Schlitzer Runkelrübenfest
Aus nah und fern strömten Tausende Besucher auf der Schlitzer Runkelrübenfest. Fotos: cdl

VeranstaltungVogelsberg0

Ein ganz besonderes Fest insbesondere für KinderBesucheransturm beim Schlitzer Runkelrübenfest

SCHLITZ (cdl). Dass es im Vogelsberg immer weniger Kinder gibt, davon war zumindest auf dem Schlitzer Runkelrübenfest nichts zu sehen. Am Markplatz war am Samstagabend zur Eröffnung kaum ein Durchkommen. Dicht drängten sich die vielen Eltern mit ihren Kindern.

Bereits zum zwölften Mal feierte die Stadt ihr Runkelrübenfest. Die Schlitzer Antwort auf Halloween. „Im Schlitzerland haben die Kinder von alters her schon immer Rüben ausgehöhlt und mit einem Lichtlein versehen. Man hat darum gewetteifert, wer die schönste Runkelrübe hatte“, erklärte Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer. Früher sei das gar nicht so einfach gewesen, denn die Runkelrübe sei ein wertvolles Futtermittel gewesen und als Kind habe man aus der Scheune des Vaters oder Großvater heimlich eine stibitzen müssen. Aus diesem uralten Brauch habe man in Schlitz ein Fest insbesondere für die Kinder gemacht. Ebenso berichtete Schäfer über den Halloweenbrauch, der ursprünglich aus Irland stamme. Durch irische Einwanderer sei das Fest in den USA populär geworden und erst dort seien die Runkelrüben durch Kürbise ersetzt worden.

Schlitzer Runkelrübenfest

Der Barde Michael glänzte mit vielen lustigen Versen in seinen Liedern.

„Liebe Kinder ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Schlitzer Runkelrübenfest und eine schaurige Nacht“, eröffnete Schäfer das Fest. „Gestern im Internet habe ich die Nachricht gefunden, dass man uns irgendwo in Thüringen kopiert und ein Runkelrübenfest kreiert. Aber das Original bleibt natürlich bei uns“, kündigte der Barde Michael sein Runkelrübengeisterlied an. Nach den Grußworten der Schlitzer Kornkönigin Stefanie gab der elfjährige August Mildner eine Kostprobe seines Könnens auf dem Dudelsack.

Schlitzer Runkelrübenfest

Mit dem Dudelsack trat August Mildner auf die Bühne.

Schlitzer Runkelrübenfest

Überall in der ohnehin schmucken Schlitzer Altstadt herrschte eine heimelig, schaurige Stimmung durch die vielen leuchtenden Runkelrübenfratzen entlang der Gassen. Nach der kurzen Eröffnungszeremonie strömten die vielen Tausend Besucher an die Essensstände und es bildeten sich lange Schlangen. Wer eine der berühmten Schlitzer Krautwürste haben wollte, musste besonders viel Geduld mitbringen, obwohl das Geschäft abseits des Marktplatzes liegt. Aufgrund des großen Andrangs warteten viele Familien noch mit dem Essen und schlenderten durch die engen Gassen, um sich die Runkelrüben anzusehen. Die große Mehrheit der Kinder hatte sichtlich großen Spaß daran und die Eltern filmten mit ihren Smartphones Kinder und Rüben. Wieder andere nutzten die Gelegenheit, den geöffneten Geschäften einen Besuch abzustatten.

Schlitzer Runkelrübenfest

Ein Runkelrübenfest feiern ihr sollt, oder so ähnlich hätte es Meister Yoda den Schlitzern empfohlen.

Gegen 19.30 Uhr füllte sich dann erneut der Marktplatz mit Besuchermassen. Die Anzahl an Kindern wurde langsam merklich weniger. Bereits zuvor hatte man von den Jüngsten beim Rundgang durch die Stadt viele Verabschiedungsrufe gehört, denn so langsam war für sie Schlafenszeit angesagt. Die Band „female“ sorgte am Marktplatz für Stimmung bei den Erwachsenen Besuchern, während im Burghof der Barde Michael seine Ferse am Feuer seinem Publikum darbot. Und so feierte die Stadt Schlitz bis tief in die Nacht mit vielen Besuchern aus der Region, die die ganz besondere Atmosphäre sichtlich genossen.

Die Bildergalerie vom Schlitzer Runkelrübenfest

ol-runekruebefest21-2910
ol-runekruebefest12-2910
ol-runekruebefest6-2910
ol-runekruebefest14-2910
ol-runekruebefest13-2910
ol-runekruebefest9-2910
ol-runekruebefest30-2910
ol-runekruebefest8-2910
ol-runekruebefest7-2910
ol-runekruebefest18-2910
ol-runekruebefest101-2910
ol-runekruebefest4-2910
ol-runekruebefest22-2910
ol-runekruebefest3-2910
ol-runekruebefest29-2910
ol-runekruebefest16-2910
ol-runekruebefest1-2910
ol-runekruebefest-2910
ol-runekruebefest33-2910
ol-runekruebefest32-2910
ol-runekruebefest27-2910
ol-runekruebefest24-2910
ol-runekruebefest26-2910
ol-runekruebefest25-2910
ol-runekruebefest17-2910
ol-runekruebefest20-2910
ol-runekruebefest19-2910
Christian Dickel
War von 2016-2017 Redakteur bei Oberhessen-live, Studienabschluss an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, Fachjournalistik Geschichte