ab 2.6.
Die beiden Lauterbacherinnen Sabine Dietrich und Andrea König treten am 21. Januar gemeinsam im „Landsknechstskeller“ auf. Foto: privat

LauterbachVeranstaltung0

Konzert mit Texten im Landsknechtskeller in LauterbachDietrich und König: „South of the Border“

LAUTERBACH (ol). Lauterbach hat eine wiedererwachte Spielstätte: im traditionellen Weinkeller, dem „Landsknechtskeller“, sollen hier nach dem Willen der neuen Besitzer zukünftig wieder kleinere Veranstaltungen stattfinden.

Bereits zum zweiten Mal laden die Stadtbücherei Lauterbach und ihr Förderverein zu einer Veranstaltung in diese Räumlichkeiten ein. Die beiden Lauterbacherinnen Sabine Dietrich und Andrea König, beide Sängerinnen bei der A-Cappella-Formation „Jazz hat’s“, haben ein eigenes Programm mit dem Titel „South of the Border“ entwickelt. Das geht aus einer Veranstaltungsankündigung der Stadtbücherei Lauterbach hervor.

Dabei bildet das Konzert, Sologesang und Klavierbegleitung von und mit Sabine Dietrich, das Kernstück des Programms. Die Texte von Haruki Murakami, gelesen von Andrea König, fügen sich in die Liedfolge ein, auf ihre ganz eigene schwebende Art verbinden sie sich mit den Klängen der Musik, heißt es in der Ankündigung. Die Lieder erzählen Geschichten und Geschichten haben einen Klang. Dieses Phänomen machen sich die beiden Frauen zunutze. Lieder ganz unterschiedlicher Art (von beispielsweise Peter Gabriel, Lady Gaga, Wir sind Helden, Nena…) werden von Sabine Dietrich neu erfunden und erzählt. Murakamis Texte bündeln die Aussage des Programms und geben ihm einen Rahmen. Eine ruhige Stunde zum Lauschen und Träumen erwartet alle, die am Samstag, 21. Januar um 20 Uhr auf Einladung der Stadtbücherei Lauterbach und ihres Fördervereins in den Landsknechtskeller nach Lauterbach kommen.

Der Eintritt kostet 6 Euro, Kartenvorbestellungen sind in der Stadtbücherei Lauterbach unter 06641 184162 möglich. Die Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, den Kommentar zu sichten und zu entscheiden, ob er freigeschaltet wird. Kommentare mit rechtswidrigen oder sittenwidrigen Inhalten, insbesondere Beleidigungen, rassistische Andeutungen oder erkennbare Unwahrheiten können dazu führen, dass der Kommentar bei der Sichtung nicht freigeschaltet und entsprechend gelöscht wird. Außerdem behält sich die Redaktion vor, Kommentare gegebenenfalls noch nach der Zulassung zu löschen.

Oberhessen-Live distanziert sich ausdrücklich von politischen Inhalten und den Aussagen der Kommentare. Die Kommentare spiegeln ausnahmslos die Meinungen der Verfasser wider.