ab 2.6.
Neu im Aurum-Team: Mario Eichenauer (M.), ein erfahrener Wertpapierspezialist, Vermögensmanager und Financial-Consultant. Schon seit Jahren arbeitete er mit Karin Döll und Geschäftsführer Manfred Schnell zusammen – zunächst in einem Geldinstitut, nun im eigenen Unternehmen. Foto: privat

AlsfeldWirtschaft13

Mit Eichenauer stößt ein Wertpapierspezialist zum UnternehmenAurum verstärkt sein Team mit Mario Eichenauer

ALSFELD (ol). „Ich – besser gesagt wir – beraten unsere Kunden so, als ging es um unser eigenes Geld“, nennt Mario Eichenauer seinen Anspruch an die tägliche Arbeit in dem jungen Unternehmen „Aurum Vermögensmanagement“.

Das Unternehmen wurde erst vor einem Jahr von Manfred Schnell gegründet. Mit dem 47-jährigen Eichenauer hat er sich einen weiteren erfahrenen Vermögensspezialisten ins Team geholt, berichtet das Unternehmen in einer Pressemeldung.

Nach der Gründung vor einem Jahr, dem Umzug in größere Geschäftsräume in das alte Arbeitsamt-Gebäude in der Bürgermeister-Haas-Straße sowie stetig wachsender Anzahl der Kunden, sei die Erweiterung des Teams eine logische und konsequente Folge gewesen. Mit dem gebürtigen Brauerschwender holt sich Schnell einen kompetenten Kollegen ins Team, mit dem er bereits bei seinem früheren Arbeitgeber viele Jahre eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet hat. Eichenauer: „Dies wird auch künftig so sein – wir ergänzen uns zum einen optimal, zum anderen können wir uns auch gegenseitig vertreten, was unseren Kunden Sicherheit gibt.“

„Durch Mario Eichenauers langjähriger Beratungstätigkeit und Erfahrungen im gehobenen Privatkundenbereich haben viel Kunden seine Arbeit schätzen gelernt und möchten auch in Zukunft auf seinen Rat nicht verzichten“, weiß Schnell. Müssen sie auch nicht, denn durch den Wechsel in die Selbstständigkeit hat Schnell seinen und auch Eichenauers Kunden die Möglichkeit geschaffen, Banken unabhängig ein optimales Finanz- und Vermögensmanagement zu erfahren, bei dem sich auch Gedanken darübergemacht werden, was beispielsweise mit dem Euro passiert oder wie mit Inflation umzugehen ist.

Schnell und Eichenauer erläutern den Hintergrund, der sie zu dem Schritt in die berufliche Veränderung bewegt hat: „Immer mehr professionelle Vermögensberater verlassen die begrenzte Beratungswelt ihrer Bank und möchten die Kunden zukünftig unabhängig beraten, so auch wir.“ Die größere Auswahl und die bessere Qualität der Anlagemöglichkeiten würden den Kunden laut der beiden Spezialisten bessere Chancen bieten. „Durch die großen, finanzstarken Direktbanken und deren schlanker Kostenstruktur können wir Anlagen oft kostengünstiger anbieten, als herkömmliche Banken“, erklären sie einen Grund ihres Erfolges.

Dem Aurum-Team liege die individuelle Beratung ihrer Kunden am Herzen. Und sie gehen dabei einen Schritt weiter, als man es von Geldinstituten kenne:  Neben all den Finanzdienstleistungen biete das Unternehmen auch ein Family-Office für langjährige Kunden an. Sprich, sie kümmern sich neben den Finanzen auch um bürokratische Angelegenheiten und leisten Hilfe bei der Immobilienverwaltung,  im Krankheitsfall, Erbfall und sind auch behilflich bei der privaten Ablage und Überwachung von Bankunterlagen. Vertrauen, persönlicher Kontakt und echte Hilfsbereitschaft seien die Geheimnisse des Erfolgs des jungen Unternehmens.

13 Gedanken zu “Aurum verstärkt sein Team mit Mario Eichenauer

  1. Sehr geehrter Herr Sparrow,

    ich empfehle Ihnen mal eine journalistisch hochwertige Zeitung zu kaufen und zu schauen, wie da mit Pressemitteilungen von Unternehmen umgegangen wird. Dann hätten Sie verstanden, was ich meine. Aber wenn die Bildung aus „Chatten“ (wo ist das hier denn ein Chat?) und Hollywoodfilmen besteht, kann man das wohl nicht erwarten.

    @OL-Redaktion: Das war jetzt kein Vorwurf an Sie. Sie geben sich viel Mühe und werden ohne Zweifel immer besser.

    9

    0
  2. Meine Erfahrungen mit Herrn Schnell sind sehr gut. Ich habe ihn früher als den Top-Berater der Bank im Wertpapiergeschäft kennengelernt. Auch der neue Mitarbeiter von Aurum hat damals einen guten Eindruck als Vertreter von M. Schnell bei mir hinterlassen, sonst hätte man ihn wohl auch nicht zu Aurum geholt. Die beiden sind sehr seriös und haben schon an der Bank nicht ausschließlich die hauseigenen Produkte angeboten. Da viele Banken hauptsächlich Produkte ihrer Verbundpartner anbieten, was schon damals für mich ein entscheidender Punkt war, mich von Herrn Schnell beraten zu lassen.

    7

    25
  3. Unabhängig?leben die von Luft und liebe? Ich lach mich schlapp, habe negative Erfahrung gemacht bei beiden, wie sie noch bei der Bank waren. Anlagen gingen voll in die Hose. Und jetzt wollen die unabhängig vermitteln? Ich bezweifle das. Sollen mal weiter die Kunden anzocken

    36

    7
  4. Schlaumeierei ohne Grenzen, aber wo ist denn bei sämtlichen relevanten Passagen klar, was das Unternehmen nun selbst veröffentlicht hat?!

    27

    3
  5. Das Unternehmen wurde erst vor einem……………..berichtet das Unternehmen in einer Pressemeldung.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    17

    3
  6. Die Kennzeichnung als „reine Werbung“ sollte auch bei Kreditinstituten, Parteien, Gewerkschaften und Politikern etc. oder auch bei Pressemitteilungen von Behörden erfolgen, die besonders im Vorfeld von Wahlen, wie im September im VB-Kreis, ihre Spitzen tagtäglich bei der Vollbringung ihrer „Wundertaten“ in den schönsten Farben darstellen.

    35

    4
  7. Finde den Hinweis auch beim wiederholten lesen nicht. Es sind viele Passagen als Zitat markiert, das stimmt, aber die dazwischen liegenden der Redaktion vermitteln den Eindruck, als wäre es eben keine Pressemittelung des Unternehmens. Selbst wenn sie überwiegend im Konjunktiv gehalten sind.

    Daher einfach nochmal die Bitte: Ich finde es sehr gut, über lokale Unternehmen und ambitionierte Gründer zu berichten. Aber es wirkt sehr einseitig positiv dargestellt. Zum Beispiel hätte mich brennend interessiert und journalistisch recherchiert werden sollen: Wo haben die beiden genannten Protagonisten ihre umfassende Erfahrung gesammelt? Im Private Banking der UBS, Credit Suisse und LGT oder doch eher in einem Unternehmen mir sehr begrenzten Möglichkeiten und Erfolgen in der Vermögensberatung?

    36

    9
    1. Danke für die Rückmeldung, wir werden uns das Feedback zu Herzen nehmen. Schließlich möchten wir uns stetig verbessern.

      9

      5
  8. Stimme Herrn Meier komplett zu: Man kann einen solchen Artikel veröffentlichen, aber doch bitte als Pressemitteilung des Unternehmens kennzeichnen.

    25

    3
    1. „, berichtet das Unternehmen in einer Pressemeldung.“ Stand von Anfang an genau so da, wie bei sämtlichen Artikeln, die nicht von uns verfasst wurden.

      6

      9

Comments are closed.