ab 2.6.
Das Begegnungscafé wird mit Unterstützung von verschiedenen Trägern wiederbelebt. Foto aep/archiv

AlsfeldVeranstaltung2

Begegnungscafé für Einheimische und Geflüchtete startet am 13. JanuarCafé Global – Treffpunkt für alle Menschen in Alsfeld

ALSFELD (ol). Am kommenden Freitag startet das neue Alsfelder Begegnungscafé Café Global im Freiwilligenzentrum. Initiiert von einer Reihe Freiwilliger, deren Ziel es ist, Einheimische und Geflüchtete, Alte und Junge zusammenzubringen.

Das Café Global bietet neben einem kleinen Imbiss, gemütlichen Beisammensein und interessantem Austausch zukünftig auch thematische Veranstaltungen, berichtete das evangelsiche Dekanat in seiner Veranstaltungsankündigung. „Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Alsfelderinnen und Alsfelder sowie Geflüchtete und andere Zugereiste unser Angebot nutzen würden und sich am Cafè Global beteiligen würden“, lautet die Hoffnung der Runde, die sich am kommenden Freitag ab 15 Uhr auf jede Menge Gäste einstellt. Kaffee und Kuchen stehen auf jeden Fall bereit.

Unterstützt wird das Cafè Global sowohl von den evangelischen Dekanaten Alsfeld und Vogelsberg als auch der Stadt Alsfeld. Es wird außerdem gefördert von dem Bundesprojekt Demokratie Leben.

2 Gedanken zu “Café Global – Treffpunkt für alle Menschen in Alsfeld

  1. K.Wermuth, ist nicht für berufstätige, berufstätige sollen das Geld verdienen für den Unterhalt der Flüchtlinge, lebenslange Arbeitslose…..,
    siehe Foto.

    11

    7
  2. Super Idee!
    Für Mitbürger, die berufstätig sind, kaum realisierbar. Nicht jeder kann am Freitag früh genug in den Feierabend bzw.das Wochenende gehen. Ich freue mich, wenn das in Zukunft berücksichtigt werden kann.

    7

    8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, den Kommentar zu sichten und zu entscheiden, ob er freigeschaltet wird. Kommentare mit rechtswidrigen oder sittenwidrigen Inhalten, insbesondere Beleidigungen, rassistische Andeutungen oder erkennbare Unwahrheiten können dazu führen, dass der Kommentar bei der Sichtung nicht freigeschaltet und entsprechend gelöscht wird. Außerdem behält sich die Redaktion vor, Kommentare gegebenenfalls noch nach der Zulassung zu löschen.

Oberhessen-Live distanziert sich ausdrücklich von politischen Inhalten und den Aussagen der Kommentare. Die Kommentare spiegeln ausnahmslos die Meinungen der Verfasser wider.