten Durchgang drängte die Heimelf auf die Vorentscheidung. Nach einem Foul an Bernhardt setzte Spielertrainer Christian Frick (52.) den fälligen Freistoß aus halbrechter Position aus etwa 18 Metern in den Knick. Die Gäste versuchten sich noch einmal aufzubäumen, der Kräfteverschleiß war ihnen jedoch anzumerken. Die Gastgeber dagegen ließen den letzten Willen vorm gegnerischen Tor vermissen, sodass es bis zum Ende beim verdienten 3:1 blieb.

ol-bechtelsberg1903-5
ol-bechtelsberg1903-4
ol-bechtelsberg1903-3
ol-bechtelsberg1903-2
ol-bechtelsberg1903
ol-bechtel-1903

FSG Ohmes/​Ruhlkirchen – FSG Mücke/​Merlau     3:1

Tobias Konle hatte es die FSG Ohmes/Ruhlkirchen zu verdanken, dass sie ihre Tabellenführung verteidigen konnte. In der Anfangsphase machte zunächst die Gäste den etwas besseren Eindruck und kamen zu einigen Möglichkeiten. Christian Eibach (18.) belohnte sein Team für den engagierten Auftritt mit dem Führungstreffer. Jedoch war es kein Wirkungstreffer, sondern der Wachmacher für den Tabellenführer. Mit einem Doppelpack brachte Tobias Konle (22., 28.) seine Mannen in Front. In einer lange offenen Partie war es erneut Konle (88.) mit seinem dritten Treffer, der kurz vor Schluss für die Entscheidung sorgte.

ol-ohmes2-1903
ol-ohmes1-1903
ol-ohmes-1903
ol-ohmes4-1903

SG Schwalmtal – SG Herzberg     2:1

Für die Schwalmtaler war es der erste Einsatz nach der Winterpause. Erstaunlicherweise tat man sich gegen das Tabellenschlusslicht schwer. Herzberg dagegen biss sich in die Partie und machte der Heimelf das Leben schwer. Nach einer halben Stunde gingen die Gastgeber durch René Steuernagel in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Alexander Stach auf 2:0. In der zweiten Hälfte verpassten es die Schwalmtaler den Sack frühzeitig zuzumachen und ließen ihre Möglichkeiten ungenutzt. 20 Minuten vor Schluss belohnte sich Herzberg mit dem Anschlusstreffer. Zu mehr sollte es jedoch nicht reichen, während die Schwalmtaler an diesem Sonntag zu viele Chancen liegen gelassen hatten.

SV Hattendorf – FSG Queckborn/​Lauter     3:1

In der ersten Hälfte tat sich der SV Hattendorf schwer und die Gäste aus Queckborn/Lauter waren das aggressivere Team. Wenn der Ball jedoch zielstrebig vor das Tor gespielt wurde, dann von den Gastgebern, die trotz weniger Ballbesitz zu zwei guten Möglichkeiten durch Manuel Merle und Christian Andreev kamen. Kurz vor dem Pausenpfiff war dann Merle zur Stelle.

Im zweiten Durchgang kam dann Hattendorf besser ins Spiel und hatte den Gegner im Griff. Nach einem Strafstoß erhöhte Andreev (62.) auf 2:0. In die Drangphase der Gastgeber fiel jedoch der Anschlusstreffer durch Marvin Luckert (65.). Jan Luca Metz stellte den alten Zweitorabstand zu Beginn Schlussviertelstunde erneut her. Kurz vor Schluss musste noch ein Hattendorfer mit der Ampelkarte vom Platz, aber zu diesem Zeitpunkt war die Partie bereits entschieden.

FSG Lumda/​Geilshausen – SV Nieder-Ofleiden     2:3

Innerhalb von knapp fünf Minuten verspielte die FSG Lumda/Geilshausen den zweiten Sieg in Folge. Dabei hatten sie bis dahin einen couragierten Auftritt gezeigt bis in den Schlussminuten die Kräfte schwanden. In einer abwechslungsreichen Partie mit leichten Vorteilen für die Heimelf traf Marcel Kratz (37.) zur Führung, der zuvor von Patrick Sagrauske auf die Reise geschickt worden war. Im zweiten Durchgang erhöhte dann erneut Kratz (59.) auf 2:0. In der Schlussphase drehten die Gäste aber dann noch einmal auf. Zunächst gelang Kevin Reiss (81.) der Anschlusstreffer. Kurz darauf traf Robin Heise (83.) zum Ausgleich. In diesen verrückten vier Minuten war letztendlich Christoph Weber (84.) zur Stelle, der das Spiel in einem fulminanten Schlussspurt für den SV Nieder-Ofleiden drehte.

SG Reiskirchen/​Bersrod/​Saasen – SV 1927 Harbach     1:1

Binnen zwei Wochen trafen am Samstagnachmittag die SG Reiskirchen/​Bersrod/​Saasen und der SV 1927 Harbach zum zweiten Mal aufeinander. Dabei sah es bereits so aus, als könnte Harbach auch das zweite Aufeinandertreffen innerhalb kurzer Zeit für sich entscheiden. In der Anfangsphase brachte René Nicklas (2.) die Gäste in Führung. In einer umkämpften Partie mit Chancen auf beiden Seiten fielen dann lang Zeit keine weiteren Treffer. Nachdem ein Spieler der Dreier-SG Mitte der zweiten Hälfte mit der Ampelkarte vom Platz musste, sahen die Gäste bereits wie der sichere Sieger aus. Die Heimelf schaffte aber in Unterzahl durch Robin Kässmann (81.) den späten Ausgleich. Harbach verpasste somit den möglichen Sprung an die Tabellenspitze.

FSG Lumda/​Geilshausen – TV/​VfR Groß-Felda     4:0

Bereits am Freitagabend musste der TV/VfR Groß-Felda in Geilshausen ran. Dabei bekamen die Gäste einen weiteren Dämpfer im Abstiegskampf. Bereits in der ersten Hälfte gerieten die Gäste aussichtslos ins Hintertreffen. Nach einer Viertelstunde traf Johannes Muth zur Führung für die FSG. Bastian Frischholz (40.) und Marcel Kratz (44.) erhöhten zur komfortablen 3:0-Pausenführung. Im zweiten Durchgang schafften es die Gäste nicht, noch einmal zurückzukommen und sich vor des Gegners Tor entscheidend durchzusetzen. Mit seinem zweiten Treffer sorgte Kratz (75.) für den 4:0-Endstand.

TSG Nieder-Ohmen – SG Rüddingshausen/​Londorf     3:1

Die TSG Nieder-Ohmen ist mit maximaler Punktausbeute in die Rückrunde gestartet und ihre ersten beiden Duelle erfolgreich bestritten. Nach einer Viertelstunde brachte Dennis Rühl die Heimelf in Führung. Mit dem knappen Vorsprung ging es auch in die Pause. Nach Wiederanpfiff gelang Florian Schnell (56.) zunächst der Ausgleich. Doch mit erneut kämpferischer Einstellung wollte Nieder-Ohmen den Sieg unbedingt erzwingen. David Schmitt (63.) und erneut Rühl (66.) sorgten binnen kürzester Zeit für die Entscheidung.

SG Treis/​Allendorf II – TSV Burg/​Nieder-Gemünden     abgesagt

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld

Christian Dickel
Verantwortlicher Redakteur bei Oberhessen-live, Studienabschluss an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, Fachjournalistik Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.